|  |  |  | 

Fußball News vom: 16.11.2017 - 13:46

bet365_banner_468x60_new

Bayer Leverkusen Bundesliga Wetten RB Leipzig

12. Spieltag: Leverkusen – Leipzig Tipp & Wettquoten

Bayer Leverkusen befindet sich auf der Erfolgswelle. Von den letzten fünf Bundesliga-Spielen ging keines verloren, zudem ist die Werkself zu Hause noch unbesiegt. Doch nun wartet mit dem Tabellen-Zweiten RB Leipzig eine ganz schwere Aufgabe auf Bayer 04.

12. Spieltag: Leverkusen – Leipzig Tipp & Wettquoten
Lars Bender und Bayer Leverkusen sind seit fünf Liga-Spielen ungeschlagen. (© Frank Hoermann / dpa / picturedesk.com)

Für Bayer Leverkusen kam die Länderspielpause wohl zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Mit sechs Liga-Spielen ohne Niederlage kletterte die Werkself in der Tabelle Schritt für Schritt nach oben und hat nun schon die Europapokal-Ränge im Blickfeld.

Für RB Leipzig kam die Unterbrechung des Liga-Betriebes hingegen wie gerufen. Die „Rasenballer“ krochen nach den zahlreichen Top-Spielen in drei Wettbewerben schon auf Zahnfleisch.

Mit einem Kraftakt gegen Hannover retteten sich die Sachsen aber zumindest noch mit einem Sieg in die zweiwöchige Pause. Somit gehen die „Bullen“ auch moralisch gestärkt von Tabellenplatz 2 in den Jahres-Endspurt.

Dieser beginnt am 12. Spieltag mit dem Gastspiel bei Bayer Leverkusen.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leverkusen gegen Leipzig endet remis

Wetten zu Bayer Leverkusen – RB Leipzig bei Bet365


 

Nach der Länderspielpause hat Leipzig immer gewonnen

Bei RB Leipzig war die Erleichterung nach dem 2:1-Heimerfolg gegen Hannover 96 groß.

Nach drei Niederlagen in Folge in drei Wettbewerben – zunächst im DFB-Pokal und in der Bundesliga jeweils gegen den FC Bayern sowie auch in der Champions League beim FC Porto – war der Sieg über den formstarken Aufsteiger immens wichtig.

Die Dreifach-Belastung hinterlässt eben seine Spuren. Das weiß auch RB-Coach Ralph Hasenhüttl. “Da merkt man schon, dass man manchmal an seine Grenzen stößt”, gesteht der Erfolgs-Coach.

 

Drei Weg Wette Sieg LeverkusenUnentschiedenSieg LeipzigAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,203,703,10Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,153,503,20Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,403,402,90Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,203,803,10Bet3000
Betway Fussball Wetten2,203,753,00Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,203,603,05Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,203,753,10Betfair

Quoten Stand vom 13.11.2017, 9:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

„Es ist optimal, nach den drei verlorenen Spielen mal wieder gewonnen zu haben”, sagte Leipzig-Kapitän Diego Demme nach dem Duell mit den Hannoveranern. “Es war ein sehr, sehr wichtiger und sehr schwer erarbeiteter Sieg”, meinte sein RB-Coach Ralph Hasenhüttl.

Zu verdanken hatten die „Bullen“ diesen Befreiungsschlag vor allem einem: Timo Werner. Der zuletzt glücklose Torjäger legte Yussuf Poulsen zunächst den Ausgleich in der 70. Minute auf, eine Viertelstunde später erzielte er dann den Siegestreffer. “Mein Tor war überragend von Diego Demme und Emil Forsberg vorbereitet. Der Sieg tut uns allen sehr gut“, sagte Werner nach dem Spiel.

 


Video: RB Leipzig vertraut beim Gastspiel in Leverkusen auch auf die Qualitäten von Timo Werner (Quelle: YouTube/Home of Football)

 

Diesen Aufwind wollen die Leipziger nun nach Leverkusen mitnehmen – um weiter Bayern-Verfolger Nummer eins zu bleiben. Bei den beiden vorigen Länderspielpausen ist ihnen jedenfalls die Rückkehr in den Liga-Alltag bestens geglückt: Sowohl beim HSV als auch in Dortmund wurde jeweils gewonnen.

Das sollte auch Bayer Leverkusen in höchste Alarmbereitschaft versetzen. Schließlich sieht Hasenhüttl seine „Bullen“ noch lange nicht am Zenit ihrer Leistungsfähigkeit. “Wir sind noch nicht am Ende angekommen. Wir werden nach wie vor das Gefühl nicht los, dass da noch mehr geht.”

 
Den Grund für den Optimismus sieht Hasenhüttl darin begründet, dass seine Mannschaft nun variabler agieren kann. „Wir können Spiele mit über 60 Prozent Ballbesitz gewinnen, aber auch, wie gegen Dortmund, mit 35 Prozent Ballbesitz unangenehm sein.” Allerdings hapert es in der Defensive, wie 13 Gegentore in der Liga und acht Gegentreffer in der „Königsklasse“ zeigen.
 

Der Leipzig-Coach sieht hier noch einiges an Verbesserungspotenzial: “Wir haben es bisher noch nicht so oft geschafft, zu null zu spielen. Meistens haben wir noch ein, zwei defensive Unzulänglichkeiten, die dann auch leider schnell zu Toren führen.“

 

Leverkusen: “Der Trend geht in die richtige Richtung!”

Anfängliche Probleme hatte auch Bayer Leverkusen zu bewältigen. Zu Saisonbeginn rutschte die Werkself sogar in den Tabellenkeller.

Das Eröffnungsspiel bei Bayern München ging mit 1:3 verloren – obwohl sich Leverkusen etliche Torchancen erspielte. Danach gab es zu Hause ein 2:2 gegen Hoffenheim, bei dem Bayer erneut beste Gelegenheiten ausließ.

Dem 1:3 in Mainz folgten ein 4:0 gegen Freiburg und ein 1:2 in Berlin. Danach startete die bis dato anhaltende Serie ohne Niederlage. Mittlerweile herrscht pure „Herrlichkeit“ unter dem Bayer-Kreuz. Seit fünf Bundesliga-Spielen ist die Werkself nun schon unbesiegt. In diesem Zeitraum gab es zwei Siege und drei Remis – wie zuletzt beim 1:1 in Augsburg.

“Wir haben die ersten Spiele eine Durststrecke gehabt, was die Ergebnisse angeht”, so der Bayer-Coach, der im Sommer von Jahn Regensburg an den Rhein kam. “Jetzt haben wir uns stabilisiert. Der Trend geht in die richtige Richtung.”

 

20171104_PD12015 (RM)  Lars Bender Leverkusen Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Foto: Für Bayer Leverkusen und Kapitän Lars Bender lief es zuletzt perfekt – seit fünf Bundesliga-Spielen ist die Werkself nun schon ungeschlagen. Jetzt soll der Erfolgslauf gegen RB Leipzig weiter gehen. (Credit: Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)


 

Im Gegensatz zu seinem Vor-Vor-Gänger Roger Schmidt setzt Herrlich nicht auf bedingungsloses Gegenpressing, sondern vermehrt auf Ballbesitz, Struktur, Spielaufbau und das geduldige Herausspielen von Torchancen.

 
Zudem gehören Teamgeist, Einsatz und Laufbereitschaft zu den Tugenden, die Herrlich auf dem Platz von seiner Mannschaft sehen will. “Wir haben ein Konzept, spielen guten Fußball und kreieren viele Torchancen. Er weiß, wie man als Spieler tickt und wie er mit uns umgehen muss“, ist Mittelfeld-Abräumer Dominik Kohr voll des Lobes.
 

Beim Testspiel in der Länderspielpause lief allerdings nicht alles optimal. Gegen den Zweitligisten MSV Duisburg kam Bayer 04 nur zu einem 3:3. Als eine Partie von “besonderer Bedeutung” für die zuletzt selten eingesetzten Profis hatte Herrlich das Testspiel gegen den MSV Duisburg angekündigt – und wurde Großteils enttäuscht. Nachhaltig empfehlen konnte sich keiner der „zweiten Garde“.

 

Leverksuen ist zu Hause noch ungeschlagen

Am Samstag im Heimspiel gegen RB Leipzig wird man eine ganz andere Leverkusener Mannschaft zu sehen bekommen. Schließlich präsentierte sich die Werkself vor heimischer Kulisse bislang von ihrer besten Seite.

Von den bisherigen fünf Heimspielen wurde keines verloren – es gab drei Siege (gegen Köln, Hamburg und Freiburg) und zwei Unentschieden (gegen Hoffenheim und Wolfsburg). Damit liegt Leverkusen in der Heimtabelle auf Rang 4.

 


 

Wohl auch deshalb sehen die Wettanbieter die Bayer-Elf vor dem anstehenden Duell mit den „Rasenballern“ im Vorteil. Denn die Leipziger weisen bislang eine ausgeglichene Auswärtsbilanz auf: Drei Siegen stehen drei Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis lautet 7:8.

Aber: Das erste und bislang letzte Duell in der BayArena haben die Leipziger in der vergangenen Saison für sich entschieden. In einem turbulenten Schlagabtausch in dem Leverkusen mit 1:0 und 2:1 führte, gewannen sie noch mit 3:2.

Ähnliche Fußballnews