|  |  |  | 

Fußball News vom: 31.10.2013 - 16:58

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg

BL aktuell: Eintracht Frankfurt – Wolfsburg Tipp & Wettquoten

Bei den Adlerträger ist man derzeit hin und hergerissen: Während das hervorragende Abschneiden in der Europa League nach wie vor für leuchtende Augen sorgt, kristallisiert sich zunehmend die Bundesliga als dauerhaftes Sorgenkind heraus. Um sich endlich aus dem untersten Tabellendrittel zu befreien, werden dringend Siege gebraucht – doch das dürfte zumindest an diesem Samstag gegen den aufstrebenden VfL Wolfsburg nicht ganz einfach sein.

BL aktuell: Eintracht Frankfurt – Wolfsburg Tipp & Wettquoten
Frankfurt muss sich den aufstrebenden Wölfen stellen - ©SID-IMAGES/FIRO/

Die Eintracht wartet auf den ersten Heimsieg

Aufgrund der guten Stimmung in der Bankenmetropole konnte es sich die Mannschaft von Armin Veh viele Wochen lang leisten, vor der kritischen Situation die Augen zu verschließen: Immerhin hatten neben den internationalen Erfolgen auch die zumeist ordentlichen Leistungen im nationalen Spielbetrieb für Beruhigung gesorgt. Obendrein bot den Frankfurtern ein Schutzschild, dass es das Team gleich zu Beginn mit den ganz großen Kalibern der Liga zu tun bekam – doch selbst als die Bayern und Borussia Dortmund längst abgehakt waren, blieben die erwarteten Erfolgserlebnisse weiterhin aus. Insbesondere in der heimischen Commerzbank-Arena stellt sich die Situation nach vier absolvierten Partien nun schon einigermaßen dramatisch dar: So sorgten die spät verschenkten Siege gegen Hamburg und Nürnberg dafür, dass es die Eintracht hier bislang gerade einmal auf zwei kümmerliche Punktgewinne bringt.

Der fussballportal.de Tipp: Eintracht Frankfurt gewinnt gegen Wolfsburg

fussballwetten_logo_bet365_tipp

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Bet365 auf Frankfurt – Wolfsburg wetten!

Spätestens nach dem jüngsten 1:4 bei den Gladbacher Fohlen sollten sich die Hessen nun jedoch allmählich eingestehen, dass es eben nicht reicht, ansehnlichen Fußball zu spielen, wenn den Bemühungen am Ende nicht der erforderliche Ertrag entspringt. Wird der erste Heimsieg des Jahres nun auch nach dem Gastspiel der Wölfe erneut in die Zukunft verschoben, dürfte die Mannschaft schließlich vorerst einmal zu den abstiegsgefährdeten Vereinen zu zählen sein. Und obwohl in einer solchen Situation bekanntermaßen nur bedingungsloser Wille hilft, stellt etwa Kevin Trapp gegenüber der Frankfurter Rundschau weiterhin vor allem die spielerischen Qualitäten seiner Mitspieler heraus: „Wir sind eine gute Mannschaft, wir haben Klasse und wir brauchen keine Angst haben, wir müssen uns nicht verstecken.“

Die Wölfe haben Blut geleckt

In Wolfsburg genießt man dagegen das angenehme Gefühl, erstmals dort angekommen zu sein, wo man der eigenen Anspruchshaltung folgend ohnehin schon seit Jahren hingehört. Hatte sich die qualitativ hochwertig besetzte Mannschaft in den letzten Spielzeiten immer wieder mehr oder weniger überraschend in Abstiegskämpfen aufreiben müssen, ist den Wölfen nun am vergangenen Wochenende endlich der Sprung in das oberste Tabellendrittel geglückt. Mit dem klaren 3:0-Erfolg über Werder Bremen wurden die Fans zudem für die kurz zuvor erlittene Derby-Schmach gegen Eintracht Braunschweig entschädigt: Bei der Neuausrichtung des Klubs scheint das Gespann Hecking/ Allofs derzeit auf einem vielversprechenden Weg zu sein.

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22mybet_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeMybetInterwettenBetsafe
Sieg Eintracht Frankfurt2,252,302,302,302,352,28
Unentschieden3,503,403,203,503,403,40
Sieg VfL Wolfsburg3,103,003,103,002,803,10


Dabei hatten auch dieses Mal wieder die ersten Saisonspiele auf ein Jahr hingedeutet, dass man im Nachhinein am liebsten schnell vergessen möchte. Insbesondere die anfängliche Auswärtsschwäche rückte die regelmäßigen Erfolge in der heimischen Volkswagen-Arena stets in den Hintergrund: Die besonders guten Auftritte taten den Verantwortlichen nicht selten am allermeisten weh – immerhin mussten diese deutlich vor Augen führen, was mit dem angestellten Personal eigentlich möglich wäre. Gerade als die Situation mit der Heimpleite gegen den Tabellenletzten endgültig zu kippen drohte, rauften sich die Spieler dann aber doch zusammen: Dass auf die Schmach zuletzt zwei Siege folgten, stellt aus Sicht der Niedersachsen fast schon eine echte Serie dar.

Umso besorgter zeigte sich Hecking in den letzten Tagen, dass der erste Anflug von Erfolg dem einem oder anderen Akteur möglicherweise prompt zu Kopfe steigt; nicht von ungefähr war so mancher Fehltritt der Vergangenheit einem allzu gleichmütigen Auftritt der Wolfsburger geschuldet. Diese bemühten sich nun zu verbalisieren, dass die Message verstanden worden ist – neben „Musterschüler“ Naldo: „Wir müssen jetzt auf dem Boden bleiben und so weitermachen. Auf uns wartet ein schweres Spiel in Frankfurt. Da müssen wir den nächsten Schritt machen“, tat sich hier auch der ansonsten häufig weniger strebsame Perisic mit entsprechenden Absichtserklärungen hervor: „Die drei Punkte gegen Bremen waren sehr wichtig für uns, auch mit Blick auf die Tabelle. Jetzt wollen wir versuchen, auch in Frankfurt drei Punkte zu holen.“

bundesliga-live-ticker_400x400

Ähnliche Fußballnews