|  |  | 

Fußball News vom: 15.10.2016 - 13:25

bet365_banner_468x60_new

Fussballwetten Wett News

Wettanbieter ohne Steuer: aktueller Wettsteuer Überblick

Seit 2012 hebt der deutsche Fiskus eine Steuer von fünf Prozent auf alle Wetteinsätze ein. Wir bieten eine Übersicht bei welchen Wettanbietern man noch steuerfrei wetten kann und welche diese an ihre Kunden weitergeben.

Wettanbieter ohne Steuer: aktueller Wettsteuer Überblick
Es gibt sie immer noch – jene Buchmacher die keine Wettsteuer von ihren Kunden kassieren.

Im Stau stehen, die Wohnung putzen, zum Zahnarzt gehen – es gibt Dinge die machen einfach nicht so wirklich Spaß. Und wenn man gerade dem Jugendalter entwachsen ist, dann wird die Mathematikarbeit bald vom Steuerbescheid als unbeliebtestes Schriftstück abgelöst.

Lange Zeit war das Feld der Sportwetten in dieser Beziehung ein recht freies El Dorado in Deutschland. Doch seit Anfang Juli 2012 hat sich das mit dem neuen Rennwett- und Lotteriegesetz geändert. Seit damals nämlich hebt der Staat eine Steuer auf alle Wetteinsätze ein, die im Sportbereich von natürlichen Personen mit einem Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt in Deutschland getätigt werden.

Diese beträgt 5 Prozent der investierten Gesamtsumme und wird unabhängig vom Erfolg oder Misserfolg eines Tipps fällig. Der Fiskus greift hier nämlich direkt an der Quelle, beim Buchmacher selbst, zu. So wurden Lücken, die der vorherigen Steuerregelung enge Grenzen verpassten und Kunden von ausländischen Wettanbietern Großteils verschonten, geschlossen.

 


ohne Steuer wetten bei Tipico!


 

Kein Wunder also, dass der Aufschrei über diese Neuerung groß war und viele Buchmacher ihr Geschäftsmodell in Gefahr sahen. Wegen der hohen Quotenschlüssel der Top-Performer in diesem Segment, Bet3000 schüttet beispielsweise bis zu 98 Prozent der Wetteinsätze wieder an die Spieler aus, sorgte die Abgabe von zusätzlichen fünf Prozent für ordentliche Probleme.

 
GeldscheinAls Reaktion teilten sich die Anbieter in zwei Lager. Die einen gingen sofort dazu über die anfallenden Gebühren an ihre Kunden weiter zu verrechnen und beispielsweise einen Teil des Gewinnes oder des Einsatzes dafür zu verwenden, während die anderen diese samt und sonders aus der eigenen Tasche berappten.
 

William Hill als eine der internationalen Größen in der Wettbranche zog sich als Reaktion auf die neue Wettsteuer in der Bundesrepublik vollkommen vom dortigen Wettmarkt zurück und unternahm erst vier Jahre später wieder ein Comeback. Die Wettbörse Betfair hat sich sogar auf Nimmer-Wiedersehen verabschiedet.

Die Gruppe jener Bookies, die ihre Kunden von allen Gebührensorgen frei halten, und die Abgaben selbst bezahlen, ist in den vergangenen Jahren immer weiter zusammengeschrumpft. Nach und nach begannen die meisten die Steuer in ihren Wetten einzubudgetieren.

 
gluehbirneManche Anbieter ließen sich auch ganz eigene Modelle einfallen, um die Abgabenfrage langfristig und für alle Seiten zufriedenstellend zu regeln. Sie übernehmen beispielsweise für bestimmte Wettformen, etwa Live Wetten oder Kombiwetten, die Wettsteuer selbst.
 

Zu den wenigen unentwegten Firmen die ihren Klienten keinerlei Steuer abziehen gehören der deutsche Branchen-Riese Tipico und die Newcomer von Bigbetworld.

Quoten-König Bet3000 und Sportingbet haben einen Mittelweg gewählt der unter gewissen Umständen Gebührenfreiheit beschert.

Daneben gibt es manchmal Sonderaktionen vor dem Hintergrund der Steuerbelastung. Mybet etwa erhob eine Zeit lang auf Tipps an einem Freitag keine Wettsteuer. Der größte Teil der Wettanbieter hat sich dagegen dazu entschlossen Abzüge bei den Einsätzen oder den Gewinnen der Sporttipper vorzunehmen.


Der Umgang der Buchmacher mit der Wettsteuer:

tipico_neu_72x35Nicht ohne Grund ist Tipico einer der größten Player in Deutschland. Der Wettanbieter bezahlt nämlich die Wettsteuer für seine Kunden und reicht sie nicht weiter wie viele Mitbewerber.

 

 

bet365_em_quotenLange hat Bet365 ins eigene Portemonnaie gegriffen und die Wettsteuer für seine Kunden bezahlt, inzwischen ist man jedoch von dieser Praxis abgerückt und behält fünf Prozent eines Wettgewinns ein. Diese werden anschließend gleich in den Staatssäckel weitergereicht.

 

Bet3000 LogoEine Sonderregelung hat sich Bet3000 ausgedacht. Für Live Wetten und Kombiwetten die mehr als vier Auswahlen enthalten, verzichtet der Buchmacher auf eine Einhebung der Steuer. Bei allen anderen Tippformen ist dies leider nicht der Fall.

 

BetwayEin Quotenabschlag von fünf Prozent wartet auf Wettgewinner bei Betway. Nachdem dies nur für Sporttipper aus Deutschland gilt, ist es auf dem Wettschein nicht gesondert ausgewiesen. Der Betrag wird erst nach Abrechnung der Wette abgezogen. Von dem fünfprozentigen Minus betroffen sind ebenfalls Wetten die per Cash Out beendet werden.

 

sunmaker_logo-72x35Der Newcomer im Online-Bereich ist zwar noch nicht lange in Deutschland aktiv, den rechtlichen Gegebenheiten hat man sich bei Sunmaker aber sehr schnell angepasst und zwackt von allen Wettgewinnen fünf Prozent ab.

 

bwin_2Die gute Nachricht: eine schiefgegangene Wette bleibt bei Bwin für den Kunden steuerfrei. Die weniger gute lautet: sollte ein Tipp erfolgreich sein, dann verbleiben fünf Prozent des Profits zur Bezahlung der Wettsteuer beim Bookie.

 

ladbrokes_logo72x35Bis zu 15 Prozent beträgt die Wettsteuer in England, dem Herkunftsland von Ladbrokes. Im Vergleich dazu nehmen sich die fünf Prozent die der Buchmacher seinen Kunden von ihrem Wettgewinn abzieht noch relativ moderat aus.

 

BetsafeVon 100 aufgewendeten Euro für einen Tipp kommen auf der Wettplattform von Betsafe nur 95 als Einsatz an. Die Differenz von fünf Prozent geht nämlich als Steuer an den Staat.

 

bigbetworld_logo72x35Spärlich sind sie gesät, aber es gibt sie trotzdem noch – die Anbieter ohne Wettsteuer. Bigbetworld ist ein solcher und verlangt keinerlei zusätzliche Zahlung.

 

comeon-logo-72x35Die Auszahlungsquote für eine erfolgreiche Wette vermindert sich bei ComeOn um genau jene fünf Prozent, die der Anbieter wegen der gesetzlichen Vorgaben dem deutschen Fiskus schuldet.

 

NetbetUm zu verhindern, dass diese noch zusätzlich draufzahlen, sind bei Netbet für Kunden mit deutschem Wohnsitz keine Wetten mit einer Quote von weniger als 1,06 möglich. Wegen des fünfprozentigen Abzugs vom Gewinn könnte ansonsten nicht einmal der gesamte Einsatz refundiert werden.

 

MybetZwar unterscheidet sich der Weg, den Mybet geht, etwas von dem vieler Konkurrenten, der Effekt bleibt jedoch derselbe. Anstatt vom Profit wird dort vom Einsatz das vorgeschriebene Zwanzigstel abgeführt.

 

unibet_em_quotenAuf Tipps mit Quoten von unter 1,06 müssen deutsche Tippfreunde auch bei Unibet verzichten, vom Bruttogewinn gehen nämlich fünf Prozent direkt in den Steuertopf.

 

bet-at-home_72x35Direkt am Wetteinsatz setzt ebenso der österreichische Bookie Bet-at-home an. Er vermindert diesen nämlich um die fünfprozentige Wettsteuer. „Die Berechnung von Gewinnen basiert auf dem um die Besteuerung verminderten Wetteinsatz,“ heißt es dazu in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

sportingbet_em_quotenSehr viele Wahlmöglichkeiten besitzen die Kunden von Sportingbet. Sie dürfen sich aussuchen ob die Wettsteuer vom Bruttoeinsatz bzw. dem Bruttogewinn abgezogen oder auf den Nettoeinsatz draufgelegt werden soll. Es gibt jedoch eine Möglichkeit sich von der Gebühr zu befreien. Diese erlischt, wenn man eine Kombiwette mit mindestens drei Auswahlen und einer Quote von über 1,4 platziert.

Ähnliche Fußballnews

  • 17. Spieltag: Eintracht Frankfurt – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

    17. Spieltag: Eintracht Frankfurt – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

    Spannung pur im Stadtwald! Eintracht Frankfurt trifft am 17. Spieltag der Bundesliga auf den FC Schalke 04 und will mit einem Heimsieg den Sprung auf die Europapokalplätze schaffen. Kein leichtes Unterfangen, denn die Knappen sind seit zehn Liga-Spielen ungeschlagen. Allerdings spielt auch die Kovac-Truppe eine sehr gute Hinrunde.

  • Bundesliga 2017/18: Dortmund – Hoffenheim Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2017/18: Dortmund – Hoffenheim Tipp & Wettquoten

    Anlässlich des 2:0-Erfolgs in Mainz hatte Peter Stöger den BVB gleich bei seiner Premiere aus dem tiefen Tal der Tränen geführt. Paradoxerweise bekommt es der Österreicher nun trotzdem schon beim ersten Einsatz im Signal Iduna Park (Samstag, 18:30 Uhr) mit seinem potentiellen Nachfolger zu tun.

  • Bundesliga aktuell: VfB Stuttgart – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    Bundesliga aktuell: VfB Stuttgart – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    Im benachbarten Kraichgau hatte der VfB Stuttgart unter der Woche die dritte Pleite am Stück kassiert. Angesichts des nun noch zu absolvierenden Heimspiels gegen den FC Bayern (Samstag, 15:30 Uhr) müssen die Schwaben die benötigte Trendwende vermutlich auf das kommende Jahr verschieben.

  • 17. Spieltag: FC Augsburg – SC Freiburg Tipp & Wettquoten

    17. Spieltag: FC Augsburg – SC Freiburg Tipp & Wettquoten

    Trotz der 2:3-Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Schalke hält der FC Augsburg den Anschluss an die Europapokal-Plätze. Mit einem Heimsieg am 17. Spieltag gegen den SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr) könnten die Augsburger die Hinrunde im oberen Saisondrittel beschließen.