|  | 

Fußball News vom: 22.12.2017 - 15:45

bet365_banner_468x60_new

2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga

2. Liga 2017/18 – 19. Spieltag mit Vorschau, Tipp und Wettquoten

Vorschau und aktuelle Wettquoten zum 19. Spieltag der 2. Liga 2017/18 von 23. bis 25. Januar 2018.

2. Liga 2017/18 – 19. Spieltag mit Vorschau, Tipp und Wettquoten
Vorschau und Wettquoten zum 19. Spieltag der 2. Liga 2017/18

Wenn die 2. Liga im Jahr 2018 ähnlich ausgeglichen verläuft wie die erste Saisonhälfte, dann können sich die deutschen Fußballfreunde auf eine spannende Meisterschaftsentscheidung freuen.

Nach 18 Spieltagen sind die ersten drei Mannschaften, von denen zwei direkt in die höchste Spielklasse aufsteigen, nur durch einen einzigen Punkt getrennt. Die lange Zeit in Führung liegende Düsseldorfer Fortuna holte sich noch vor dem Jahreswechsel mit einem 1:0-Auswärtssieg in Braunschweig die Spitzenposition zurück.

Während die Klubs der Bundesliga bereits seit dem 12. Januar wieder im Einsatz sind, steigen die Teams der 2. Liga erst eineinhalb Wochen später ins Geschehen ein. Den Anfang macht die Begegnung am Dienstag, den 23. Januar um 18:30 Uhr zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg.

Dabei geht es für die Bochumer darum, sich mit einem Sieg von der Abstiegszone fernzuhalten. Damit würden sie gleichzeitig die Duisburger ein- bzw. überholen. Andererseits könnte der MSV sich im Falle eines Auswärtssieges sogar Chancen ausrechnen, im Aufstiegsrennen mitzumischen.

 

Der Kampf um die Aufstiegsränge

Deutlich bessere Aussichten auf eine Rückkehr in die höchste Spielklasse hat allerdings der FC Ingolstadt. Nach einem sehr schlechten Saisonstart pirschte sich der letztjährige Bundesliga-Absteiger wieder an die Tabellenspitze heran und rangiert vor dem ersten Spiel des neuen Jahres auf Platz 4.

Der Rückstand auf die Top 3 beträgt allerdings bereits fünf bzw. sechs Punkte. Daher wäre ein Sieg beim Auftakt am Dienstagabend um 20:30 Uhr gegen den fünftplatzierten SV Sandhausen sehr hilfreich. Gleichzeitig könnte damit ein unmittelbarer Rivale um einige Punkte distanziert werden.

 


Die Wetten zum aktuellen 2. Bundesliga Spieltag bei Betway


 

Zur gleichen Zeit will der 1. FC Nürnberg im Derby gegen Jahn Regensburg zumindest für einen Tag die Tabellenführung übernehmen. Vor dem Jahreswechsel gelang es den Franken mit fünf Spielen ohne Niederlage den Rückstand auf die beiden führenden Klubs fast vollständig aufzuholen.

Das lag auch daran, dass Herbstmeister Holstein Kiel die letzten fünf Spiele des Jahres 2017 nicht gewinnen konnte, lediglich vier Remis erreichte. Zudem musste der Aufsteiger im letzten Spiel in Sandhausen nach zehn ungeschlagenen Partien in Folge wieder eine Niederlage einstecken.

 
Daheim gegen Union Berlin wollen die Kieler am Freitag wieder an die erfolgreichen Spiele im Herbst anschließen. Aber auch Union hat die Hoffnungen auf die Bundesliga noch nicht ganz aufgegeben. Allerdings ging es in den letzten Spielen des Jahres steil bergab. Seit 4. November sind die Berliner sieglos und verloren dabei vier von fünf Begegnungen.

 

Wer befreit sich aus dem Abstiegssumpf?

Am Mittwoch um 18:30 Uhr wird der Spieltag mit dem Duell zwischen Darmstadt 98 und dem 1. FC Kaiserslautern fortgesetzt. Dieser Begegnung kommt im Abstiegskampf große Bedeutung zu. Vor allem die Lauterer dürfen sich keine weitere Niederlage erlauben, um ihre Chancen auf den Klassenerhalt nicht weiter zu schmälern.

Der Rückstand der Pfälzer auf die auf dem Relegationsplatz liegenden Darmstädter beträgt sieben Punkte. Die Lilien könnten diesen mit einem Heimsieg auf zehn Punkte ausweiten. Gleichzeitig würden die Darmstädter damit den Anschluss zur übrigen Konkurrenz herstellen.

 

Dat.
Anstoß
Begegnung
Tipp 1
Tipp 0
Tipp 2
Anbieter
Link
Ergebnis
23.01.
18:30
VfL Bochum – MSV Duisburg2,203,303,30Tipico Sportwetten
Tipico Info
2:2 (0:2)
23.01.
20:30
FC Ingolstadt – SV Sandhausen1,703,504,70Interwetten Sportwetten
Interwetten
0:0 (0:0)
23.01.
20:30
1. FC Nürnberg – Jahn Regensburg1,753,754,50Bet365 Sportwetten
Bet365 Info
2:2 (1:2)
23.01.
20:30
Holstein Kiel – Union Berlin2,003,503,50Betway Sportwetten
Betway Info
2:2 (2:1)
24.01.
18:30
SV Darmstadt 98 – 1. FC Kaiserslautern2,053,253,70Sunmaker Sportwetten
Sunmaker Info
abg.
24.01.
20:30
1. FC Heidenheim – E. Braunschweig2,403,303,10Bet3000 Sportwetten
Bet3000 Info
2:0 (0:0)
24.01.
20:30
Arminia Bielefeld – SpVgg Greuther Fürth2,003,403,60Betfair Sportwetten
Betfair Info
0:0 (0:0)
24.01.
20:30
Fortuna Düsseldorf – Erzgebirge Aue1,803,504,20Interwetten Sportwetten
Interwetten
2:1 (1:0)
25.01.
20:30
Dynamo Dresden – FC St. Pauli2,253,103,30Betway Sportwetten
Betway Info
1:3 (0:1)

Quoten Stand vom 25.1.2018, 09:14 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.

 

Diese besteht vor allem aus dem 1. FC Heidenheim und Eintracht Braunschweig, die mit jeweils 22 Punkten die Ränge 14 bzw. 15 belegen und zwei Stunden später im direkten Duell aufeinander treffen.

Die Braunschweiger haben zwar erst vier Spiele verloren – genauso viele wie Spitzenreiter Düsseldorf – aber auch erst vier Mal gewonnen. Der Sieger dieser Begegnung kann in der Tabelle einen weiten Sprung nach vorne machen, während dem Verlierer der Relegationsplatz droht.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist das gleichzeitig stattfindende Auswärtsspiel der SpVgg Greuther Fürth bei Arminia Bielefeld. Die an vorletzter Stelle liegenden Kleeblätter benötigen im Abstiegskampf jeden Punkt.

Dafür müssen sie allerdings ihre Auswärtsschwäche ablegen. Als einziges Team der Liga sind die Fürther auswärts sieglos und holten in neun Spielen nur magere zwei Punkte. Die Bielefelder rangieren im Mittelfeld und es wird sich in den ersten Spielen des neuen Jahres zeigen, ob es nach oben oder doch nach unten geht.

 



 

Bleibt Düsseldorf an der Spitze?

Stets im Abstiegskampf hängt auch Erzgebirge Aue fest. Aktuell beträgt der Vorsprung des Dreizehnten auf den Relegationsrang vier Punkte. Am Mittwoch um 20:30 Uhr müssen die Sachsen zum Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf.

Die Mannschaft von Friedhelm Funkel will ihre Spitzenposition mit einem Heimsieg verteidigen und gegebenenfalls ausbauen, falls Kiel und Nürnberg in ihren Heimspielen am Vortag nicht voll punkten.

Am Donnerstagabend wird der erste Spieltag des neuen Jahres schließlich mit der Begegnung zwischen Dynamo Dresden und dem FC St. Pauli abgeschlossen. Die beiden Klubs rangieren auf den Plätzen 11 bzw. 10 und haben mit den Aufstiegsplätzen wohl nichts mehr tun. Eher müssen sie darauf achten, dass der Vorsprung auf die dahinter liegende Konkurrenz nicht kleiner wird.

 

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.