|  |  |  |  | 

Fußball News vom: 27.04.2016 - 15:34

bet365_banner_468x60_new

1. FC Nürnberg 2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga RB Leipzig SC Freiburg

Freiburg, Leipzig oder Nürnberg – wer wird Zweitliga-Meister?

Die ersten drei Plätze in der 2. Bundesliga sind vergeben – jetzt geht es darum, wer sich am Ende mit dem Meisteritel schmückt. Die beste Ausgangslage dazu hat Tabellenführer SC Freiburg. Oder schnappen sich doch noch RB Leipzig oder der 1. FC Nürnberg den 1. Platz?

Freiburg, Leipzig oder Nürnberg – wer wird Zweitliga-Meister?
SC Freiburg, RB Leipzig oder 1. FC Nürnberg - wer schnappt sich den Meistertitel in Liga 2? - ©SID-IMAGES/Firo/

Drei Spieltage stehen in der zweiten Bundesliga noch auf dem Programm und die drei Plätze, die einen Aufstieg in die 1. Bundesliga möglich machen, sind fest vergeben.

Der SC Freiburg, RB Leipzig und der 1. fC Nürnberg bilden das Spitzen-Trio im Kampf um den Aufstieg – und somit auch um den Meistertitel in der 2. Bundesliga.

Wie diese drei Plätze am Ende aber aufgeteilt werden, steht allerdings noch nicht fest. Sowohl der Tabellenführer aus Freiburg, der Zweite aus Leipzig als auch der derzeit Dritte aus Nürnberg hat noch die Chance als Erster in die Deutsche Elite-Liga aufzusteigen – allen drei „droht“ aber auch der Weg über die Relegation.

Diesen Umweg, auf dem noch der Bundesliga-16. aus dem Weg zu räumen wäre, um aufzusteigen, wollen sich die drei Aufstiegs-Aspiranten aber ersparen – und somit werden die nächsten drei Spiele ein Hauen und Stechen um Platz 1 und 2.


Der fussballportal.de Tipp: Freiburg wird Zweitliga-Meister


Wetten zum Titelkampf der 2. Liga bei Tipico


Das ist die Ausgangslage vor den letzten drei Spieltagen:

  • 1. SC Freiburg: 66 Punkte
  • 2. RB Leipzig: 63 Punkte
  • 3. 1. FC Nürnberg: 59 Punkte

 

Freiburg: Matchball zum Aufstieg

Die größte Chance auf Platz 1 und den Zweitliga-Meistertitel hat der SC Freiburg. Die Breisgauer hätten schon letztes Wochenende als Fix-Aufsteiger feststehen können, wenn Nürnberg das Heimspiel gegen Union Berlin verloren hätte. Da die Franken nach einem 0:2 zur Pause doch noch mit 6:2 gewannen, wurde diese Entscheidung aber vertagt.

Am kommenden Wochenende können die Freiburger aber selber alles klar machen – ein Sieg am Freitag bei Abstiegskandidat Paderborn und der SCF hat die direkte Rückkehr in die Bundesliga geschafft.

 

MeisterwetteFreiburgLeipzigNürnbergAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,184,30100,00Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,204,50251,00Bet365
Interwetten Fussball WettenInterwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,204,00200,00Bet3000
Betway Fussball WettenBetway

 

Passend dazu sind die Paderborner der Lieblingsgegner von Freiburgs Nils Petersen. Der Stürmer erzielte in seinen letzten beiden Zweitliga-Spielen gegen die Ostwestfalen sieben Tore – drei davon beim 4:1-Sieg im Hinspiel.

Zweifel daran, dass dem Sportclub das Bundesliga-Comeback aber nicht gelingen sollte, hat die Mannschaft längst zerstreut: 10 Spiele in Folge haben sie nicht mehr verloren, neun davon haben sie gewonnen. Zuletzt 3:0 zu Hause gegen Duisburg.

 

Leipzig: Meister, Platz 2 oder Relegation?

Für RB Leipzig, das im Aufstiegsrennen derzeit auf Rang 2 liegt, ist im Saison-Endspurt noch jedes Szenario möglich: Meistertitel und Fix-Aufstieg, Platz 2 und ebenfalls der direkte Aufstieg oder nur Rang 3 und der Gang in die Relegation.

Leipzig könnte den Aufstieg in die Bundesliga allerdings bereits am Wochenende fixieren: Bei einem Heimsieg am Freitag gegen Bielefeld und wenn Nürnberg am Samstag verliert.

 


Video: So denkt Freiburg-Coach Christian Streich über Aufstiegs-Konkurrent und wohl Bald-Bundesliga-Gegner RB Leipzig. (Quelle: YouTube/badischezeitung)

 

Trotz einer überraschenden Pleite im letzten Heimspiel gegen Sandhausen ist davon auszugehen, dass die Sachsen alles daran setzen werden, um den Aufstieg so schnell wie möglich einzutüten – vor allem auch, damit die Trainerfrage (Stichwort Ralph Hasenhüttl) schnell geklärt werden kann. Zudem bliebe dann die Chance weiterhin aufrecht, die 2. Liga als Meister zu beenden.

Allerdings droht den wackeligen Leipzigern (aus den letzten fünf Spielen holten sie nur 7 Punkte – zuletzt gab es ein 1:1 in Kaiserslautern) sogar noch die Relegation, sollten sie sich in den letzten drei Spielen noch den ein oder anderen Patzer leisten.

 

Nürnberg: Hoffen auf Patzer des Top-Duos

Denn der 1. FC Nürnberg sitzt den Sachsen noch im Nacken. Vier Punkte beträgt der Rückstand auf Rang 2 und Leipzig. Der direkte Aufstieg wird schwierig für den FCN – ist aber nicht unmöglich und rechnerisch noch machbar.

Nürnburg-Stürmer Niclas Füllkrug legt schon mal verbal vor: „Jetzt spürt RB natürlich wieder den Druck. Die hatten in den letzten Wochen ja auch ein paar Probleme. Sie haben auch immer das größte Mundwerk von allen drei Mannschaften da oben.“

Allerdings haben die Nürnberger ihr „Relegations-Schicksal“ nicht mehr selbst in der Hand – sie sind auf Ausrutscher von Freiburg und/oder Leipzig angewiesen. Nürnberg-Trainer Rene Weiler: „Wir geben nie auf. Das zeichnet uns schon die ganze Spielzeit aus.“

 


“Sie haben auch immer das größte Mundwerk von allen drei Mannschaften da oben.”

– Nürnberg-Stürmer Niclas Füllkrug stichelt gegen Aufstiegs-Kontrahent RB Leipzig.


 

Zuletzt belegt beim Heimsieg gegen Union Berlin. Erstmals in seiner bald 116-jährigen Vereinsgeschichte drehte der Club einen 0:2-Pausen-Rückstand doch noch in einen 6:2-Erfolg.

Jetzt müsste der FCN bei Eintracht Braunschweig unbedingt nachlegen. Nur: Die Franken haben in Braunschweig, wo sie am Samstag antreten, schon lange nichts mehr zu jubeln gehabt: Den letzten Auswärtssieg gab es 1987 im DFB-Pokal, der letzte Punktspielerfolg in Braunschweig datiert aus dem Jahr 1968. Zudem hat Nürnberg ein Drittel seiner 15 Saison-Auswärtsspiele verloren.

 

Das Restprogramm:

  • SC Freiburg: Paderborn (A), Heidenheim (H), Union (A)
  • RB Leipzig: Kaiserslautern (A), Bielefeld (H), Karlsruhe (H), Duisburg (A)
  • 1. FC Nürnberg: Braunschweig (A), St. Pauli (H), Paderborn (A)

 

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.