|  |  |  | 

Fußball News vom: 10.03.2016 - 14:10

bet365_banner_468x60_new

1. FC Köln Bundesliga Wetten Hannover 96

26. Spieltag 2015/16: Hannover 96 – 1. FC Köln Tipp & Wettquoten

Nach den bitteren Klatschen gegen Wolfsburg und Bremen scheint es für das Schlusslicht aus Hannover bereits 5 nach 12 zu sein: Mit einem Sieg gegen den 1. FC Köln könnte für die Niedersachsen aber doch noch etwas in Richtung Klassenerhalt gehen.

26. Spieltag 2015/16: Hannover 96 – 1. FC Köln Tipp & Wettquoten
Bleiben die 96er auch bei der Partie gegen Kön am Boden? - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/firo Sportphoto / Christopher Neundorf

Zwar sind die 96er in den desolat bestrittenen Nord-Derbys noch ein bisschen tiefer in die Krise gerutscht; dennoch gibt es zumindest vagen Anlass zur Hoffnung, dass nun in den kommenden Wochen doch noch der große Umschwung gelingt.

 

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Mit dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV geben an den Spieltagen 26 und 28 schließlich die erklärten Lieblingsgegner der Roten ihre Visitenkarte in der HDI-Arena ab – beide Gegner konnten zuletzt drei Mal in Folge vor heimischem Publikum bezwungen werden.

Auch vor dem zwischenzeitlich angesetzten Auswärtsspiel in Frankfurt ist die Ausgangsposition des Tabellenletzten alles andere als hoffnungslos; bekanntlich hat auch den Hessen die Bundesliga in den vergangenen Wochen nicht sonderlich viel Spaß gebracht.


Der fussballportal.de Tipp: Köln gewinnt gegen Hannover

Wetten zu Hannover – Köln bei Interwetten


Angesichts des machbar erscheinenden Programms stehen für Hannover somit die Tage der Entscheidung vor der Tür; mit einem entschlossenen Lauf könnte das Team den aktuell sieben Zähler betragenden Rückstand auf den Relegationsplatz tatsächlich noch einmal beiseite wischen.

Doch obwohl 96 gegen die Geißböcke – dank eines irregulären Treffers von Andreasen – sogar das Hinspiel in der Domstadt mit 1:0 für sich entschied, droht den Niedersachsen nun schon die Partie am Samstagnachmittag einen Strich durch die hoffnungsvolle Rechnung zu machen.

 

Hannover wandelt auf den Spuren von Tasmania

Die mit Abstand schlechteste Heimbilanz der Vereinsgeschichte lässt schließlich nur die Vermutung zu, dass es für Hannover keine Punktegaranten mehr gibt; da neun der elf bestrittenen Heimspiele verloren gingen, droht nunmehr selbst die sichere Nummer gegen den FC gründlich daneben zu gehen.

Der trotzdem weiterhin auf das Prinzip Hoffnung setzende Thomas Schaaf darf im ersten Endspiel aber immerhin auf die Dienste seines Kapitäns bauen. Obwohl Christian Schulz unter der Woche mit dem Training kürzertreten musste, scheint einem Einsatz am Samstag nichts im Wege zu stehen.

 

Video: 96-Coach Thomas Schaaf war nach der letztwöchigen 1:4-Niederlage in Bremen verständlicherweise “nicht glücklich”. (Quelle: YouTube/HANNOVER 96)

 

Nach abgesessener Sperre soll im Angriff zudem der wieder verfügbare Hugo Almeida für die entscheidenden Szenen im gegnerischen Strafraum sorgen; für die länger pausierenden Andreasen, Bech und Benschop kommt der Termin am Wochenende derweil noch deutlich zu früh.

Gäste-Coach Peter Stöger ist dagegen in der HDI-Arena zum Umbau seiner Viererkette gezwungen; nachdem Maroh zuletzt beim 1:3 gegen den FC Schalke den fünften gelben Karton der laufenden Spielzeit kassierte, dürfte nun Mavraj der erste Kandidat für die Innenverteidigung sein.

 

Stöger wird zum Kölner Dauerbrenner

Obendrein macht sich unter Umständen eine Zwangspause von Lehmann erforderlich, den in den vergangenen Tagen eine Muskelverletzung zum Kürzertreten zwang; die medizinische Abteilung arbeitet jedoch mit Hochdruck daran, den Kapitän bis zum Anpfiff wieder notdürftig herzustellen.

 


“Hoffentlich sind wir konstant in der Bundesliga. Wenn wir es geschafft haben, dazuzugehören, wird es drauf ankommen, wie viele richtige Entscheidungen wir getroffen haben, um oben dazuzugehören. Ich glaube, es gibt keinen Verein, der besser aufgestellt ist, um einen Klub kontinuierlich aufzubauen.”

– Auch in den kommenden 1000 Tagen verfolgt Peter Stöger mit dem 1. FC Köln große Pläne.


 

 

Drei Weg Wette Sieg Hannover 96UnentschiedenSieg 1. FC KölnAnbieter
Tipico Fussball Wetten3,403,302,20Tipico
Bet365 Fussball Wetten3,503,302,15Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,753,302,40Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten3,603,502,20Bet3000
Betway Fussball Wetten3,603,402,10Betway

 

Dank des komfortablen Punktestands von bereits 30 Zähler brächte die Geißböcke jedoch selbst ein Ausfall ihres Leaders nicht aus dem Konzept; Manager Jörg Schmadtke präsentierte unter der Woche eine Rechnung, nach der der 1. FC Köln schon jetzt mit der Zukunftsplanung beginnen kann:

“Wahrscheinlich reichen sechs Punkte, um auf der sicheren Seite zu sein. Ich bleibe gelassen, weil ich glaube, dass wir die definitiv holen.”

Da der FC somit einem unspektakulären Saisonfinale entgegensieht, tröstet sich der heimische Blätterwald bereits mit ziemlich randständigen Themen über die fehlende Spannung hinweg – so wurde in den vergangenen Tagen ein etwas seltsames Jubiläum zum großen Ereignis aufgemotzt.

Dass Peter Stöger mittlerweile schon 1000 Tage in der Domstadt tätig ist, wäre dem Betroffenen selbst zwar fast entgangen; aufgrund der beharrlichen Nachfragen ließ der Kölner Trainer dann aber doch mit einem gewissen Genuss die letzten Jahre bei den Geißböcken Revue passieren:

“Ich wurde darauf angesprochen, deshalb ist mir das jetzt bewusst. Es ist eigentlich eine lange Zeit, mit unterschiedlichen Ausschlägen, aber ich habe jeden Tag, den ich hier sein darf, wirklich genossen. Mal schauen, wie viele Tage noch dazu kommen. Ich sehe mich noch gar nicht abgenutzt.”

Ähnliche Fußballnews