|  |  |  | 

Fußball News vom: 30.04.2015 - 15:01

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt Werder Bremen

Bundesliga aktuell: Bremen – Frankfurt Tipp & Wettquoten

Will man in Bremen tatsächlich noch ein gewichtiges Wort um die Europa League-Plätze mitreden, braucht es am kommenden Samstag einen vollen Erfolg. Die dahindarbende Eintracht aus Frankfurt scheint daher gerade recht zu kommen.

Bundesliga aktuell: Bremen – Frankfurt Tipp & Wettquoten
Ausgerechnet Ex-Trainer Schaaf könnte den Bremer EL-Träumen einen herben Rückschlag zufügen. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Ein Schelm, wer es vor wenigen Monaten gewagt hätte, Werder Bremen und Europacup in ein und demselben Atemzug zu nennen. Mittlerweile hat sich die Sachlage bekanntlich verändert und aus dem einstigen Tabellenschlusslicht ist ein ernsthafter Kandidat auf einen der begehrten Europa League-Plätze geworden. Doch am Ende könnte all jene, die eine EL-Teilnahme der Bremer jeher als schlechten Scherz empfanden, mit ihrer Annahme noch ins Schwarze treffen. Schließlich ist es derzeit wohl nur der schwächelnden Konkurrenz zu verdanken, dass in Bremen nicht schon längst wieder sämtliche Europa-Ambitionen zu Grabe getragen werden mussten. Denn vom Raketenstart im Frühjahr sind lediglich die Erinnerungen daran geblieben.

Bremen dümpelt dahin

Seit sechs Runden stolpern die Bremer von Punkt zu Punkt, haben in diesem Zeitraum lediglich einen vollen Erfolg nachzuweisen. Dieser mehr als glückliche Erfolg gegen den krisengeschüttelten HSV sollte allerdings letztlich unter die Kategorie „Eintagsfliege“ fallen.


Der fussballportal.de Tipp: Bremen gewinnt gegen Eintracht Frankfurt

bigbetworld_143x46

Wetten zu Bremen – Eintracht Frankfurt bei BigBetWorld


 

Schon am darauffolgenden Spieltag war die Skripnik-Elf in Paderborn nicht über ein schmeichelhaftes 2:2 hinausgekommen. Dass die Bremer überhaupt mit etwas Zählbarem die Heimfahrt in den hohen Norden bestreiten durften, war am Ende einzig deren unbändiger Moral geschuldet. Schließlich schienen die Gäste selbst nach dem Anschlusstreffer zur Pause nicht im Stande, spielerisch das Kommando an sich zu reißen. Stattdessen riskierte man erneut einen Zwei-Tore-Rückstand aufzureißen. Da es die Ostwestfalen jedoch sträflich verabsäumten, die Entscheidung herbeizuführen, waren es dann abermals die Bremer, die die Kugel im gegnerischen Gehäuse unterzubringen wussten.

 

Drei Weg Wette Sieg BremenUnentschiedenSieg FrankfurtAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,203,503,20Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,153,753,10Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,003,403,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,103,703,70Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten2,203,803,20BigBetWorld

 

Frankfurt hat EL abgehakt

Die Möglichkeit, den Anschluss an Augsburg zu schaffen, war mit dem einzelnen Punktgewinn aber freilich verstrichen. Und so blasen die Bremer am kommenden Samstag zu einem erneuten Angriff auf die sechstplatzierten Augsburger, wohlwissend, dass dazu allerdings ein voller Erfolg im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt vonnöten ist. Auch für die Hessen lagen die internationalen Plätze lange Zeit in Griffweite. Spätestens nach der jüngsten Niederlage gegen Borussia Dortmund dürfte allerdings auch der letzte Funken Hoffnung erloschen sein. Zwar lässt sich mit Blick auf das an und für sich machbare Frankfurter Restprogramm festhalten, dass selbst ein Sechs-Punkte-Rückstand auf den EL-Rang nicht uneinholbar erscheint. Die jüngsten Darbietungen geben allerdings reichlich Anlass dazu, einem solchen Vorhaben ausgesprochen skeptisch gegenüberzustehen.

Bremen trotz Horror-Bilanz Favorit

Zumal sich ausgerechnet das einstige Prunkstück der „Adler“, die schlagkräftige Offensive, seit dem Ausfall von Strafraum-Cobra Alexander Meier zum großen Sorgenkind gewandelt hat. So hat sich die Trefferflaute nach der jüngsten Niederlage gegen Dortmund, bei der die Schaaf-Elf nicht eine vernünftige Torchance zu verzeichnen hatte, auf mittlerweile bedrohliche 307 Minuten ausgeweitet. Dass nun ausgerechnet in Bremen Besserung bevorsteht, fällt hinsichtlich der gravierenden Auswärtsschwäche schwer zu glauben. Immerhin muss bei der Suche nach dem letzten Frankfurter Erfolg auf fremdem Terrain bis in den November zurückgeblättert werden.

Dazu bereitet auch die personelle Situation Trainer Schaaf, der erstmals nach dem Abgang aus Bremen an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren wird, Kopfzerbrechen. Zwar wird der zuletzt gesperrte Oczipka gegen Werder wieder in die Startelf zurückkehren, über die Einsätze von Aigner und Russ wird laut Medienberichten jedoch erst kurz vor Anpfiff entschieden. Ungeachtet dessen werden den Frankfurtern im hohen Norden von Buchmachern jedoch bloß Außenseiterchancen eingeräumt und das, obwohl den Bremer in den jüngsten neun direkten Duellen kein einziger Sieg geglückt war. Noch dazu hat auch die Skripnik-Elf mit handfesten Personalsorgen zu kämpfen. Neben Galvez, Bartel und Vestergaard steht zudem hinter dem Einsatz von Caldirola ein dickes Fragezeichen. An der einschlägigen Meinung diverser Wettanbieter ändert das allerdings herzlich wenig.

Ähnliche Fußballnews