|  |  |  | 

Fußball News vom: 31.01.2014 - 15:14

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Schalke 04 VfL Wolfsburg

Bundesliga 19. Spieltag: Schalke – Wolfsburg Tipp & Wettquoten

Im Kampf um die europäischen Startplätze machte der FC Schalke am vergangenen Wochenende gleich jede Menge Boden gut; mit dem 3:0-Erfolg im Hamburg haben sich die Königblauen unter anderem auch am VfL Wolfsburg vorbeigeschoben. Nun muss der gute erste Eindruck jedoch auch im direkten Duell mit den Niedersachsen bestätigt werden – was sich wohl insbesondere in Erinnerung an das Hinspiel als keine leichte Aufgabe erweisen wird.

Bundesliga 19. Spieltag: Schalke – Wolfsburg Tipp & Wettquoten
Jens Keller will sich für das 0:4 im Hinspiel revanchieren. - ©SID-IMAGES/Pixathlon/

Auf Schalke wird schon ein bisschen gerechnet

Dennoch hat der erfolgreiche Auftakt erwartungsgemäß dazu geführt, dass sich die Knappen für das Verfolgerduell bestens gerüstet fühlen; der kurzzeitig aus der Schlusslinie genommene Jens Keller möchte deshalb gar nicht verhehlen, dass er dem ersten Rückrunden-Auftritt in der Veltins-Arena voller Vorfreude entgegenblickt: „Mit den Fans im Rücken und dem zusätzlichen Selbstvertrauen aus dem Hamburg-Spiel wollen wir gegen Wolfsburg gewinnen.“ Von großem Druck könnte trotz des Sechs-Punkte-Spiel Charakters angesichts der langen Restsaison ohnehin noch nicht die Rede sein: „Auch ein Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Wölfen hat bei noch 15 ausstehenden Spielen keine endgültige Aussagekraft.“

Der fussballportal.de Tipp: Schalke gegen Wolfsburg endet Remis

betvictor_143x46

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Betvictor auf Schalke – Wolfsburg wetten!

Keller verschwieg dabei jedoch tunlichst den naheliegenden Gedanken, dass ein aus einer möglichen Niederlage resultierender 2-Punkte-Rückstand auf den VfL die gute Stimmungslage gleich wieder gehörig eintrüben müsste – zumal der Abstand auf den anvisierten vierten Tabellenplatz in diesem Fall ungünstigstenfalls sogar auf fünf Zähler anwachsen könnte. Angesichts der starken Konkurrenz dürfte eine solche Ausgangsposition in den dann noch folgenden 14 Spielen vermutlich nur mit einigen Schwierigkeiten zu meistern sein: Für Schalke wird es Samstag somit keinesfalls nur darum gehen, sich den unmittelbaren Tabellennachbarn vom Leib zu halten.

Höwedes ist wieder fit

In personeller Hinsicht können sich die Gastgeber in der folglich doch schon ziemlich richtungsweisenden Partie nun allerdings endlich über die Rückkehr von Kapitän Höwedes freuen; hatte diesen zuletzt noch ein Magen-Darm-Infekt außer Gefecht gesetzt, könnte er nun zunächst für die Vertretung des gelbgesperrten Rechtsverteidigers Uchida infrage kommen. Um einiges schwieriger dürfte dagegen der noch etwas länger ausfallende Draxler zu ersetzen sein; der nach einem Muskelfaserriss in das Aufbautraining zurückgekehrte Jungstar hat für sein Comeback das Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen in 14 Tagen im Blick.

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22bet3000-logo_schwarz_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22betvictor_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeBet3000InterwettenBetsafeBetvictor
Sieg FC Schalke 042,052,002,002,102,002,012,05
Unentschieden3,603,503,503,553,303,553,75
Sieg VfL Wolfsburg3,603,603,503,653,603,603,60


Während sich der Kader der Königsblauen unter der Woche mit den Abgängen von Jones und Unerstall weiter ausgedünnt hat, wird von den Hausherren ein wenig neidisch auf die finanziellen Möglichkeiten des Gegners geblickt: Obwohl die Wolfsburger ihr riesiges Potential bei der jüngsten Niederlage im niedersächsischen Derby noch nicht einmal ansatzweise ausschöpfen konnten, wiegt sich Keller keineswegs in trügerischer Sicherheit: „Das 1:3 gegen Hannover spiegelt in keiner Weise ihre Qualität wider. Sie haben enorme individuelle Fähigkeiten und mit Kevin de Bruyne einen weiteren Top-Spieler dazu bekommen.“ Zu welchen Leistungen der VfL in der Lage ist, hatte Schalke schließlich bereits beim 0:4 im Hinspiel zu spüren gekommen – die damalige Klatsche soll den Gastgebern nun als ein zusätzlicher Anreiz dienen: „Natürlich kann das in der Vorbereitung auf die Begegnung auch eine Rolle spielen. Da lief einiges gegen uns. Wir können am Samstag etwas gutmachen.“

Kommt der VfL gestärkt zurück?

Der kleine Kantersieg im vorjährigen Aufeinandertreffen ist in den vergangenen Tagen auch bei den Wölfen ein wichtiges Thema gewesen; noch Monate später zeigt sich Dieter Hecking ein wenig davon verblüfft, mit welch deftiger Packung seine Mannschaft damals den Gegner nach Hause schickte. Diesen Husarenstreich möchte der Coach nun selbstverständlich im neuen Jahr prompt wiederholen, wenngleich er sich am ebenso gern mit einem deutlich knapperen Erfolg zufriedengeben würde: „Wenn man zurückdenkt, stand auch das Hinspiel lange auf Messers Schneide und es war eigentlich nicht abzusehen, dass am Ende ein so klarer Endstand herauskommt. Ich sehe die Möglichkeit, am Wochenende zu gewinnen. Auf ein 4:0 stelle ich mich aber nicht ein.“

Zur Motivation der Mannschaft greift Hecking nicht zuletzt auch auf die jüngste Enttäuschung gegen Hannover zurück. Immerhin hatte der VfL bereits in der Hinrunde auf eine Pleite bei den Roten den Befreiungsschlag gegen Schalke folgen lassen. Dieses Mal scheint dem Trainer nun erneut ein Hochkaräter besonders geeignet zu sein, um die eigenen Spieler endgültig aus der Winterpause aufzuwecken: „Schalke formuliert zu Recht hohe Ansprüche nach ganz oben und kommt uns im Moment vielleicht gelegener als ein möglicher Abstiegskandidat. Die Vorfreude ist groß. Es ist ein Verfolgerduell und ein echtes Spitzenspiel.“

bundesliga-live-ticker_400x400

Ähnliche Fußballnews