|  | 

Fußball News vom: 09.03.2017 - 12:55

bet365_banner_468x60_new

2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga

2. Liga 2016/17 – Vorschau, Tipp und aktuelle Quoten Spieltag 24

Vorschau und aktuelle Wettquoten zum 24. Spieltag der 2. Liga 2016/17 von 10. bis 13. März 2017.

2. Liga 2016/17 – Vorschau, Tipp und aktuelle Quoten Spieltag 24
Vorschau und Wettquoten zum 24. Spieltag der 2. Liga 2016/17

Am vergangenen Wochenende konnte Union Berlin als einziger Klub des Führungsquartetts einen Sieg verbuchen und schob sich damit in der Tabelle der 2. Liga vier Punkte hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart auf Platz zwei.

 

Das Spitzenduo spielt schon am Freitag

Am 24. Spieltag sind die beiden führenden Klubs der 2. Liga bereits am Freitagabend um 18:30 Uhr im Einsatz. Dabei müssen die Berliner beim abstiegsgefährdeten FC St. Pauli antreten. Zwar ist Union mit fünf Siegen und einem Remis das beste Team der Rückrunde, aber auch die Hamburger zählen mit vier Siegen in sechs Spielen zu den Top-3-Teams im Jahr 2017.

Zudem hat Union am Millerntor noch nie gewonnen. Neun Duelle fanden bisher in St. Pauli zwischen den beiden Teams in der 2. Liga bzw. der Regionalliga statt, dabei gab es fünf Heimsiege und vier Remis.

 



die Wetten zum aktuellen 2. Bundesliga-Spieltag bei Sunmaker


 

Daher hat der VfB Stuttgart zur gleichen Zeit mit dem Heimspiel gegen den VfL Bochum wohl die etwas einfachere Aufgabe zu lösen. Die Schwaben gaben am vergangenen Montag mit dem 1:1 in Braunschweig nach fünf Siegen in Folge erstmals in der Rückrunde Punkte ab, während Bochum gegen Düsseldorf die erste Heimniederlage kassierte.

 
InfoDer VfB Stuttgart hat die letzten 21 Heimspiele gegen den VfL Bochum nicht verloren, hat dabei 15 Mal gewonnen und spielte sechs Mal unentschieden. Die letzte Heimniederlage gegen den VfL gab es für die Schwaben vor fast 30 Jahren in der Bundesliga mit 2:4 am 29. Mai 1987.
 

Aber auch das dritte Spiel am Freitagabend hat viel an Dramatik zu bieten. Denn im Duell zwischen Schlusslicht Erzgebirge Aue und dem an 16. Stelle liegenden Karlsruher SC geht es um den Klassenerhalt.

Am vergangenen Wochenende zeigten beide Teams Kampfgeist. Aue holte nach einem 0:2-Rückstand in Bielefeld noch ein 2:2 und Karlsruhe feierte einen 2:0-Heimsieg über Bundesliga-Absteiger Hannover 96.

 


Video: Nach den jüngsten Erfolgen ist St. Pauli-Trainer Ewald Lienen auch vor dem Heimspiel gegen Union Berlin guter Dinge.
(Quelle: YouTube/flimmerkiste 1910)

 

Hannover unter Zugzwang

Für die 96er war die Niederlage im Wildparkstadion ein schwerer Rückschlag auf dem Weg zum sofortigen Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Denn nun rangieren die Niedersachsen mit zwei Punkten Rückstand auf Union Berlin nur noch auf Platz drei und damit dem Relegationsplatz.

Aber auch um diesen muss Hannover noch hart kämpfen, denn Eintracht Braunschweig liegt nur einen Zähler dahinter. Im Heimspiel am Samstag gegen 1860 München ist ein Sieg daher Pflicht. Aber auch die „Löwen“ brauchen Punkte, denn mit vier Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz ist der der Klassenerhalt noch lange nicht gesichert.

 


Mit Hilfe des neuen Managers Horst Heldt will Hannover seine Saisonziele doch noch erreichen.


 

Ebenfalls am Samstag um 13 Uhr treffen die beiden Aufsteiger aus Würzburg und Dresden aufeinander. Die Kickers haben aus den letzten fünf Spielen nur einen Punkt geholt und müssen darauf achten, nicht in die Nähe der Abstiegsränge zu geraten.

Die Dresdner können diesbezüglich beruhigt auf die Tabelle blicken. Als Tabellenfünfter liegen die Sachsen deutlich über ihren Erwartungen. Der Aufstieg ist mit sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz aber wohl kein Thema mehr.

 

Kaiserslautern seit acht Heimspielen ohne Gegentor

Der 1. FC Kaiserslautern hat nach einer durchwachsenen Saison zumindest seine Heimstärke wiederentdeckt. In den letzten acht Partien auf dem Betzenberg mussten die Pfälzer keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Allerdings spielten die Lauterer daheim auch vier Mal 0:0, weswegen man in der Tabelle nur auf Platz 13 rangiert.

Am frühen Sonntagnachmittag (13:30 Uhr) ist der 1. FC Heidenheim im Fritz-Walter-Stadion zu Gast. Von den letzten sieben Ligaspielen haben die Heidenheimer nur eines gewonnen (2:0 in Würzburg), rangieren in der Tabelle jedoch deutlich vor Kaiserslautern auf Platz sechs.

 

Dat.
Anstoß
Begegnung
Tipp 1
Tipp 0
Tipp 2
Anbieter
Link
Ergebnis
10.03.
18:30
Erzgebirge Aue – Karlsruher SC2,553,102,90Tipico Sportwetten
zu Tipico
1:0 (1:0)
10.03.
18:30
FC St. Pauli – Union Berlin2,303,103,30Bet365 Sportwetten
zu Bet365
1:2 (0:1)
10.03.
18:30
VfB Stuttgart – VfL Bochum1,504,006,10Interwetten Sportwetten
Interwetten
1:1 (0:1)
11.03.
13:00
Hannover 96 – 1860 München1,723,654,50Betway Sportwetten
zu Betway
1:0 (0:0)
11.03.
13:00
Würzburger Kickers – Dynamo Dresden2,803,202,90Bet3000 Sportwetten
zu Bet3000
0:2 (0:0)
12.03.
13:30
1. FC Kaiserslautern – 1. FC Heidenheim2,303,203,20Bwin Sportwetten
zu Bwin
1:1 (0:0)
12.03.
13:30
1. FC Nürnberg – Arminia Bielefeld2,103,353,40Sunmaker Sportwetten
Sunmaker
1:0 (1:0)
12.03.
13:30
SV Sandhausen – SpVgg Greuther Fürth2,153,403,30Bet365 Sportwettenzu Bet3651:1 (1:0)
13.03.
20:15
Fortuna Düsseldorf – E. Braunschweig2,603,202,60Interwetten SportwettenInterwetten1:2 (1:0)

 

Ein Duell im Mittelfeld der Tabelle liefern sich zur gleichen Zeit der SV Sandhausen und die SpVgg Greuther Fürth. Das Kleeblatt ist seit fünf Spielen ungeschlagen und hat sich damit inzwischen seiner Abstiegssorgen entledigt. Sandhausen war dagegen nie wirklich in Gefahr und konnte sich zuletzt auch vier Spiele ohne Sieg leisten.

Nicht ganz so entspannt ist die Lage dagegen beim 1. FC Nürnberg. Nach drei Niederlagen in Serie ohne Torerfolg – darunter die Derbys gegen 1860 und Fürth – trennte sich der Klub von Trainer Alois Schwartz. Michael Köllner soll nun einen weiteren Absturz des Traditionsklubs verhindern, zunächst im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld.

Die Bielefelder stecken mitten im Abstiegskampf. Zuletzt spielte die Arminia drei Mal unentschieden. Das Heimremis am vergangenen Wochenende gegen Aue kostete vorerst den Relegationsplatz, auf einen Nichtabstiegsplatz fehlen aktuell vier Punkte.

 
AchtungDer 1. FC Nürnberg hat zwar die letzten drei Auswärtsspiele gegen Arminia Bielefeld allesamt klar gewonnen (5:1, 4:0, 3:1), daheim blieb der „Club“ aber in den jüngsten fünf Partien gegen die Ostwestfalen sieglos (3 Remis, 2 Niederlagen). Den letzten Heimerfolg der Nürnberger über die Arminia gab es im Zweitligaspiel am 1. Dezember 2003 mit 1:0.

 

Braunschweig muss wieder nachziehen

Wie bereits in der Vorwoche bestreitet Eintracht Braunschweig das Topspiel am Montagabend. Diesmal sind die Niedersachsen auswärts in Düsseldorf zu Gast. Eine Niederlage sollten die Braunschweiger vermeiden, um im Aufstiegsrennen nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Düsseldorf fügte Bochum am vergangenen Freitag die erste Heimniederlage zu und verbuchte damit nach neun sieglosen Spielen endlich wieder einen Dreipunkter. Im eigenen Stadion hat die Fortuna aber seit dem 4:0-Erfolg gegen Bielefeld am 21. Oktober 2016 nicht mehr gewonnen. Seitdem gab es in der Esprit-Arena nur drei Remis und drei Niederlagen.

 
FußballFortuna Düsseldorf hat in der 2. Liga noch nie ein Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig verloren (3 Siege, 2 Remis). Ligaübergreifend konnten die Gäste von 25 Spielen in Düsseldorf nur zwei gewinnen (9 Remis, 14 Niederlagen), zuletzt am 2. Mai 2002 in der Regionalliga Nord mit 3:2.
 

 

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.