|  |  |  | 

Fußball News vom: 28.03.2014 - 15:56

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten FC Augsburg Mainz 05

Bundesliga 2013/14: Mainz – Augsburg Vorschau, Tipp & Wettquoten

Innerhalb weniger Tage mussten sich die Mainzer sowohl dem Spitzenreiter als auch dem Schlusslicht der Bundesliga geschlagen geben: Der Umgang mit den Extremen scheint folglich nicht zu den Stärken des FSV zu gehören. Somit ist es für die Mannschaft von Thomas Tuchel möglicherweise ein Lichtblick, dass man sich nun in der Coface-Arena mit einem unmittelbaren Tabellennachbarn messen darf.

Bundesliga 2013/14: Mainz – Augsburg Vorschau, Tipp & Wettquoten
Mainz erhielt Prügel von Abstiegskandidat Braunschweig - ©AFP/SID-IMAGES/

Kommt das Bayern-Spiel die Mainzer teuer zu stehen?

Dabei musste es schon ein wenig enttäuschen, mit welch einfachen Mitteln sich die Mainzer zuletzt vom Braunschweiger Kellerkind den Schneid abkaufen ließen: Waren die Spieler nach der erst spät erlittenen Niederlage gegen die Bayern noch mit Lobeshymnen überschüttet worden, schien es ihnen im Eintracht-Stadion nicht nur bei den letztlich entscheidenden Standardsituationen am letzten Biss zu fehlen. Angesichts des fehlenden Aufbäumens in der zweiten Halbzeit drängte sich der Eindruck auf, dass der Schlagabtausch mit dem deutschen Rekordmeister vielleicht doch etwas zu viele Körner gekostet hat – was die Sache in Anbetracht der erneut kurzen Erholungszeit nun natürlich auch gegen den FC Augsburg nicht leichter machen würde.

Der fussballportal.de Tipp: Mainz 05 gewinnt gegen Augsburg

fussballwetten_logo_bet365_tipp

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Bet365 auf Mainz 05 – Augsburg wetten!

An solche naheliegenden Entschuldigungen für den ärgerlichen Rückschlag schien Thomas Tuchel allerdings kein Interesse zu haben; überhaupt war dessen Bedürfnis gering ausgeprägt, die jüngsten Niederlagen gegenüber der Presse noch einmal aufzuwärmen: „Wir haben gar keine Lust mehr groß über Bayern zu reden, weil es mittlerweile das vorletzte Spiel ist. Es steht völlig außer Frage, dass man eine Topleistung gegen Bayern München bringen und drei Tage besser gegen Braunschweig spielen kann.“ Immerhin war dann aber doch zu erfahren, dass der Trainer sein Team ausreichend erholt in den anstehenden Schlagabtausch zu schicken glaubt: „Ich bin mir sicher und überzeugt, dass wir mit der nötigen Wettkampfhärte und der nötigen Frische in der Lage sind, am Samstag das Spiel zu bestreiten.“

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22bet3000-logo_schwarz_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22betvictor_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeBet3000InterwettenBetsafeBetvictor
Sieg Mainz 052,302,372,352,402,302,362,45
Unentschieden3,403,253,203,403,303,253,40
Sieg Augsburg3,203,003,003,102,903,053,00

Die Europa League wird nur mit spitzen Fingern angefasst

Dessen ungeachtet beeilte sich Tuchel ebenso wie Manager Christian Heidel, der Partie gegen die Augsburger die sich aus dem Tabellenstand ergebende Schärfe zu nehmen: Obwohl sowohl der FSV als auch die Gäste nach einer bislang noch sieglos bestrittenen englischen Woche im Kampf um die internationalen Startplätze ins Hintertreffen geraten sind, wird aus dem Verfolgerduell „definitiv kein Euro-League-Endspiel“ gemacht. Wie bei den meisten Konkurrenten wird in Mainz derzeit ebenfalls nur von Spiel zu Spiel gedacht – der Druck des Gewinnenmüssens soll möglichst bis zur allerletzten Saisonphase auf die lange Bank geschoben werden: „Ich beschäftige mich nie mit irgendwelchen Szenarien, weil es uns nicht hilft. Wir müssen fokussiert bleiben, aufmerksam bleiben, stetig weiterarbeiten und das Handeln beeinflussen. Nicht so sehr an die Konsequenzen denken.“

Von den Augsburgern Gästen wird hier wenig überraschend eine ganz ähnliche Taktik verfolgt, die Markus Weinzierl aufgrund der ohnehin bescheideneren Ambitionen seines Vereins jedoch auch deutlich glaubwürdiger kommunizieren kann. Mit dem frühen Kratzen an der 40-Punte-Marke haben die Fuggerstädter ihr Soll schließlich schon vor dem Einbiegen auf die Zielgeraden längst übererfüllt – folglich zieht man es bei den bayrischen Schwaben vor, lieber genussvoll nach unten als sehnsüchtig nach oben zu schauen: “Wir können entspannt auf den Abstiegskampf blicken, weil wir nicht involviert sind. Dennoch wollen wir nun in den Spielen weiterhin alles geben und so viele Punkte wie möglich holen.”

Die Augsburger sind in der Fremde nicht zu stoppen

Zumindest bei einer angemessenen Würdigung der jüngsten Resultate muss es sich die Fuggerstädter jedoch auch schon fast verbieten, von der Europa-League-Qualifikation zu sprechen: Mit nur einem Unentschieden aus den letzten drei Partien wurde die Chance verpasst, sich für den Sprung in das oberste Tabellendrittel vielversprechend in Stellung zu bringen. Vor allem die plötzlich entflammte Heimschwäche dürfte dafür sorgen, dass der vereinseigenen Rekord-Saison die ganz große Krönung versagt bleiben muss: Nachdem drei der jüngsten vier Auftritte in der SGL-Arena verloren gingen, scheint Weinzierl und seinen Schützlingen lediglich noch die umso beeindruckendere Erfolgsbilanz in fremden Stadien geblieben zu sein: “Wir wollen unsere starke Auswärtsserie von acht Spielen ohne Niederlage in Mainz fortsetzen.”

Die zuletzt etwas abflachende Leistungskurve ermöglicht es den Augsburgern aber immerhin, endlich wieder nach Herzenslust die Underdog-Karte auszuspielen: Musste von den Süddeutschen in den vergangenen Wochen vermehrt die ungeliebte Favoritenbürde geschultert werden, wird der nunmehrige Gegner von Weinzierl umso dankbarer zu einer sportlichen und finanzträchtigen Großmacht verklärt: “Mainz spielt seit einigen Jahren stabil in der Bundesliga und der oberen Tabellenhälfte. Wir haben im lezten Sommer um Ja-Cheol Koo gekämpft und mussten feststellen, dass Mainz einfach deutlich bessere wirtschaftliche Möglichkeiten hat und wir eben nicht auf Augenhöhe sind. Dennoch wollen wir sportlich dort gewinnen.”

bundesliga-live-ticker_400x400

Ähnliche Fußballnews