|  |  |  | 

Fußball News vom: 31.03.2017 - 15:35

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt Gladbach

26. Spieltag: Eintracht Frankfurt – Gladbach Tipp & Wettquoten

Die bevorstehende Englische Woche hat für eine überwältigende Mehrheit der 18 Bundesligisten wegweisenden Charakter. So auch für Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach, die am Samstagabend beide die Abzweigung in Richtung Europa erwischen wollen.

26. Spieltag: Eintracht Frankfurt – Gladbach Tipp & Wettquoten
Im Samstagabend-Duell zwischen Frankfurt und Gladbach steht einiges auf dem Spiel. - MAJA HITIJ/dpa

Das Jahr 2017 ist für die Frankfurter Eintracht bislang alles andere als nach Wunsch verlaufen. Als Hinrunden-Sechster mit berechtigten Europacup-Ambitionen in die zweite Saisonhälfte gegangen, setzte es in den bisherigen acht Rückrundenpartien satte fünf Pleiten.

Demgegenüber stehen gerade mal zwei Siege sowie ein Remis – was wohl auch damit zusammenhängt, dass es für das zweitschlechteste Rückrundenteam im neuen Jahr erst mickrige vier Torerfolge zu bejubeln gab.

Folge: Der Absturz auf Platz sieben und die damit einhergehende Gefahr, das insgeheime Saisonziel Europa League allmählich aus den Augen zu verlieren.

Noch sind die Chancen auf das internationale Geschäft allerdings intakt. Schließlich beträgt der Rückstand auf Platz sechs und den 1. FC Köln weiterhin nur einen Punkt.

 


Der fussballportal.de Tipp: Gladbach gewinnt gegen Frankfurt

Wetten zu Frankfurt – Gladbach bei Betway


 

Frankfurt vor „wegweisender Woche“

Doch Gefahren lauern bekanntlich oft dort, wo man sie am wenigsten sieht. Gerade deshalb täte die Eintracht gut daran, auch den Rückspiegel im Auge zu behalten. Denn von dort rauschen mit Lichthupe Schwergewichte wie Schalke 04, Bayer Leverkusen oder Borussia Mönchengladbach heran.

Und die haben momentan deutlich mehr PS als die SGE unter der Haube. Folglich wäre es aus Frankfurter Sicht mehr als ratsam, in der Englischen Woche mal wieder aufs Gaspedal zu drücken und den einen oder anderen Dreier einzusacken.

 

MAJA HITIJ/dpa - 20161028_PD9615

Foto: In der Hinrunden trennten sich die beide Kontrahenten mit einem torlosen Unentschieden. (Credit: MAJA HITIJ/dpa picturedesk.com)


 

Umso mehr gilt dies mit Blick auf den Spielplan. Verrät dieser doch, dass am Sonntag gegen Gladbach und am Dienstag gegen Köln jeweils direkte Duelle mit unmittelbaren Konkurrenten auf dem Plan stehen – woraufhin bereits am Freitag die formstarken Bremer warten.

Co-Trainer Armin Reutershahn spricht daher völlig zu Recht von einer „wegweisenden Woche“, in der es endlich wieder Siege einzufahren gilt: „Verloren haben wir genug. Jetzt wollen wir wieder gewinnen.“

 

Drei Weg Wette Sieg FrankfurtUnentschiedenSieg GladbachAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,603,202,80Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,503,302,90Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,703,302,60Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,603,403,00Bet3000
Betway Fussball Wetten2,633,252,88Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,553,202,85Sunmaker
Bwin Fussball Wetten2,653,302,70Bwin

 

Eintracht weiter im Verletzungspech

Um zu siegen, brauch es jedoch auch eine schlagkräftige Truppe. Eine solche zusammenzustellen, stellt für Chefcoach Niko Kovac aktuell jedoch eine ziemlich knifflige Aufgabe dar. Grund dafür ist das anhaltende Verletzungspech.

 
Davon betroffen sind nahezu alle Mannschaftsteile – angefangen bei den Defensivkräften Guillermo Varela (Sprunggelenk) und Makoto Hasebe (Knie-OP) über den zuletzt formstarken Mittelfeldmann Danny Blum (Magen-Darm-Beschwerden) bis hin zu Sturm-Routinier Alex Meier (Fersenprobleme).
 


 

Besonders schwer wiegt dabei der langfristige Ausfall Hasebes. Als zentraler Part in der Dreierkette war der Japaner bislang unumstritten. Mangels adäquatem Ersatz wird daher auch eine Umstellung des Systems in Erwägung gezogen.

Diesbezüglich, so Reutershahn, habe das Trainerteam allerdings noch keine Entscheidung getroffen: „Wir denken an alle System: Dreierkette, Viererkette, Fünferkette…. Wir können uns alles vorstellen und probieren vieles aus.“


Wussten Sie, dass…Borussia Mönchengladbach neben Darmstadt 98 momentan der einzige Bundesligist ist, gegen den die Frankfurter eine positive Bilanz (32 Siege -24 Remis – 29 Niederlagen) vorzuweisen haben?


Die Länderspielpause dürfte da gerade recht gekommen sein. Zumal die Mannschaft während der vergangenen beiden Wochen gut mitgezogen habe. „Die Mannschaft hat hervorragend trainiert“, lobt Reutershahn.

„Aber wir müssen es jetzt auch auf dem Platz umsetzen und an die Hinserie anknüpfen“, fordert der 57-Jährige.

 

Europa oder Relegation? – Gladbach am Scheideweg

Wie bereits erwähnt, müssen die Hessen dabei jedoch mit heftiger Gegenwehr rechnen. Für Samstagabend haben sich nämlich auch die Gladbacher Gäste jede Menge vorgenommen. Nicht umsonst spricht Flügelflitzer Patrick Herrmann vom Auftakt in „extrem wichtige Wochen“.

 

Video: Die Gladbacher Spieltags-PK. (Quelle: YouTube/Borussia Mönchengladbach)


 

Warum, verrät Trainer Dieter Hecking: „Wir stehen mittendrin von allem, für uns kann es noch in beide Richtungen gehen.“

Sprich: Sowohl nach oben, gen internationales Geschäft (Rückstand auf Rang sechs: fünf Punkte), als auch nach unten, zurück in den Abstiegssumpf (Vorsprung auf den Relegationsplatz: fünf Punkte), ist für den Tabellenzehnten noch alles möglich.

 


 

Wenngleich sich die Fohlen – nach zwei Ligapleiten in Serie – mit Zielformulierungen momentan eher zurückhalten, dürfte der Fokus dabei intern jedoch klar auf Europa liegen. Zumal der Pokal, welcher den Borussen im Halbfinale abermals ein Duell mit der Eintracht beschert, diesbezüglich ein weiteres Sprungbrett darstellt.

 
Vorerst gilt die volle Konzentration jedoch klar dem Ligabetrieb – der laut Herrmann sehr wohl noch Gefahren birgt: „Die Bundesliga ist, bis auf die Bayern, dieses Jahr schon ausgeglichen. Gerade wenn man sieht, wer noch für den Relegationsrang infrage kommt, da sind noch viele Mannschaften dabei. Von daher müssen auch wir noch aufpassen.“
 

In Anbetracht dessen, dass nach dem Gastspiel am Main Duelle mit den Europapokal-Anwärtern Hertha, Köln, Hoffenheim und Dortmund sicherlich ein vernünftiger Ansatz…


Bei den Borussen war im Laufe der Woche auch abseits des Rasens einiges los. Dabei hatten die Fohlen eine gute und zwei schlechte Nachrichten zu vermelden.

Die Gute zuerst: Laut kicker-Informationen steht ein lukrativer Trikotsponsoring-Deal mit dem Sportartikelhersteller Puma offenbar kurz vor dem Abschluss. Die Weltmarke aus dem fränkischen Herzogenaurach soll 2018 auf Kappa folgen und den Fohlen angeblich jährlich zehn Millionen Euro überweisen.

Gerüchteweise war sogar bereits von einer noch tiefergreifenderen Zusammenarbeit in Form einer strategischen Partnerschaft die Rede. Aufschluss über den tatsächlichen Umfang des Deals wird laut Klub-Informationen die Jahreshauptversammlung am Montag geben.

Zum Schluss die beiden Schlechten: Mit Mahmoud Dahoud und Andreas Christensen werden zwei absolute Leistungsträger die Fohlen im Sommer verlassen: Dahoud zieht es zu Ligakonkurrent Borussia Dortmund, Leihspieler Christensen muss zurück zum FC Chelsea.


 

Ähnliche Fußballnews

  • Bayern München vs Augsburg Prognose

    Bayern München empfängt Augsburg am Samstag 2021/05/22 in Germany’s 1. Bundesliga wobei der Anstoß im Allianz Arena um 13:30 Ortszeit erfolgt. Zum Beginn der Spielwoche 34 stehen Hans-Dieter Flick und sein Bayern München Team auf Platz 1 der Liga-Tabelle mit insgesamt 75 Punkten aus ihren 33 Spielen während Markus Weinzierl und sein Augsburg sich mit

  • Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Showdown in Berlin! Am Samstag (20:00 Uhr) wird im Berliner Olympiastadion der DFB-Pokal vergeben. Die große Frage lautet: Holt sich der FC Bayern zum 19. Mal den Pott oder schafft Frankfurt nach der Finalniederlage im Vorjahr die große Überraschung?

  • Bundesliga Relegation Wetten: VfL Wolfsburg – Kiel Tipp & Quoten

    Bundesliga Relegation Wetten: VfL Wolfsburg – Kiel Tipp & Quoten

    Für den VfL Wolfsburg und Holstein Kiel geht die Saison in die Verlängerung – in der Relegation geht es für beide um den letzten verbleibenden Platz in der Bundesliga. Der VfL will im Hinspiel den Grundstein für den Klassenerhalt legen, die Kieler wollen ihren Sensationslauf fortsetzen.