|  |  |  | 

Fußball News vom: 14.04.2017 - 08:40

bet365_banner_468x60_new

1899 Hoffenheim Bundesliga Wetten Gladbach

29. Spieltag: Hoffenheim – Gladbach Tipp & Wettquoten

Die TSG Hoffenheim befindet sich weiter auf Kurs Richtung Champions League. Um diesen weiterhin zu halten wäre jedoch ein Sieg gegen Borussia Mönchengladbach wichtig. Nur gab es gegen die “Fohlen”, die selbst nach Europa wollen, zuletzt nichts zu holen.

29. Spieltag: Hoffenheim – Gladbach Tipp & Wettquoten
Andrej Kramaric machte vier der letzten fünf Hoffenheim-Tore. - (© Uwe Anspach / dpa / picturedesk.com )

Nach drei Siegen in Folge mit dem Höhepunkt des 1:0-Erfolges über den FC Bayern verpasste es die TSG Hoffenheim am vergangenen Spieltag einen weiteren Schritt auf den Weg Richtung direkte Qualifikation für die Champions League zu machen.

Durch die 1:2-Niederlage beim Hamburger SV halten die Kraichgauer bei einem Zähler Vorsprung auf den Vierplatzierten aus Dortmund. Ein „Dreier“ in Hamburg hätte die Situation demnach deutlich verbessert.

Somit muss Hoffenheim weiterhin wachsam sein, denn der Polster auf die weitaus weniger lukrativere Europa League beträgt zwar komfortable acht Punkte, aber die kommenden drei Gegner stehen aktuell auf Platz 7, 8 und 9.

Als erster aus diesem Trio, das selbst noch Europapokal-Ambitionen hegt, kommt der Tabellen-Achte Borussia Mönchengladbach nach Sinsheim.

 


Der fussballportal.de Tipp: Hoffenheim gewinnt gegen Gladbach

Wetten zu TSG Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach bei Tipico


 

Nagelsmann schwärmt von der Gladbacher Mannschaft

Gegen die „Fohlen“ will die TSG Hoffenheim wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Niederlage beim HSV sollte nur ein Betriebsunfall sein – ab sofort geht es darum, sich die hervorragende Saison mit einer Teilnahme an der „Königsklasse“ zu veredeln.

Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann schwärmt vom kommenden Gegner: „Gladbach ist eine der Mannschaften, die ich in der Bundesliga sehr gerne anschaue, weil sie guten Fußball spielen. Sie haben viele sehr, sehr gute Fußballer in ihren Reihen. Auf den Außenbahnen haben sie – egal, wer spielt – sehr viel Tempo.“

 

Drei Weg Wette Sieg Hoffenheim Unentschieden Sieg Gladbach Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,05 3,60 3,50 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,05 3,50 3,40 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,10 3,40 3,50 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,10 3,70 3,70 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,05 3,50 3,60 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,00 3,45 3,55 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 2,00 3,30 3,70 Bwin

 

Trotz Bewunderung und Respekt für die Gladbacher, ist Nagelsmann aber schon davon überzeugt, am Samstag als Sieger vom Platz zu gehen. Dafür sollten seine Spieler aber wieder in bestmöglicher Verfassung sein. In Hamburg war das nicht der Fall, wie Nagelsmann zugeben musste.

„Wir waren emotional nicht bei 100 Prozent, deshalb war es eine verdiente Niederlage. Aber ich muss auch sagen, dass es ganz normal ist, dass man auch mal ein Spiel verliert.”

Ebenfalls normal ist es mittlerweile in der Bundesliga, dass ein Bayern-Besieger sein nächstes Liga-Spiel nicht gewinnt. Vor Hoffenheim schafften sechs andere Mannschaften keinen Dreier nach einem Sieg gegen die Bayern.

 

20170404_PD10606 (RM) Andrej Kramaric Uwe Anspach / dpa / picturedesk.com

Foto: Andrej Kramaric hat gut lachen. Er erzielte vier der letzten fünf Hoffenheim-Tore – wie das Siegtor gegen die Bayern. Insgesamt kommt er bereits auf 12 Saisontore – 10 machte er mit rechts und je eines mit links bzw. per Kopf. (Credit: Uwe Anspach / dpa / picturedesk.com)


 

In dieser Spielzeit ist auch Borussia Dortmund daran gescheitert. Der BVB bezwang die Bayern im Herbst und kassierte danach eine 1:2-Pleite in Frankfurt.

Der bislang letzte Klub, dem es gelang nach einem Sieg über die Bayern auch das darauffolgende Bundesliga-Spiel zu gewinnen, war Borussia Mönchengladbach. Nach einem 2:0-Sieg in München am 22. März 2015 gewannen die „Fohlen“ ihre nächste Liga-Partie mit 4:1 – übrigens in Hoffenheim.

Ein Ergebnis, auf das man bei der TSG am Samstag gerne verzichten würde – allerdings kommt ein äußerst unangenehmer Kontrahent in den Kraichgau.

 

Gladbach selbstbewusst, aber ohne Raffael

Zum einen ist Borussia Mönchengladbach die zweitbeste Mannschaft in der Rückrunde. 22 Punkte holten die „Fohlen“ aus den bisherigen elf Partien im zweiten Saison-Abschnitt – nur einmal in den letzten 42 Jahren hatten die Fohlen nach den ersten elf Spielen der Rückrunde eine bessere Bilanz.

In der Rückrunde haben die Gladbacher unter Trainer Dieter Hecking auch wieder ihre Liebe für Auswärtsfahrten entdeckt.

 
Von den bisherigen elf Auswärtsspielen (wettbewerbsübergreifend) unter Hecking hat die Borussia nur das Bundesliga-Gastspiel beim HSV verloren. Bis dahin haben die Gladbacher von vier Liga-Auswärtsspielen im Jahr 2017 drei gewonnen und eines unentschieden gespielt.
 

Von den zwei Gastspielen seit dem Hamburg-Trip holten sie ein 0:0 in Frankfurt und zuletzt ein 3:2 beim 1. FC Köln. Dank Lars Stindl, der den Derbysieg in der Schlussphase mit seinem achten Saisontor klar machte. Stindl sagt ganz cool über den Derby-Sieg: „Wir haben das rational runtergespielt. Wir haben Reife gezeigt, uns nach den Gegentoren nicht beeindrucken lassen.“

 


Video: Die Pressekonferenz mit Gladbach-Coach Dieter Hecking vor dem Auswärtsspiel bei TSG Hoffenheim. (Quelle: YouTube/Borussia Mönchengladbach)

 

Nun will Stindl mit seinen Kollegen gegen Hoffenheim nachlegen, um vielleicht doch noch die Teilnahme an der Europa League schaffen. Auch Hecking peilt selbstbewusst einen Auswärtssieg an: “In dieser Saison haben wir noch nicht gegen einen der ersten Vier gewonnen, das wollen wir gerne ändern.”

Dabei muss er aber auf Stürmer Raffael verzichten. Er hat sich beim 3:2 in Köln eine Innenbanddehnung im Knie zugezogen.

“Einen fitten, guten Raffael kann man immer gut gebrauchen”, weiß Hecking. Aber: Sieben von 18 Hecking-Spielen hat Raffael bereits verpasst – vier davon wurden ohne ihn gewonnen, die drei anderen verloren. Heißt: Die „Fohlen“ funktionieren auch ohne ihren „Zehner“.

 

Tore garantiert? In den letzten 7 Duellen fielen 28 Treffer

Zudem treten die Gladbacher am Samstag gegen einen aktuellen Lieblingsgegner an.

 
Gegen keinen aktuellen Bundesligisten ist Borussia Mönchengladbach länger ungeschlagen als gegen die TSG Hoffenheim. In den letzten sechs Begegnungen gab es drei Siege und drei Unentschieden. Im Hinspiel trennten sich die beiden Europapokal-Anwärter im November mit 1:1.
 

Hoffenheims letzter Sieg über die Borussia liegt fast vier Jahre zurück. In der Saison 2013/14 gewannen die 1899er im September das Heimspiel mit 2:1.

Die Wettanbieter gehen davon aus, dass dies auch diesmal der Fall sein wird. Für die Buchmacher geht die TSG als Favorit in diese Begegnung.

 


 

Das liegt nicht am Tabellenstand, sondern auch daran, dass die TSG in dieser Spielzeit noch unbesiegt ist. Aus den bisherigen 14 Heimspielen holten die „Nagelsmänner“ neun Siege und fünf Unentschieden. Die letzten fünf Auftritte vor heimischem Publikum wurden allesamt gewonnen, Torverhältnis: 15:2.

Da Hoffenheim mit 51 Treffern auch die drittbeste Offensive der Liga stellt, könnte es am Samstag ähnlich torreich werden wie in der jüngeren Vergangenheit. In den letzten 7 Duellen beider Teams fielen 28 Tore, also im Schnitt 4 pro Partie – dabei trafen jeweils beide Mannschaften.

Ähnliche Fußballnews