|  |  |  | 

Fußball News vom: 13.12.2013 - 13:24

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten SC Freiburg Schalke 04

Bundesliga Spieltag 16: Schalke 04 – SC Freiburg Tipp & Quoten

Nach dem Sieg über den FC Basel könnte die Freude auf Schalke derzeit kaum größer sein; nach dem Empfinden der Knappen hat die Mannschaft im wichtigen europäischen Endspiel endlich einmal ihr „wahres Gesicht gezeigt“ (Ralf Fährmann). Nun darf gespannt darauf gewettet werden, welches Gesicht der königsblaue Anhang im anstehenden Heimspiel gegen den SC Freiburg zu sehen bekommt.

Bundesliga Spieltag 16: Schalke 04 – SC Freiburg Tipp & Quoten
Visieren die Champions League-Plätze an - Horst Heldt (r.) und Jens Keller. - ©SID-IMAGES/FIRO/

Wird der Sport-Club wieder zum Königsmörder?

Dass es nun beim letzten diesjährigen Auftritt in der Veltins-Arena ausgerechnet gegen den Klub aus dem Breisgau zur Sache geht, ruft unweigerlich Erinnerungen an die vergangene Spielzeit wach, als es das Team vor exakt 365 Tagen an Ort und Stelle gleichfalls mit dem Sport-Club zu tun bekam.

Nach der 1:3-Niederlage am 15. Dezember 2012 musste Jahrhunderttrainer Huub Stevens am nächsten Morgen gar nicht mehr zum Training erscheinen – den Holländer hatte damals selbst der Gruppensieg in der Champions-League-Vorrunde nicht retten können. Nun braucht man keine blühende Phantasie zu besitzen, um gewisse Parallelen zu Nachfolger Jens Keller zu ziehen: Dass dieser am Mittwoch bereits in der Vergangenheitsform über seine ereignisreiche Zeit in Gelsenkirchen sprach, hörte sich schließlich schon ziemlich eindeutig nach Abschied an.

Der fussballportal.de Tipp: Schalke gewinnt gegen Freiburg

mybet_143x146

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Mybet auf Schalke – Freiburg wetten!

Dabei ist natürlich davon auszugehen, dass die Partie am Sonntagnachmittag kaum entscheidenden Einfluss auf die Personalie Keller nehmen wird; Sportdirektor Horst Heldt und seinen Kollegen bot sich in den vergangenen Wochen schließlich bereits ausreichend Gelegenheit, zu einem umfassenden Bild bezüglich der Stagnation innerhalb der Mannschaft zu kommen. Die seit Jahren beklagte Sprunghaftigkeit der Auftritte scheint in den letzten zwölf Monaten eher noch zugenommen zu haben – ungleich schwerer wiegt jedoch der Umstand, dass der als Minimalziel ausgegebene Qualifikationsplatz für die Champions League angesichts des momentanes Rückstandes von sieben Punkten auf die Gladbacher Fohlen in höchste Gefahr geraten ist.

Mit Blick auf diesen bedrückenden Zwischenstand nahm das sportliche Personal des FC Schalke umso dankbarerer den befreienden Sieg gegen den Schweizer Meister auf – wenngleich selbst der glückliche Max Meyer eingestehen musste, dass in den entscheidenden Situationen auch das Schicksal (und teils gar das Schiedsrichter-Gespann) auf der Seite der Gastgeber stand: „Wir waren von Anfang an hochkonzentriert und haben die Basler kaum ins Spiel kommen lassen. Der Platzverweis kam uns natürlich auch entgegen. Zum Glück haben wir im zweiten Durchgang früh das 1:0 erzielt. Danach ging es fast von alleine. Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und sind verdient weitergekommen.“

Nur der Sport-Club trübt die europäische Bilanz der Bundesliga

Benedikt Höwedes freute sich derweil ganz präsidial darüber, dass sein Klub auch von den drei anderen deutschen Startern in die K.-o.-Phase begleitet wird: Die Bilanz zur Halbzeit des Wettbewerbs lässt immerhin einen ähnlich grandiosen Ausgang wie im Mai 2012 als gar nicht so unrealistisch erscheinen: „Das ist schon der Wahnsinn, dass es wieder einmal alle deutschen Mannschaften ins Achtelfinale geschafft haben – und das auch verdient. Das ist toll und das zeigt die Qualität, die wir in Deutschland haben. Das steigert auch unser Ansehen in ganz Europa.“

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22mybet_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeMybetInterwettenBetsafe
Sieg Schalke 041,451,361,401,451,401,37
Unentschieden4,504,754,704,504,705,00
Sieg SC Freiburg7,508,507,007,006,608,15


Wird jedoch die zweitklassige Europa League mit in die Betrachtung einbezogen, fällt die Erfolgsquote dann leider schon unter den optimalen Wert zurück; ausgerechnet der nunmehrige Gegner aus Freiburg steuerte mit seinem Ausscheiden die einzige kleine Enttäuschung zum ansonsten goldenen Herbst der Bundesliga bei.

Mit Blick auf die eigene Anspruchshaltung konnte der Vorsitzende des Sport-Clubs, Fritz Keller, dennoch ein positives Fazit der internationalen Stipp-Visite ziehen: „Die Europa League war ein großes Abenteuer für den Verein und für unsere Spieler. Auch wenn wir heute verloren haben, hat sich die Mannschaft weiterentwickelt und auch gegen Sevilla bewiesen, dass sie nie aufgibt. Es war eine schöne Zeit für den Verein und die Fans. Jetzt gilt es, das Positive aus diesen Erfahrungen herauszuziehen und in die Bundesliga mitzunehmen.”

Streich wirft den Blick voraus

Christian Streich hatte dagegen ohnehin nie den Anschein erweckt, als würde bei ihm die Europa League die allerhöchste Priorität genießen; der Trainer dürfte deshalb auch gar nicht allzu traurig sein, dass nach dem beschlossenen Ausscheiden aus beiden Cup-Wettbewerben fortan der nationale Alltag wieder die alleinige Aufmerksamkeit genießt. Bereits seit etlichen Wochen lautet das Mantra des 48-Jährigen schließlich, dass es ihm vor allem darum geht, Freiburg als Bundesliga-Standort zu erhalten – entsprechend war ihm dann zwar der engagierte Auftritt gegen den FC Sevilla durchaus noch ein paar anerkennende Worte wert, bevor er den Blick doch schon auf die anstehende Aufgabe in Gelsenkirchen richtete:

„Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit taktisch und läuferisch ein gutes Spiel gemacht für die Phase, in der wir uns befinden. Das war heute unser 24. Pflichtspiel in der Hinrunde. Wir haben unsere Chancen nicht nutzen können und haben einmal einen Fehler gemacht, nach dem wir in Rückstand geraten sind – das war bitter. Nach der Pause hatten wir wieder eine ganz große Chance durch Gelson Fernandes und die Mannschaft hat auch danach alles versucht und einen unbändigen Willen gezeigt. Jetzt stehen wir ein weiteres Mal mit leeren Händen da, aber ich muss die Mannschaft sehr loben. Am Sonntag bei Schalke 04 werden wir wieder alles dafür tun, um unser großes Ziel zu erreichen, über unsere Arbeit und Leidenschaft im kommenden Mai die Bundesliga zu erhalten.”

bundesliga-live-ticker_400x400

Ähnliche Fußballnews