|  |  |  | 

Fußball News vom: 19.10.2017 - 09:27

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten FC Augsburg Hannover 96

9. Spieltag: Augsburg – Hannover Tipp & Wettquoten

Augsburg und Hannover waren die Überraschungsmannschaften zu Saisonbeginn. Aktuell kämpfen sie gegen den Absturz – der FCA ist seit drei Spielen sieglos, die 96er haben die letzten vier Partien nicht gewonnen, die beiden letzten sogar verloren.

9. Spieltag: Augsburg – Hannover Tipp & Wettquoten
Waldemar Anton und Hannover 96 sind bereits seit vier Liga-Spielen sieglos. (© Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com)

Sowohl für den FC Augsburg als für Hannover 96 besteht in der Bundesliga derzeit akute Absturzgefahr.

Beide Klubs konnten mit einem hervorragenden Saisonstart überraschen – der FCA legte überhaupt den besten seiner Bundesliga-Historie hin – aber zuletzt kamen beide Klubs etwas ins Schludern.

Die Augsburger sind bereits seit drei Liga-Spielen sieglos, die Hannoveraner warten gar schon seit vier Liga-Partien auf einen vollen Erfolg.

Zwar befinden sich beide aufgrund ihres gut gefüllten Punkte-Kontos in der Tabelle noch immer in einer recht komfortablen Situation, doch der Blick sollte sich nun auch nach unten richten.

Der Verlierer dieser Begegnung am Samstagnachmittag könnte sich nach diesem 9. Spieltag in der unteren Tabellenhälfte wieder finden.

 


Der fussballportal.de Tipp: Augsburg gewinnt gegen Hannover

Wetten zu FC Augsburg – Hannover 96 bei Bet3000


 

Hannovers Angst vor dem Absturz

Besonders bei Hannover 96 ist die Fallhöhe extrem hoch. Vom ersten bis zum sechsten Spieltag blieb der Aufsteiger unbesiegt und lag zwischenzeitlich sogar auf Rang 3.

Doch an den letzten beiden Spieltagen setzte es jeweils 1:2-Niederlagen. Und da es davor auch nur zu zwei Unentschieden langte, sind die 96er nun seit vier Spielen sieglos und stehen mittlerweile nur noch auf dem 9. Tabellenplatz.

Besonders die beiden Last-Minute-Niederlagen gegen Gladbach und Frankfurt tun weh.

 

Drei Weg Wette Sieg AugsburgUnentschiedenSieg HannoverAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,103,403,50Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,003,603,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,003,403,80Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,053,503,80Bet3000
Betway Fussball Wetten2,003,503,75Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,003,353,70Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,053,503,70Betfair

Quoten Stand vom 19.10.2017, 09:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Mit dem 1:2 gegen Frankfurt rissen auch mehrere Serien: Neben den ersten beiden Gegentoren zu Hause, gab es für Hannover auch die erste Niederlage der Saison vor heimischer Kulisse. Überhaupt war es die erste Heimpleite seit September 2016.

“Von Anfang bis Ende hat der letzte Biss gefehlt. Das muss man auch knallhart analysieren, an was es gelegen hat – weil zwei Niederlagen in Folge sind nicht schön“, kritisierte 96-Keeper Philipp Tschauner knallhart.

 
Zwar sind die Niedersachsen als Neunter weiterhin näher an Tabellenführer Dortmund dran als am Tabellen-Vorletzten Werder Bremen – trotzdem befindet sich das Hannover-Umfeld in Alarmbereitschaft.„Ich schaue jetzt ganz genau hin“, warnt Hannover-Coach Andre Breitenreiter, der in Augsburg unbedingt gewinnen will.
 

Auch um sich einen Polster zu verschaffen – denn die nächsten zwei Gegner lauten Leipzig und Dortmund.

Breitenreiters Gedanken vor dem womöglich richtungsweisenden Spiel in Augsburg gehen in mehrere Richtungen. Soll er auf neue Spieler setzen, um denen eine Chance zu geben, die zuletzt nicht zum Zug gekommen sind oder soll er weiterhin auf seine eigentliche Stammformation vertrauen? „Um eine Reaktion zu bekommen“, wie er selbst feststellt.

Umbau oder alles beim Alten lassen. Breitenreiter grübelt. Er weiß, dass es am Samstag beim FC Augsburg keine Niederlage geben darf.

 

20170930_PD3596 (RM) Waldemar Anton Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com

Foto: Ein Bild mit Symbolcharakter – Hannovers Waldemar Anton nach der Last-Minute-Pleite gegen Eintracht Frankfurt. Für die 96er war dies die zweite Niederlage in Folge. Seit vier Spielen sind sie bereits sieglos. (Credit: Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com)


 

Sollte es beim FCA schief gehen und in der Folge auch gegen Leipzig bzw. Dortmund würden bei Hannover plötzlich fünf Pleiten in Serie zu Buche stehen – und die 96er wären plötzlich im unteren Tabellendrittel angesiedelt.

Doch daran will 96-Verteidiger Pirmin Schwegler nicht denken. “Wir hatten jetzt zwei Rückschläge, aber das haut uns nicht um. Wir sind als Mannschaft da auch gefestigt genug, um uns nicht umwerfen zu lassen.”

 

Augsburg “hatte noch kein richtig schlechtes Spiel”

In einer ähnlichen Ausgangslage wie Hannover 96 befindet sich auch der FC Augsburg. Die Fuggerstädter legten den besten Saisonstart der Vereinsgeschichte hin, sind nun aber schon seit drei Liga-Partien sieglos.

Tabellarisch wirkt sich das derzeit mit Rang 8 aus. Doch in Augsburg besteht aufgrund der kurzen Sieglos-Serie jedoch kein Grund zur Aufregung – schließlich ging es in der einen Partie gegen Tabellenführer Dortmund und in der anderen bei der TSG Hoffenheim ebenfalls gegen ein Top-Team.

 


Video: Zufriedenheit beim FC Augsburg nach dem 2:2 bei der TSG Hoffenheim. (Quelle: YouTube/FC Augsburg)

 

Und in beiden Partien haben die Fuggerstädter gezeigt, dass sie mithalten können. “Wir hatten noch kein richtig schlechtes Spiel. Wir haben als Mannschaft immer funktioniert, die Taktik immer umgesetzt“, bilanziert Mittelfeldspieler Marcel Heller die bisherige Saison des FCA.

 
Sein Trainer Manuel Baum war mit dem Auftritt bei der TSG allerdings nur bedingt zufrieden: “Mit dem Ergebnis ja, aber mit der zweiten Halbzeit nicht. Wir haben gefühlt den Faden verloren und hatten zu große Abstände.” Was Baum beim glücklichen Remis in Hoffenheim gefiel, war die Tatsache, dass seine Mannschaft zwei Mal einen Rückstand ausglich.
 

Um weiterhin Punkte im Kampf gegen Abstieg in die 2. Bundesliga zu sammeln, wäre am Samstag ein Heimsieg gegen Hannover notwendig. Schließlich gelten – unabhängig vom derzeitigen Tabellenstand – die 96er als einer der Mitkonkurrenten im Kampf um den Liga-Verbleib.

„Wir wissen, dass wir jeden schlagen können – vor allem in Heimspielen“, strotzt Baum nun vor Selbstvertrauen. Belegt wurde diese These auch schon: Am 5. Spieltag wurde Vize-Meister RB Leipzig mit einer 0:1-Niederlage nach Hause geschickt.

 

Das letzte Duell in Augsburg gewann der FCA

Das ist wohl auch ein Grund dafür, warum die Wettanbieter die Augsburger für das Aufeinandertreffen mit Hannover in der Favoritenrolle sehen.

Der FCA hat nur eines der bisherigen vier Heimspiele dieser Saison verloren (das bislang letzte mit 1:2 gegen Dortmund), davor aber zwei von drei gewonnen – eines davon gegen Leipzig.

Hannover wiederum blieb die ersten drei Auswärtsspiele dieser Saison unbesiegt (ein Sieg, zwei Remis) und erst bei der bislang letzten Dienstreise ging diese Serie zu Ende: Das 1:2 bei Borussia Mönchengladbach war Hannovers erste Auswärtspleite in dieser Spielzeit.

Zuletzt war Hannover im September 2015 beim FC Augsburg zu Gast und unterlag dabei mit 0:1. Es war und ist die bislang einzige Niederlage, die die 96er bei den Fuggerstädtern kassierten. Die Bilanz aus den anderen vier Gastspielen beim FCA: Zwei Siege, zwei Remis.

Ähnliche Fußballnews