|  | 

Fußball News vom: 02.03.2017 - 11:46

bet365_banner_468x60_new

2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga

2. Liga 2016/17 – Vorschau, Tipp und aktuelle Quoten Spieltag 23

Vorschau und aktuelle Wettquoten zum 23. Spieltag der 2. Liga 2016/17 von 3. bis 6. März 2017.

2. Liga 2016/17 – Vorschau, Tipp und aktuelle Quoten Spieltag 23
Vorschau und Wettquoten zum 23. Spieltag der 2. Liga 2016/17

In der 2. Liga läuft alles für den VfB Stuttgart. Mittlerweise führen die Schwaben die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an und sind damit drauf und dran, den sofortigen Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse zu schaffen.

 

Union Berlin auf dem Weg zu Platz 2?

Ebenfalls im Aufstiegsrennen mischt nun auch Union Berlin kräftig mit. Nach vier Siegen in den letzten fünf Spielen trennt die Köpenicker nur noch ein Punkt von einem fixen Aufstiegsplatz. Mit einem Heimsieg am Freitagabend über die Würzburger Kickers wäre Union zumindest bis zum nächsten Tag auf Platz zwei.

Ebenfalls am Freitag um 18:30 Uhr empfängt Dynamo Dresden den 1. FC Kaiserslautern. Mit einem 4:1-Auswärtssieg im Sachsen-Derby gegen Aue schoben sich die Dresdner auf Platz fünf vor. Der Rückstand auf die Top 3 der Tabelle ist allerdings bereits beträchtlich, sodass ein neuerlicher Aufstieg für den Drittliga-Meister der letzten Saison wohl kein Thema ist.

Die Lauterer wiederum haben sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und müssen daher nicht unmittelbar um den Klassenerhalt bangen. Dennoch wäre jeder Punktgewinn ein Schritt zu mehr Sicherheit.

 


Die Wetten zum aktuellen 2. Bundesliga Spieltag bei Betway


 

In einer ähnlichen Situation wie die Pfälzer sind auch die Düsseldorfer, die noch einen Punkt mehr auf dem Konto haben. Am Freitag muss die Fortuna auswärts beim VfL Bochum antreten, der sich zuletzt mit zwei Siegen wohl entscheidend aus der Abstiegszone lösen konnte und als einzige Mannschaft daheim noch ungeschlagen ist.

 

Kann sich St. Pauli retten?

Noch nicht ganz gerettet ist 1860 München, aber sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sind doch einigermaßen beruhigend. Am Samstag um 13 Uhr haben die Löwen den FC St. Pauli zu Gast, der nach drei Siegen in den letzten vier Spielen erstmals seit dem 7. Spieltag nicht mehr auf einem Abstiegsplatz rangiert.

 
icon Ball1860 München blieb in den letzten fünf Duellen gegen den FC St. Pauli unbesiegt. Nach vier Siegen in Folge (2:1, 2:1, 2:0, 2:0) gab es beim jüngsten Aufeinandertreffen am Millerntor ein 2:2-Unentschieden. Den letzten Erfolg gegen die Löwen feierte St. Pauli auswärts: am 16. Dezember 2013 siegten die Hamburger in der Allianz-Arena mit 2:0.

 
Zur gleichen Zeit kämpft der Karlsruher SC gegen Tabellen-Zweiten Hannover 96 um den Klassenerhalt. Nach dem 0:5-Debakel in St. Pauli fiel der KSC auf einen fixen Abstiegsplatz zurück. Das ist den Karlsruhern im bisherigen Saisonverlauf erst ein Mal – nach dem sechsten Spieltag – widerfahren.

Ob sich die Mannschaft von Mirko Slomka aus dieser Lage rasch wieder befreien kann, ist zu bezweifeln, denn im Duell mit dessen Ex-Klub aus Hannover sind die Badener klarer Außenseiter. Die 96er haben zudem nichts zu verschenken, müssen sie doch den fixen Aufstiegsplatz gegen die Teams aus Berlin und Braunschweig verteidigen.

Hannover 96 hat von den jüngsten neun Pflichtspielen gegen den Karlsruher SC keines verloren (7 Siege, 2 Remis). Den letzten Sieg des KSC über die Niedersachsen gab es mit 1:0 im Zweitliga-Heimspiel am 15. Dezember 1998.

 

Dat.
Anstoß
Begegnung
Tipp 1
Tipp 0
Tipp 2
Anbieter
Link
Ergebnis
03.03.
18:30
Dynamo Dresden – 1. FC Kaiserslautern2,053,203,80Tipico Sportwetten
zu Tipico
3:3 (2:2)
03.03.
18:30
Union Berlin – Würzburger Kickers1,803,754,20Bet365 Sportwetten
zu Bet365
2:0 (1:0)
03.03.
18:30
VfL Bochum – Fortuna Düsseldorf2,303,103,10Interwetten Sportwetten
Interwetten
1:2 (1:0)
04.03.
13:00
Karlsruher SC – Hannover 963,403,302,10Betway Sportwetten
zu Betway
2:0 (1:0)
04.03.
13:00
1860 München – FC St. Pauli2,503,303,30Bet3000 Sportwetten
zu Bet3000
1:2 (1:2)
05.03.
13:30
SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg2,303,303,00Bwin Sportwetten
zu Bwin
1:0 (0:0)
05.03.
13:30
Arminia Bielefeld – Erzgebirge Aue2,153,253,45Sunmaker Sportwetten
Sunmaker
2:2 (2:0)
05.03.
13:30
1. FC Heidenheim – SV Sandhausen2,403,303,50Bet3000 Sportwetten
zu Bet3000
2:2 (1:2)
06.03.
20:15
E. Braunschweig – VfB Stuttgart2,873,252,40Betway Sportwetten
zu Betway
1:1 (1:1)

 

Traditions-Derby in Fürth

Drei weitere Spiele kommen am frühen Sonntagnachmittag ab 13:30 Uhr zur Austragung. Dabei geht es im Duell zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg zwar weder um den Auf- noch um den Abstieg, dafür um jede Menge Prestige. Schließlich handelt es sich beim Frankenderby, das seine 262. Auflage erlebt, um das älteste Derby Deutschlands.

In einem weiteren Derby, das freilich eine deutlich weniger lange Geschichte aufweisen kann, treffen zur gleichen Zeit der 1. FC Heidenheim und der SV Sandhausen aufeinander. Beide Klubs rangieren in der oberen Tabellenhälfte und haben entgegen vieler – vor Saisonbeginn abgegebener – Prognosen mit dem Abstiegskampf nichts zu tun.

 
icon balanceDer 1. FC Heidenheim hat die letzten elf Duelle in Pflichtspielen gegen den SV Sandhausen nicht verloren. Die jüngsten vier Aufeinandertreffen in der 2. Liga endeten alle unentschieden, zwei davon mit einem 0:0.
 

Dagegen bietet das ebenfalls am Sonntag stattfindende Duell zwischen Arminia Bielefeld und Erzgebirge Aue Abstiegskampf pur. Die Ostwestfalen liegen auf dem Relegationsplatz, haben aber nur einen Punkt Vorsprung auf die letztplatzierten Sachsen.

Die Bielefelder haben vier der letzten sechs Heimspiele gewonnen und würden mit einem weiteren Erfolg ihre Chancen auf den Ligaverbleib deutlich verbessern. Aber auch für Aue ist noch nichts alles verloren, allerdings gelang in den letzten 13 Spielen nur ein einziger Sieg. Daher trennte sich der Klub zu Wochenbeginn von Trainer Pavel Dotchev.

 


Video: Hannover musste sich zuletzt im Heimspiel gegen Bielefeld mit einem 2:2-Remis zufrieden geben.
(Quelle: YouTube/HANNOVER 96)

 

Kann Braunschweig die Stuttgarter stoppen?

Zum Abschluss des Spieltages wartet am Montagabend um 20:15 Uhr ein echtes Topspiel. Wenn mit Eintracht Braunschweig das beste Team der Hinrunde den nunmehrigen Tabellenführer VfB Stuttgart empfängt, könnte bereits eine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen fallen.

Die Stuttgarter haben zuletzt fünf Spiele in Folge gewonnen. Mit einem weiteren Sieg würden die Schwaben den Vorsprung auf die viertplatzierten Braunschweiger auf bereits zehn Punkte ausbauen. Sollte sich die Eintracht aber durchsetzen, würde an der Spitze wieder alles ganz nah zusammenrücken.

Am vergangenen Wochenende konnten die Braunschweiger mit dem 1:0-Erfolg in Sandhausen nach fünf Spielen ohne Sieg endlich den ersten Dreier im Jahr 2017 verbuchen.

 

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.