|  |  |  | 

Fußball News vom: 27.08.2016 - 09:00

bet365_banner_468x60_new

1899 Hoffenheim Bundesliga Wetten RB Leipzig

Bundesliga aktuell: TSG Hoffenheim – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

Seit Jahren wird die Eroberung der Bundesliga in Leipzig generalstabsmäßig geplant: Nach dem im zweiten Anlauf geglückten Aufstieg lässt sich die Premieren-Saison nun jedoch schon vor dem Auftaktspiel bei der TSG Hoffenheim unerwartet holprig an.

Bundesliga aktuell: TSG Hoffenheim – RB Leipzig Tipp & Wettquoten
Die TSG muss zum Auftakt den Ansturm der Roten Bullen abwehren. (Credit: PATRIK STOLLARZ / AFP / picturedesk.com)

Als einer von nur zwei Erstligisten handelten sich die Rasenballsportler in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals eine blutige Nase ein – ausgerechnet dem sächsischen Rivalen aus Dresden hatte sich der Favorit im Elfmeterschießen beugen müssen.

Angesichts des zwischenzeitlich souveränen Auftritts konnte dabei allerdings noch nicht einmal von einer komplett verkorksten Generalprobe gesprochen werden: So offenbarte der zur Halbzeit herausgeschossene 2:0-Vorsprung durchaus den erwarteten Klassenunterschied.

 

Verletzungssorgen nach dem Pokal-K.o.

Trotz der deutlichen spielerischen Vorteile zeigten sich die Leipziger am Ende jedoch der größeren Leidenschaft der Dynamos nicht gewachsen; zur erfolgreichen Aufholjagd trugen gleichwohl aber auch ein paar erstaunliche Mängel in der RB-Defensivabteilung bei.

 


Der fussballportal.de Tipp: Hoffenheim gegen Leipzig endet remis

Wetten zu Hoffenheim – Leipzig bei Bwin


 

Während die Gastgeber nach dem letzten verwandelten Elfmeter einen Sieg der Tradition bejubelten, trauerte der Bundesliga-Aufsteiger nicht nur der verschenkten Pokalchance hinterher – für ein noch größeres Entsetzen hatten schließlich die personellen Verluste gesorgt.

So trug möglicherweise auch die zuvor erlittene Sehnenreizung dazu bei, dass Mannschaftskapitän Dominik Kaiser den entscheidenden Elfer verschoss; der mit einer Fußprellung ausgewechselte Naby Keita bekam diese Szene schon nur noch als unbeteiligter Beobachter zu sehen.

Zeichnet sich zunehmend ab, dass Ralph Hasenhüttl auf dieses eigentlich gesetzte Duo bei der Liga-Premiere wohl verzichten muss, hat sich die Lage durch die Oberschenkelbeschwerden von Lukas Klostermann noch einmal zusätzlich verschlimmert.

 


“Der Muskel hat ein bisschen zugemacht. Wie müssen jetzt von Tag zu Tag weiterschauen, wie es geht.”

– Lukas Klostermann erlebte gleich nach der Rückkehr aus Brasilien eine unangenehme Überraschung.


 

Bereits im ersten Mannschaftstraining zollte der Abwehrspieler der Tatsache Tribut, dass er als Stammspieler von Horst Hrubesch entscheidenden Anteil an der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio hatte.

 

Drei Weg Wette Sieg TSG HoffenheimUnentschiedenSieg RB LeipzigAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,503,302,85Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,503,252,90Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,603,202,60Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,603,502,90Bet3000
Betway Fussball Wetten2,503,402,80Betway
Expekt Fussball Wetten2,453,102,75Expekt
Bwin Fussball Wetten2,553,302,80Bwin
Sunmaker Fussball Wetten2,503,302,85Sunmaker

 

 

Wachablösung der “Retorten-Klubs”

Dabei ist es aber nicht ausschließlich den Verletzungssorgen geschuldet, dass der Neuling zu Saisonbeginn nicht über das eigentlich erhoffte Personal verfügt. Auf dem Transfermarkt musste der Klub gleich mehrfach erfahren, dass der Name RB bei vielen Spielern noch nicht den allerbesten Klang besitzt.

Beispielhaft stellte sich zuletzt etwa das Interesse an Serge Gnarby als komplett einseitig heraus, der seinen Marktwert bei Olympia gleichfalls in die Höhe trieb. Der zugleich von etlichen anderen Vereinen umworbene Schwabe schnürt vorerst auch weiterhin für die Gunners seine Schuhe.

Mit Blick auf die in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen sind aber sicherlich dennoch keine Zweifel an der vorhandenen Bundesligatauglichkeit der Sachsen angebracht; den zuletzt in Umlauf gebrachten Summen konnten allenfalls noch die deutschen CL-Teilnehmer das Wasser reichen.

Von dieser Transferoffensive dürften indirekt allerdings auch die Kraichgauer profitieren: Wurden die 1899er bislang vielfach als seelenloser Emporkömmling geschmäht, muten die Verhältnisse bei den Gastgebern im direkten Vergleich mittlerweile fast schon sympathisch bescheiden an.

 

Video: Die Gerneralprobe von Hoffenheim hat geklappt – gegen den Regionalligisten Egestorf/Langreder (6:0-Sieg) hatte die TSG in der ersten Runde des DFB-Pokals allerdings keine allzu schwere Aufgabe. (Quelle: YouTube/TSG 1899 Hoffenheim)

 

Für das Sammeln weiterer Sympathiepunkte soll vor allem Julian Nagelsmann sorgen, der besser als jeder andere den Siegeszug des fußballerischen Jugendstils verkörpert: Bereits im Frühjahr hatte der inzwischen 29-Jährige als jüngster Bundesligatrainer aller Zeiten für Furore gesorgt.

 

Aufbruch zu neuen Ufern?

Nachdem der Newcomer Hoffenheim aus dem Stand zum Klassenerhalt führte, soll in dieser Saison nun der nächste Schritt erfolgen: Zumindest im Hinterkopf beginnt man sich im Kraichgau daran zu erinnern, dass man ja eigentlich von jeher europäische Ambitionen hegte.

Angesichts der lediglich punktuell erfolgten Verstärkungen wird nach außen hin vorerst aber auch weiterhin Bescheidenheit demonstriert. Reicht es am Ende für einen Platz im gesicherten Mittelfeld, müsste sich die Mannschaft mit diesem Ergebnis sicher nicht verstecken.

 


Hoffenheim jubelt - PATRIK STOLLARZ / AFP / picturedesk.com - 20150407_PD5544 (RM)

Können die Hoffenheimer in dieser Saison von Beginn an jubeln? (Credit: PATRIK STOLLARZ / AFP / picturedesk.com)


 

Für eine Konsolidierung in oberen Gefilden dürfte vor allem die vorgenommene Verbreiterung des Kaders sprechen; die für den Verkauf von Kevin Volland eingenommenen 20 Millionen Euro wurden bei der Verpflichtung neuer Spieler weit gestreut.

Die doppelte Besetzung der meisten Positionen hat den Konkurrenzkampf erwartungsgemäß mächtig angeheizt – was unter anderem dazu führt, dass Nagelsmann bei der Wahl seiner Startelf in die Bredouille gerät: “Bei vier, fünf Positionen bin ich mir sicher; bei vier, fünf ist es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.”

Seiner Sache kann sich aber zumindest Sandro Wagner sicher sein, der zuletzt die Darmstädter Lilien zum Klassenerhalt geschossen hatte – die Verpflichtung des zuvor vielfach gescheiterten Angreifers schien für seinen neuen Coach eine echte Herzensangelegenheit gewesen zu sein.

So schwärmte Nagelsmann im Sportmagazin “Kicker” davon, dass es “hilfreich sei, Stürmer zu haben, die gut mit dem Rücken zum Tor sind. Da waren wir in der vergangenen Saison nicht gut. Von daher wollte ich eine neue Komponente in unserem Spiel haben.”

Ähnliche Fußballnews