|  | 

Fußball News vom: 07.12.2017 - 09:44

bet365_banner_468x60_new

2. Liga Wetten

2. Liga 2017/18 – 17. Spieltag mit Vorschau, Tipp und Wettquoten

Vorschau und aktuelle Wettquoten zum 17. Spieltag der 2. Liga 2017/18 von 8. bis 11. Dezember 2017.

2. Liga 2017/18 – 17. Spieltag mit Vorschau, Tipp und Wettquoten
Vorschau und Wettquoten zum 17. Spieltag der 2. Liga 2017/18

Die 2. Liga bleibt weiter spannend. Während sich in der Bundesliga der FC Bayern erneut anschickt, vorne wegzuziehen, rücken die Klubs in der zweithöchsten Spielklasse wieder näher zusammen.

So endete das Spitzenspiel der beiden führenden Teams aus Kiel und Düsseldorf mit einer Punkteteilung. Das machte sich der 1. FC Nürnberg zunutze und kam mit einem 1:0-Heimsieg über Sandhausen bis auf drei Punkte an Tabellenführer Kiel heran.

 

Ein Aufsteiger als Herbstmeister?

Damit sind die Kieler bereits seit neun Spielen ungeschlagen, aber auch bereit seit drei Partien sieglos. Am Freitagabend hat der Aufsteiger die Chance, sich mit einem Auswärtssieg in Braunschweig die Herbstmeisterschaft zu sichern.

Ebenfalls am Freitag und ebenfalls auswärts will Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 in Aue den Sinkflug der letzten Monate stoppen. Seit dem 4:3-Heimsieg am 17. September gegen Bielefeld brachten die Darmstädter in zehn Spielen keinen einzigen Sieg zustande.

 



die Wetten zum aktuellen 2. Bundesliga-Spieltag bei Sunmaker


 

Damit wurden die Lilien in der Tabelle bis auf Platz 16 durchgereicht, womit ein Durchmarsch von der 1. in die 3. Liga droht. Diesen Weg hatte in den Jahren 2014 bis 2016 auch bereits der SC Paderborn genommen. In Aue könnte die Serie zu Ende gehen, denn auch die Sachsen haben keines der letzten fünf Spiele gewonnen.

 
thumb downEinen Aufstiegsplatz strebt dagegen Union Berlin an. Auf Platz drei fehlen den Köpenickern nur drei Punkte. Dennoch trennte sich der Klub nach der 1:2-Niederlage am Wochenende beim VfL Bochum von Trainer Jens Keller. Im Heimspiel gegen Dynamo Dresden soll André Hofschneider die Berliner nach drei Spielen ohne Sieg wieder auf die Erfolgsspur führen.
 

Allerdings sind die Gäste aus Dresden schwer auszurechnen. Nach fünf Spielen ohne Sieg gewannen die Sachsen zuletzt zwei Mal hintereinander, im letzten Auswärtsspiel fügten sie Fortuna Düsseldorf mit 3:1 die bisher einzige Heimniederlage zu.

 

Siegt Regensburg weiter?

Das Überraschungsteam der letzten Wochen ist sicherlich Jahn Regensburg. Der von vielen als Abstiegskandidat gehandelte Drittliga-Aufsteiger ist seit fünf Spielen ungeschlagen und gewann davon vier Spiele. Im Heimspiel gegen Bochum wollen die Regensburger ihre Erfolgsserie fortsetzen.

Die Bochumer verschafften sich mit dem Heimerfolg über Berlin nach fünf Spielen ohne Sieg etwas Luft, bewegen sich aber weiterhin in Nähe der Abstiegsränge.

Die SpVgg Greuther Fürth verpasste mit der 0:2-Niederlage in Duisburg die Chance, näher an die Konkurrenz heranzurücken und ist damit weiterhin Vorletzter. Im Heimspiel gegen Heidenheim wollen die Kleeblätter den Rückstand aber weiter reduzieren. Die Heidenheimer haben jedoch wie Regensburg vier der jüngsten fünf Spiele gewonnen und wollen nach Möglichkeit auch in Fürth punkten.

downEine Talfahrt von sieben Spielen ohne Sieg verzeichnete zuletzt der FC St. Pauli. Damit rutschten die mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Hamburger auf den 14. Platz ab. Auf den Abstiegs-Relegationsrang fehlen nur noch zwei Zähler. Das kostete Trainer Olaf Janßen den Job, Markus Kauczinski soll die Kiezkicker im Heimspiel am Sonntag um 13:30 Uhr gegen den MSV Duisburg zum Sieg führen.

Die Duisburger haben sich mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen in der Tabelle nach oben gearbeitet. Allerdings liegen die Klubs sehr nahe beieinander. Die Plätze 7 und 16 sind nur durch vier Punkte getrennt.

 

Dat.
Anstoß
Begegnung
Tipp 1
Tipp 0
Tipp 2
Anbieter
Link
Ergebnis
08.12.
18:30
E. Braunschweig – Holstein Kiel 3,30 3,40 2,15 Tipico Sportwetten
Tipico Info
0:0 (0:0)
08.12.
18:30
Erzgebirge Aue – SV Darmstadt 98 2,40 3,15 2,90 Interwetten Sportwetten
Interwetten
1:0 (1:0)
09.12.
13:00
Union Berlin – Dynamo Dresden 1,85 3,60 4,00 Bet365 Sportwetten
Bet365 Info
0:1 (0:0)
09.12.
13:00
Greuther Fürth – 1. FC Heidenheim 2,40 3,40 3,10 Bet3000 Sportwetten
Bet3000 Info
1:0 (1:0)
09.12.
13:00
Jahn Regensburg – VfL Bochum 2,20 3,45 3,05 Sunmaker Sportwetten
Sunmaker
0:1 (0:1)
10.12.
13:30
1. FC Kaiserslautern – FC Ingolstadt 4,75 3,50 1,75 Betway Sportwetten
Betway Info
2:2 (2:1)
10.12.
13:30
FC St. Pauli – MSV Duisburg 2,20 3,30 3,30 Betfair Sportwetten
Betfair Info
3:1 (1:0)
10.12.
13:30
SV Sandhausen – Arminia Bielefeld 2,30 3,40 3,30 Bet3000 Sportwetten
Bet3000 Info
1:1 (1:0)
11.12.
20:30
Fortuna Düsseldorf – 1. FC Nürnberg 2,35 3,35 2,90 Sunmaker Sportwetten
Sunmaker
0:2 (0:0)

Quoten Stand vom 7.12.2017, 09:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.

 

Schafft Lautern noch die Wende?

Etwas größer ist allerdings der Rückstand des 1. FC Kaiserslautern. Um zumindest den Relegationsplatz zu erreichen, muss das aktuelle Schlusslicht der 2. Liga bereits acht Punkte aufholen. Eine Gelegenheit bietet sich dabei im Heimspiel am Sonntagnachmittag gegen den FC Ingolstadt.

Der Erfolgslauf der Schanzer ging zuletzt im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig etwas überraschend zu Ende. In Kaiserslautern wollen die Ingolstädter wieder gewinnen, aber in den letzten zwei Spielen gelang ihnen kein Treffer und auf dem Betzenberg hat der FCI noch nie gewonnen.

Vier der letzten fünf Spiele hat der SV Sandhausen verloren. Je länger diese Serie andauert, desto größer wird die Gefahr, in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld wollen die Sandhäuser punkten, aber die Arminia wittert die Chance, im Aufstiegsrennen mitzumischen. Auf Platz drei fehlen nur vier Punkte.

 


Video: Das Spitzenspiel der letzten Woche zwischen Kiel und Düsseldorf endete unentschieden. (Quelle: YouTube/Fortuna Düsseldorf)

 

Spannung am Montagabend

 
HighlightAbgeschlossen wird der 16. Spieltag am Montag um 20:30 Uhr im Duell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Nürnberg. Beide Klubs wollen in die Bundesliga aufsteigen und wollen sich noch vor der Winterpause eine gute Ausgangsposition schaffen.
 

Falls Kiel in Braunschweig verliert, könnten sowohl Düsseldorf als auch Nürnberg mit einem Sieg noch Herbstmeister werden. Wobei den Düsseldorfern auch ein Remis der Kieler reichen würde, während die Nürnberger wohl nur mit einem deutlichen Auswärtserfolg die Spitze erklimmen könnten.

Sollte der „Club“ in Düsseldorf gewinnen, könnte jedenfalls aus dem Zweikampf an der Tabellenspitze der 2. Liga ein Dreikampf werden. Andererseits würden sich Kiel und Düsseldorf mit Siegen wieder recht deutlich von der übrigen Konkurrenz absetzen.

 

Ähnliche Fußballnews