|  |  |  | 

Fußball News vom: 05.11.2016 - 10:00

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Mainz 05 RB Leipzig

Bundesliga aktuell: RB Leipzig – FSV Mainz 05 Tipp & Wettquoten

Die ersten neun Spieltage in der Bundesliga hat der Aufsteiger aus Leipzig wie in einem Rausch hinter sich gebracht. Der zehnte Gegner droht nun sogar bereits vor dem undankbaren Gastspiel in Sachsen K.o. gegangen zu sein.

Bundesliga aktuell: RB Leipzig – FSV Mainz 05 Tipp & Wettquoten
RB-Flügel Marcel Sabitzer - (Credit: Michael Probst / AP / picturedesk.com)

Hatte der FSV Mainz den ersten Teil der Englischen Wochen noch mit Bravour absolviert, machen dem Europa-League-Debütanten mittlerweile doch zunehmend Abnutzungserscheinungen zu schaffen – am Donnerstag haben die Rheinhessen nun sogar einen totalen Zusammenbruch erlitten.

 

Der FSV erlebt sein Waterloo

Wurden die ersten drei internationalen Auftritte mit einem Sieg und zwei Unentschieden ausgesprochen achtbar bestritten, kostete der FSV die erste Niederlage gleich in vollen Zügen aus: Die 1:6-Schlappe in Anderlecht hat so manchen Mainzer in einen kleinen Schockzustand versetzt.

Angesichts einer über weite Strecken ordentlichen Leistung hatte beim belgischen Vizemeister zwar zunächst nichts auf das bittere Endergebnis hingedeutet; drei Gegentreffer in den letzten Minuten sorgten dann jedoch dafür, dass dieses Spiel nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leipzig gewinnt gegen Mainz

Wetten zu Leipzig – Mainz bei Interwetten


 


“Das war blutleer und schwach. Am Ende des Tages ist es dämlich von uns und es ist billig, wie wir die Tore bekommen und uns so abschlachten lassen. Du kannst hier nicht 1:6 untergehen.”

– Leon Balogun war es verständlicherweise ein wenig peinlich, den Zusammenbruch in Anderlecht zu kommentieren.


 

Mit einer am Ende extrem offensiven Ausrichtung trug auch Martin Schmidt seinen Anteil zum Untergang in den letzten Spielminuten bei, dennoch löste es bei dem Trainer Fassungslosigkeit aus, wie stümperhaft die Mannschaft gegen das zuvor mächtig kriselnde Anderlecht zu Werke ging:

“Aufgrund der Schlussphase fehlen mir natürlich am Ende die Worte. Wir sind nach dem 1:3 ein hohes Risiko gegangen. Am Ende war es zu hoch, wie die Gegentore zeigen. Hinten raus wurde das Spiel total zerschossen.”

Die Aussichten auf ein Überwintern im Wettbewerb haben sich mit der Niederlage naturgemäß drastisch verschlechtert; zumal Schmidt bereits jetzt vor dem nächsten europäischen Auftritt ein wenig Bammel zu haben scheint:

“Wir dürfen in Saint-Etienne alles, was wir heute gemacht haben, nicht mehr machen. Es muss eine diametral andere Leistung her, sonst werden wir in diesem Wettbewerb nicht weiterkommen. Es liegt an uns und am Team, dort ein anderes Gesicht zu zeigen.”

 

Drei Weg Wette Sieg RB LeipzigUnentschiedenSieg 1. FSV Mainz 05Anbieter
Tipico Fussball Wetten1,603,906,00Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,573,806,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,653,805,30Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,604,506,00Bet3000
Betway Fussball Wetten1,574,006,00Betway
Bwin Fussball Wetten1,574,006,00Bwin
Sunmaker Fussball Wetten1,554,056,10Sunmaker

 

 

Nur Leipzig strotzt vor Kraft

Ein gänzlich anderes Gesicht wird allerdings nicht erst beim Abstecher in die Grande Nation benötigt; in der jüngst demonstrierten Verfassung steuern die Rheinhessen unweigerlich schon in Leipzig auf ein ähnlich bitteres Debakel zu.

Die gegen Anderlecht zu konstatierenden Auflösungserscheinungen bieten wahrlich schlechte Voraussetzungen, um beim Liga-Neuling etwas mitzunehmen – zumal dieser im Vergleich zu den mächtig überspielten Gästen bestens erholt zum letzten Termin vor der Länderspielpause erscheint.

Während es für den FSV in den letzten Wochen zumeist im dreitägigen Rhythmus zur Sache ging, mussten die RB-Kicker lediglich in der Bundesliga ran: Auf die ausschließliche Fokussierung auf die Meisterschaft dürfte dann nicht zuletzt auch der erfreuliche Zwischenstand zurückzuführen sein.

Dank des schon recht stabil anmutenden zweiten Tabellenplatzes hat RB nicht nur allerbeste Chancen, demnächst gleichfalls in Europa mitzumischen; darüber hinaus ist für die Sachsen zum jetzigen Zeitpunkt sogar der Kampf um die Schale aktuell.

 


Marcel Sabitzer - Michael Probst / AP / picturedesk.com - 20161029_PD2620 (RM)

RB-Flügel Marcel Sabitzer ist in beeindruckender Form und schoss die Leipziger am vergangenen Wochenende mit seinem Doppelpack zu einem 2:0-Erfolg in Darmstadt. (Credit: Michael Probst / AP / picturedesk.com)


 

Zuletzt hat die Mannschaft mit vier Siegen in Folge eine Drohkulisse errichtet, die in München sehr wohl zur Kenntnis genommen wird – zumal es sich die Leipziger nach wie vor zutrauen, gegebenenfalls noch ein wenig stärker aufzudrehen.

So denkt etwa Willi Orban gar nicht daran, sich auf dem bisher Erreichten auszuruhen; derzeit scheint RB den Lohn dafür zu ernten, dass der Verein seine nahezu unerschöpflichen finanziellen Mittel nicht nur in hochtalentiertes, sondern auch in extrem hungriges Personal angelegt hat:

“Unsere Spielweise passt aktuell sehr gut und wir fühlen uns als Team auf dem Platz sehr wohl. Über den tollen Start in die Bundesliga sind wir alle sehr stolz. Aber wir ruhen uns nicht darauf aus, sondern wollen schon in den nächsten Spielen Vollgas geben.”

 

Hasenhüttl muss umdisponieren

Allerdings gehört es zu den Schattenseiten das Vollgas-Fußballs, dass bisweilen auch einmal ein Spieler auf der Strecke bleibt; so musste Coach Ralph Hasenhüttl nach dem 2:0-Erfolg in Darmstadt zur Kenntnis nehmen, dass Bernardo aufgrund eines Meniskusschadens bis zur Winterpause nicht mehr zur Verfügung steht.

 

bundesliga-duell-rb-leipzig-fsv-mainz-05-fbp-interwetten

 

“Bitter ist natürlich die Nachricht von der Verletzung von Bernardo. Das ist natürlich für ihn, aber auch für uns als Mannschaft sehr schade. Aber auch damit werden wir wieder umgehen müssen und neue Lösungen finden”, sagte Hasenhüttl.

In der Tat sollte es dem Trainer nicht allzu schwer fallen, die notwendig gewordene Veränderung in der Startelf vorzunehmen; ungeachtet des großen Erfolgs hatte Hasenhüttl bislang schließlich noch nie zwei Mal in Folge dieselbe Auswahl ins Rennen geschickt.

Trotz des prinzipiell breit besetzten Kaders muss die Leipziger der Ausfall des Rechtsverteidigers dennoch schmerzen; auf der entsprechenden Position hat sich ärgerlicherweise bereits die eigentliche Stammkraft Klostermann mit einem Kreuzbandriss für etliche Monate abgemeldet.

Somit ist nicht auszuschließen, dass die mit erst sechs Gegentreffern zweitbeste Abwehr der Liga gegen den FSV einen leicht zusammengeflickten Eindruck hinterlässt – im Vergleich zu den zahlreichen Ausfällen bei Mainz können die Gastgeber hier aber sicherlich keine entscheidende Schwächung geltend machen.

Ähnliche Fußballnews