|  |  |  | 

Fußball News vom: 09.03.2017 - 10:18

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Darmstadt 98 Mainz 05

24. Spieltag: SV Darmstadt – Mainz 05 Tipp & Wettquoten

Beim SV Darmstadt ist Ernüchterung eingekehrt. Bei 11 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz kocht die Hoffnung auf den Liga-Verbleib nur noch auf Sparflamme. Doch beim FSV Mainz 05 ist man dennoch gewarnt – man will sich nicht verbrennen.

24. Spieltag: SV Darmstadt – Mainz 05 Tipp & Wettquoten
Darmstadt-Coach Torsten Frings ist sichtlich frustriert. - (© Michael Probst / AP / picturedesk.com)

Die Spieltage 22 bis 25 galten für den SV Darmstadt als „Wochen der Wahrheit“. Diesem Terminus wurden sie auch bislang voll und ganz gerecht – allerdings nicht so wie es die „Lilien“ wollten. Oder erwartet hätten.

Zwei dieser vier Spieltage in denen es ausschließlich gegen die direkte Konkurrenten um den Liga-Verbleib geht bzw. ging und in denen sich zeigen sollte, wohin der Weg der 98er in der restlichen Saison führt, sind vorbei – und der Weg ist schon jetzt eindeutig vorgezeichnet: Er führt wohl oder übel in die 2. Bundesliga.

Nach dem 1:2 zu Hause gegen Augsburg folgte am vergangenen Spieltag ein 0:2 beim SV Werder Bremen. Die zwei Niederlagen in den sogenannten „Sechs-Punkte-Spielen“ kosteten den Darmstädtern nicht nur einkalkulierte Zähler, sondern auch noch den Glauben an den Klassenerhalt.

Am 24. Spieltag ist der FSV Mainz 05 zu Gast am Böllenfallentor – doch von einer „Jetzt-erst-Recht“-Stimmung ist nichts zu spüren.

 


Der fussballportal.de Tipp: Darmstadt gegen Mainz endet remis

Wetten zu SV Darmstadt – Mainz 05 bei Bet365


 

Aus Hoffnung und Zuversicht wurde in Darmstadt schnell bittere Realität

Vielmehr ist beim SV Darmstadt 98 der Realismus eingekehrt. So auch bei Trainer Torsten Frings, der, seitdem er in der Winterpause verpflichtet wurde, immer wieder Hoffnung und Zuversicht ausgestrahlt hatte.

Doch diese sind nach der fünften Niederlage im sechsten Rückrundenspiel unter seiner Leitung mittlerweile verflogen. Nach Wochen, gemischt mit kämpferischen Aussagen und Durchhalteparolen, sagt Frings nur noch: „Die Tabelle lügt nicht. Wir stehen zu Recht da unten.“

 

Drei Weg Wette Sieg Darmstadt Unentschieden Sieg Mainz Anbieter
Tipico Fussball Wetten 3,20 3,30 2,30 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 3,40 3,20 2,20 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 3,30 3,35 2,20 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 3,50 3,40 2,40 Bet3000
Betway Fussball Wetten 3,40 3,20 2,25 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 3,30 3,15 2,15 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 3,10 3,30 2,25 Bwin

 

Unten bedeutet: Rang 18 mit einem Torverhältnis von 15:45 und nur 12 Punkten. Noch nie hatte ein Klub in Zeiten der Drei-Punkte-Regel zu diesem Zeitpunkt weniger Punkte geholt.

 
17 der 23 Partien hat Darmstadt verloren, nur „Rekord-Absteiger“ Tasmania Berlin kassierte historisch zu diesem Zeitpunkt mehr Niederlagen.In den letzten zehn Liga-Spielen wurden die „Lilien“ acht Mal besiegt. Nur zwei Lichtblicke gab es: Das 0:0 gegen Gladbach zum Jahres-Auftakt und das überraschende 2:1 gegen Dortmund.
 

Beides zu Hause. Dort, wo Darmstadt überhaupt alle bisherigen Punkte in dieser Saison geholt hat. Bedeutet im Umkehrschluss: Auswärts sind die „Lilien“ sogar noch punktelos.

Deshalb stehen die 98er auch unten. In Bremen am vergangenen Spieltag präsentierten sich die 98er ganz und gar nicht wie ein abgeschlagenes Tabellen-Schlusslicht – im Gegenteil: In Halbzeit 1 haben sie die Bremer richtig an die Wand gespielt. Bis dahin verzeichneten sie sogar 58 Prozent Ballbesitz.

 

20170205_PD3237 (RM) Torsten Frings Michael Probst / AP / picturedesk.com

Foto: Bei Darmstadt-Coach Torsten Frings ist nach der fünften Pleite im sechsten Rückrundenspiel Ernüchterung eingekehrt. Keine Spur mehr vom bedingungslosen Glauben an das Wunder namens Klassenerhalt. (Credit: Michael Probst / AP / picturedesk.com)


 

Frings dazu: „Wir haben in Bremen ein Super-Spiel gezeigt. Die Bremer haben zu mir in der Halbzeit gesagt: ,Was ist denn mit euch los? Ihr spielt ja wie Bayern München.’ Natürlich sind wir nicht Bayern, sonst hätten wir 2:0 geführt. Wir machen ja leider kein Tor aus unserer Überlegenheit.“

Stattdessen kassierten sie eines, noch dazu aus einem Elfmeter, und gerieten so auf die Verliererstraße. Unter Frings haben sich die Darmstädter zwar deutlich verbessert, aber es reicht trotzdem nicht für mehr.

 
Das spürt wohl auch der Trainer, der vor dem anstehenden Heimspiel gegen Mainz sagt: „Wir spielen jetzt nur noch für uns! Wir haben uns jetzt vorgenommen, dass wir jedes Spiel so spielen, als ob es unser letztes ist. Die Jungs sollen es genießen und versuchen, jeden Gegner zu ärgern.“
 

Als Aufgabe will Frings das aber nicht verstanden wissen: „Niemand hier hisst die weiße Fahne.” Obwohl der Abstand auf den Relegationsplatz bereits satte elf Punkte beträgt.

 

Geht es für Mainz nun nach oben oder nach unten?

Gar 17 Zähler liegen zwischen Darmstadt und dem auf Rang 12 platzierten FSV Mainz 05. Vor kurzem bestand bei den Nullfünfern die Gefahr selbst noch in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden, doch diese wurde mit einem Sieg in Leverkusen erst einmal gebannt.

Da am vergangenen Spieltag mit dem 1:1 gegen Wolfsburg auch ein Abstiegskandidat auf Distanz gehalten werden konnte, haben es die Mainzer derzeit im Mittelfeld der Tabelle derzeit recht gemütlich. Sowohl nach oben (auf Rang 6) wie auch unten (Relegationsplatz) beträgt der Abstand sechs Punkte.

Mainz hält nun bei 29 Punkten – mit dieser Ausbeute nach 23 Spieltagen ist noch nie eine Mannschaft am Saisonende abgestiegen.

 


Video: Die Mainzer Alexander Hack und Daniel Brosinski haben sich schon auf die Darmstadt-Partie eingestimmt (Quelle: YouTube/Mainz 05)

 

Zu gemütlich wollen es sich die Mainzer auf diesem Punkte-Polster aber nicht machen. Da die Mannschaften, die hinter ihnen rangieren, regelmäßig punkten, könnten in ein paar Wochen schon wieder die Alarmglocken schrillen.

Das weiß auch Mainz-Coach Martin Schmidt. Er sagt: „Die Liga hat sich brutal ausgeglichen.” Deshalb wird Schmidt den Auftritt in Darmstadt auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der Schweizer warnt vor dem couragierten Tabellen-Letzten: „Die Leistungen von Darmstadt müssen wir nicht künstlich gut reden. Querbeet in allen Spielen hatten sie ihre Chancen.“

 


 

Schmidt erinnert dabei an die durchaus starken Auftritte der „Lilien“: “Der Sieg gegen Dortmund war ja nicht geklaut. Auch in Bremen hätten sie es zur Pause eingetütet haben müssen.”

Mainz machte es gegen Wolfsburg besser, holte zumindest einen Punkt. Dank des Treffers von Stürmer Jhon Cordoba. Knapp 600 Pflichtspielminuten blieb der Kolumbianer ohne Tor, der Treffer gegen die „Wölfe“ beendete diese Durststrecke.

„Natürlich schaut man immer auf die Minuten. Dieser Treffer gibt mir einen zusätzlichen Kick für das nächste Spiel“, strahlte der Torschütze nach dem Spiel.

 

In der Bundesliga holte Darmstadt erst einen Punkt gegen Mainz

Cordobas Tore könnte Mainz auch gut gebrauchen, sollte die Serie der Nullfünfer anhalten: Gegen alle aktuellen Bundesligisten hat Mainz schon einmal verloren, nur gegen Darmstadt noch nicht.

 
Das Hinspiel in dieser Saison gewann der FSV mit 2:1 und in den bisherigen drei Bundesliga-Duellen gönnten die Mainzer den “Lilien” überhaupt nur einen Punkt. Diesen gab es beim 0:0 in Mainz in der Vorsaison.
 

Die Wettanbieter sehen die Mainzer für diese Begegnung deshalb auch in der Rolle des Favoriten. Unabhängig davon, dass Mainz vier der letzten fünf Auswärtspartien verloren hat und dabei 10 Gegentore hinnehmen musste.

Ähnliche Fußballnews

  • Bundesliga aktuell: Schalke 04 – Mainz 05 Tipp & Wettquoten

    Bundesliga aktuell: Schalke 04 – Mainz 05 Tipp & Wettquoten

    Dass der FC Schalke jüngst in Berlin eine drei Spiele währende Durststrecke enden ließ, wurde prompt mit dem Sprung in das oberste Tabellendrittel belohnt. Geht es nun am Freitag (20:30 Uhr) auch noch den Mainzern an den Kragen, ist für die Knappen sogar ein Champions-League-Startplatz in Sicht.

  • Bundesliga 2017/18: HSV – Bayern München Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2017/18: HSV – Bayern München Tipp & Wettquoten

    104 Mal hat es der Hamburger SV bereits mit dem FC Bayern zu bekommen, womit dieses Duell das zweitmeiste der Bundesliga ist. Am Samstagabend (18:30 Uhr) steigt also der 105. Nord-Süd-Gipfel zwischen den beiden Erzrivalen. Lediglich die Aufeinandertreffen zwischen den “Rothosen” und Werder Bremen sind noch zahlreicher, diese fanden bereits 107-mal statt.

  • 9. Spieltag: Gladbach – Leverkusen Tipp & Wettquoten

    9. Spieltag: Gladbach – Leverkusen Tipp & Wettquoten

    Während Borussia Mönchengladbach erstmals seit April dieses Jahres wieder zwei Bundesliga-Siege hintereinander feiern konnte, tritt Bayer Leverkusen nach zwei Remis in Folge etwas auf der Stelle. Nun soll am Samstag beim Gastspiel in Gladbach ein Sieg her.

  • 2. Liga heute: Darmstadt – 1. FC Nürnberg Tipp & Wettquoten

    2. Liga heute: Darmstadt – 1. FC Nürnberg Tipp & Wettquoten

    Der 10. Spieltag der 2. Liga geht am Montag (20:30 Uhr) mit einem brisanten Duell zu Ende. Der SV Darmstadt 98 trifft auf seinen Tabellennachbarn 1. FC Nürnberg und will die Gunst der Stunde nützen. Mit einem Sieg könnten die “Lilien” auf Platz vier springen. Die Franken haben naturgemäß etwas dagegen, vor allem, weil sie den Relegationsplatz erreichen könnten.