|  |  |  | 

Fußball News vom: 11.05.2017 - 14:58

bet365_banner_468x60_new

1899 Hoffenheim Bundesliga Wetten Werder Bremen

33. Spieltag: Bremen – TSG Hoffenheim Tipp & Wettquoten

Werder Bremen kämpft am vorletzten Spieltag gegen die TSG Hoffenheim noch um ein Ticket für die Europa League. Geht die Serie weiter, holen die Grün-Weißen am Samstag zumindest einen Punkt – denn gegen 1899 hat Werder zu Hause noch kein Liga-Spiel verloren.

33. Spieltag: Bremen – TSG Hoffenheim Tipp & Wettquoten
Bremens Florian Grillitsch trifft auf seinen neuen Klub Hoffenheim. - (© Carmen Jaspersen / dpa / picturedesk.com)

In der vergangenen Saison befanden sich Werder Bremen und der TSG Hoffenheim am vorletzten Spieltag im unteren Tabellen-Drittel, ja sogar noch mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt.

Für diese Spielzeit wurde dies wieder erwartet, doch es kam mittlerweile ganz anders.

Während die TSG schon seit Saisonbeginn in den oberen Gefilden der Tabelle unterwegs ist, kletterten die Bremer erst im Verlauf der Rückrunde Schritt für Schritt nach oben.

So kommt es, dass sich Werder und Hoffenheim am 33. Spieltag gegenüberstehen und beide noch Punkte für das internationale Geschäft brauchen – die Norddeutschen für die Europa League und die Kraichgauer für die direkte Qualifikation für die Champions League.

Und beide stehen aufgrund ihrer Niederlagen am vergangenen Spieltag deshalb gehörig unter Zugzwang und müssen am Samstag unbedingt gewinnen.


Der fussballportal.de Tipp: Bremen gegen Hoffenheim endet remis

Wetten zu Werder Bremen – TSG Hoffenheim bei Betway


 

Hoffenheim ist in “Jetzt-erst-recht”-Stimmung

Durch die unglückliche Niederlage bei Borussia Dortmund am vergangenen Spieltag liegt die TSG Hoffenheim zwei Spieltage vor Schluss auf Rang 4 – zwei Zähler hinter dem BVB.

Der dritte Platz würde die Hoffenheimer direkt in die „Königsklasse“ bringen, mit dem derzeitigen vierten Tabellenplatz müssen sie im Spätsommer in die Qualifikation. Verständlich, dass man die Teilnahme an der Elite-Liga nicht von Glück oder Pech bei der Auslosung abhängig machen will.

Deshalb fordert auch Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann noch einmal volle Konzentration und Kraft für die verbleibenden zwei Liga-Spiele.

 

Drei Weg Wette Sieg Bremen Unentschieden Sieg Hoffenheim Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,65 3,80 2,45 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,60 3,60 2,55 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,85 3,40 2,40 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,70 4,00 2,60 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,70 3,80 2,40 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,60 3,65 2,50 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 2,70 3,40 2,60 Betfair

 

In Dortmund am letzten Wochenende war beides vorhanden, aber dafür spielte der Schiedsrichter nicht mit. Durch eklatante Fehlentscheidungen geriet Hoffenheim auf die Verliererstraße. So wurde etwa beim 0:1 eine klare Abseitsstellung von Torschütze Marco Reus nicht gesehen.

Nun muss die TSG darauf hoffen, dass der BVB in den restlichen zwei Spielen noch einmal patzt, damit sich Rang 3 am Ende vielleicht doch noch ausgeht. Darauf hofft auch Hoffenheim-Stürmer Andrej Kramaric.

“Wir werden alles versuchen und schauen natürlich nach Dortmund und hoffen, dass eine andere Mannschaft gegen sie punktet”, so der Kroate, der darauf hofft, doch noch den direkten Platz für die Champions League zu erobern. „Wir werden bis zum Schluss kämpfen, wie wir es in der ganzen Saison getan haben.“

 


Video: Zwar verloren, aber mit der Leistung waren die Hoffenheim-Spieler beim BVB dennoch zufrieden. (Quelle: YouTube/TSG 1899 Hoffenheim)

 

Jedoch gab es in Bremen für Hoffenheim noch nie etwas zu gewinnen. Bei den bisherigen acht Auftritten an der Weser waren vier Unentschieden das höchste der Hoffenheimer Gefühle. Ein Remis gab es im Weserstadion auch in der vergangenen Saison. Im Februar trennten sie sich mit einem 1:1.

Ein Punkt, der diesmal für beide Klubs zu wenig sein könnte. Hoffenheim würde Rang 3 verfehlen, sollte Dortmund in Augsburg gewinnen und für Bremen würde der Europapokal-Traum platzen, sollten Köln, Hertha und Freiburg siegreich bleiben.

 

Bremen schoss die zweitmeisten Tore in der Rückrunde

Deshalb will man sich beim SV Werder Bremen mit der 3:4-Niederlage am vergangenen Spieltag beim 1. FC Köln auch nicht länger befassen. Der Blick der Grün-Weißen ist konzentriert nach vorne gerichtet.

Die erste Bundesliga-Niederlage seit Mitte Februar soll lediglich eine kurze Unterbrechung des Erfolgslaufes sein und auf keinen Fall das Ende bedeuten. 11 Liga-Spiele in Folge blieb Bremen ungeschlagen, 9 davon wurden gewonnen.

Damit gelang den Bremern der Sprung aus der Abstiegszone in die Europapokal-Region. Jetzt wollen die Grün-Weißen zurück in die Erfolgsspur – und am Ende in die Europa League. Allerdings warten auf die Bremer „zwei extrem schwere Spiele“, wie Werder-Coach Alexander Nouri weiß. Zunächst am Samstag gegen Hoffenheim, dann geht es am letzten Spieltag nach Dortmund.

 

20170429_PD3748 (RM) Florian Grillitsch Carmen Jaspersen / dpa / picturedesk.com

Foto: Für Werders Florian Grillitsch ist das samstägige Duell mit der TSG Hoffenheim etwas Besonderes, denn er trifft auf seinen zukünftigen Verein. Mit einem Sieg könnte er diesem und damit auch sich selbst die direkte Teilnahme an der Champions League vermasseln. (Credit: Carmen Jaspersen / dpa / picturedesk.com)


 

“Mal schauen, für was es am Ende reicht”, meint Nouri gelassen. Er hatte schon ganz andere Zeiten erlebt.

Übernommen hatte er die Mannschaft vor dem 5. Spieltag, auf Rang 18 liegend. Nach 20 Spieltagen wurde nach einigen Auf und Abs noch immer keine große Steigerung ersichtlich, denn Bremen lag nur auf dem Relegationsplatz. Doch dann ging es los, mit einem 2:0 in Mainz starteten die Grün-Weißen ihren fulminanten Höhenflug, der erst von den Kölnern beendet wurde.

 
In der Rückrunde ist der SVW damit die drittbeste Mannschaft (hinter Bayern und Dortmund) und hat die zweitmeisten Tore erzielt (34 – nur Bayern hat mit 40 mehr). Auch das Torverhältnis von plus 15 ist das Zweitbeste nach jenem des neuen Meisters.
 

Kein Wunder, dass man sich in Bremen diese Rückrunde mit einer Teilnahme an am Europapokal veredeln möchte. Für einen Bremer Spieler ist diese allerdings bereits fix – für Mittelfeldspieler Florian Grillitisch.

Der zentrale Mittelfeldspieler wechselt zur neuen Saison zur TSG, also zum kommenden Gegner. Gewinnt Werder, kann Hoffenheim die direkte CL-Teilnahme wohl abschreiben – doch daran denkt der Österreicher nicht. Er will sich mit einem Heimsieg von den Bremer Fans verabschieden.

 

Werder hat die letzten fünf Heimspiele gewonnen und daheim noch nie gegen Hoffenheim verloren

Geht es nach den jüngsten Ergebnissen, stehen die Chancen dafür recht gut.

Denn Werder hat die letzten fünf Heimspiele mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 12:1 für sich entschieden. Nicht einmal Bayern und Dortmund konnten aus ihren jüngsten fünf Heimpartien die volle Punktzahl holen.

 
Hoffenheim hatte alle bisherigen vier Saison-Niederlagen in der Fremde (alle in der Rückrunde) kassiert. Zudem haben die 1899er von den letzten fünf Gastspielen nur eines für sich entscheiden können – Ende März mit 3:1 bei Hertha BSC. Von den darauffolgenden drei Auswärtsspielen gingen zwei verloren.
 

Zudem sind die Bremer gegen Hoffenheim zu Hause noch unbesiegt. Von den bisherigen acht Bundesliga-Duellen hat Bremen vier gewonnen und die anderen vier endeten mit einem Remis.

Die Wettanbieter sehen dafür die Chancen auf einen Bremer Heimsieg aber eher mittelprächtig. Die Buchmacher erwarten, wie die Siegquoten zeigen, eine ganze enge Kiste – allerdings mit leichten Vorteilen für Hoffenheim.

Ähnliche Fußballnews

  • 8. Spieltag: Hannover – Frankfurt Tipp & Wettquoten

    8. Spieltag: Hannover – Frankfurt Tipp & Wettquoten

    Per Last-Minute-Treffer hatte sich die Frankfurter Eintracht zuletzt endlich ihren ersten Heimsieg verschafft. Nach dem glücklichen Dreier gegen den VfB Stuttgart nehmen sich die Hessen nun in Hannover gleich den nächsten Aufsteiger zur Brust.

  • Bundesliga 2017/18: Werder Bremen – Gladbach Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2017/18: Werder Bremen – Gladbach Tipp & Wettquoten

    Zum Abschluss des 8. Spieltags der Bundesliga hat der SV Werder Bremen am Sonntag (18:00 Uhr) die Borussia aus Mönchengladbach zu Gast. Die Norddeutschen stehen unter Zugzwang, denn bislang ist den Bremern noch kein einziger Sieg in der Meisterschaft gelungen. Dies soll sich gegen die “Fohlen” ändern.

  • 8. Spieltag: Borussia Dortmund – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    8. Spieltag: Borussia Dortmund – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    Sieben Spiele, sechs Siege, ein Unentschieden – dank dieser beeindruckenden Ausbeute ist der BVB in der Bundesliga bislang das Maß aller Dinge. Nun allerdings steht mit dem Heimspiel gegen Vizemeister RB Leipzig (Samstag, 20:30 Uhr) der erste echte Härtetest auf dem Plan.

  • 8. Spieltag: Leverkusen – Wolfsburg Tipp & Wettquoten

    8. Spieltag: Leverkusen – Wolfsburg Tipp & Wettquoten

    Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg wollen ihren kleinen Aufschwung am Sonntag (15:30 Uhr) fortsetzen. Die Werkself kann dabei auf die hervorragende Heimbilanz bauen: In den letzten 20 Heimspielen gegen den VfL gab es nur eine Niederlage.

  • Bundesliga aktuell: Mainz 05 – Hamburger SV Tipp & Wettquoten

    Bundesliga aktuell: Mainz 05 – Hamburger SV Tipp & Wettquoten

    Stürzt Mainz den Hamburger SV noch tiefer in die Krise? Ein ganz brisantes Aufeinandertreffen steigt am Samstag (15:30 Uhr) in der Mainzer Opel-Arena. Hausherr Mainz 05 empfängt den HSV und will sich mit einem Heimsieg von den unteren Tabellengefilden entfernen. Dasselbe planen allerdings auch die “Rothosen”.