|  |  |  | 

Fußball News vom: 06.11.2017 - 12:09

bet365_banner_468x60_new

1. FC Nürnberg 2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga FC Ingolstadt

2. Liga heute: 1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt Tipp & Wettquoten

Für den 1. FC Nürnberg geht es heute im innerbayerischen Duell mit dem FC Ingolstadt (20:15 Uhr, Sky) nicht nur ums Prestige, sondern auch darum, die herannahenden Gäste im Aufstiegsrennen auf Distanz zu halten. Gelingt dies mit einem Sieg, winkt obendrein ein ganz besonderes Sahnehäubchen.

2. Liga heute: 1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt Tipp & Wettquoten
Michael Köllner und die Nürnberger könnten mit einem Sieg gegen den FCI auf Platz drei springen. - © Thorsten Wagner/dpa

Sowohl für den 1. FC Nürnberg als auch für den FC Ingolstadt nimmt das heutige Bayern-Derby im Max-Morlock-Stadion eine besondere Bedeutung ein.

Die viertplatzierten Nürnberger könnnten mit einem deutlichen Heimsieg (mindestens zwei Tore Differenz) den Bundesliga-Relegationsplatzplatz zurückerobern und gleichzeitig einen im Nacken sitzenden Konkurrenten auf Distanz halten.

Indes werden die aktuell auf Platz sieben rangierenden Schanzer mit allen Mitteln versuchen, ihre nunmehr drei Partien währende Siegesserie zu prolongieren, um so den Abstand auf Platz drei auf überschaubare vier Zähler zu verringern.

 
 

Buchmacher sehen keinen klaren Favoriten

Während die jeweiligen Zielsetzungen damit klar sein dürften, herrschen hinsichtlich der Chancenverteilung unter den Experten noch große Zweifel. So auch bei den Wettanbietern, die sich im Vorfeld auf keinen klaren Favoriten festlegen wollten.

 


Der fussballportal.de Tipp: Nürnberg gegen Ingolstadt endet remis

Wetten zu 1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt bei Betway


 

Wenn überhaupt, lassen die Quoten der Dreiwegwette eine leichte Tendenz erkennen. Und laut dieser trauen die Buchmacher den Gästen aus der Audistadt etwas mehr zu als den Nürnberger Gastgebern.

 
Eine Prognose, die für so manchen Tipper doch etwas überraschend kommen dürfte. Immerhin genießen die Cluberer nicht nur den Heimvorteil, sondern spielen bislang auch eine mehr als ordentliche Saison. Bezeichnend hierfür ist nicht zuletzt der vierte Platz nach elf Spieltagen.
 

Die Gegenüberstellung der Nürnberger Heimleistungen und der Ingolstädter Auswärts-Performance kann ebenfalls nicht ausschlaggebend für diese Einschätzung gewesen sein. Grund: Für beide Klubs steht diesbezüglich eine Ausbeute von drei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage zu Buche.

 

Drei Weg WetteSieg 1. FC NürnbergUnentschiedenSieg FC IngolstadtAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,903,402,35Tipico
Bet365 Fussball Wetten3,003,392,29Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,603,202,60Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten3,003,502,40Bet3000
Betway Fussball Wetten3,003,302,30Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,853,402,35Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,903,402,30Betfair

 

Und auch an der überschaubaren Duell-Historie lässt sich keine Tendenz zugunsten der Schanzer festmachen. Ganz im Gegenteil: Drei Siege und ein Remis aus den bisherigen vier Auseinandersetzungen würden sogar eher für einen Heimerfolg der Cluberer sprechen.

 

Die jeweiligen Formkurven sprechen für den FCI

Folglich liegt die Vermutung nahe, dass die Wettanbieter für ihre Prognose in erster Linie die jüngsten Leistungen ins Auge gefasst haben.

Obwohl sich diese im Großen und Ganzen auf beiden Seiten sehen lassen konnten, musste der Gastgeber am vergangenen Wochenende nach drei Siegen in Folge erstmals wieder einen Rückschlag verkraften – genauer gesagt ein ärgerliches 0:1 bei Kellerkind Heidenheim.

 

Michael Köllner - horsten Wagner/dpa - 20171016_PD5367

Bild oben: Michael Köllner und der 1. FCN brennen nach dem jüngsten Rückschlag in Heidenheim auf Wiedergutmachung. (© Thorsten Wagner/dpa)


 

Die Schanzer haben ihre Siegesserie dagegen am Freitag vor einer Woche mit einem überzeugenden 3:1 in der Bielfelder Schüco Arena auf nunmehr drei Spiele ausgebaut. Rückblickend auf die jüngsten sieben Zweitligaduelle halten die Oberbayern nun bei einer starken Ausbeute von fünf Siegen, zwei Remis und nur einer einzigen Niederlage.

 

Köllner: “Es gilt, wieder in die Spur zu kommen”

Angesichts der starken Ingolstädter Form will sich Club-Trainer Michael Köllner bei der Zielsetzung offenbar nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Erstmal, so der 47-Jährige, gehe es darum, nach dem jüngsten Negativerlebnis rasch “wieder in die Spur zu finden”.

Gleichwohl weiß aber auch er: “Es ist ein wichtiges Spiel, wir wollen unsere gute Tabellenposition behalten.” Und dafür braucht es heute Abend zumindest eine Punkteteilung.

Noch viel schöner wäre aber freilich der dritte Sieg im dritten Heimduell mit dem FCI. Dann nämlich würden die Franken nicht nur die Ingolstädter auf Distanz halten, sondern möglicherweise auch als Tabellendritter in die Länderspielpause gehen.

 

Video: Die Nürnberger Abschluss-PK in voller Länge. (Quelle: YouTube/CLUB TV)


 

Um dies zu erreichen, will Köllner “weiter auf junge Spieler setzen”. Auch, wenn es dadurch aufgrund von Nachholbedarf “in Sachen Cleverness” immer wieder Rückschlage wie zuletzt in Heidenheim einzukalkulieren gelte.

Gleichwohl sei das “Derby” für die Youngster aber eine Herausforderung, an der sie weiter wachsen können.

Umso mehr gilt dies, wenn wie heute Abend, ein so wichtiger Routinier wie Abwehrchef Gerog Margreitter fehlt. Der Österreicher hat nach einem auskurierten Infekt, der ihn wochenlang lahmgelegt hatte, immer noch einen Trainingsrückstand.

Die deutschen U-Nationaspieler Eduard Löwen (laborierte zuletzt an einer Muskelverletzung) und Patrick Kammerbauer (zuletzt angeschlagen) sind dagegen wieder mit dabei.

 

Leitl: FCN “ein Gradmesser”

Trotz der jüngsten Erfolge backt auch FCI-Coach Stefan Leitl erstmal kleine Brötchen. Schon gar nicht denkt er daran, die Saisonziele noch vor der Winterpause nach oben zu korrigieren.

Begründung: Auf seine Team warte “ein sehr intensiver und interessanter Monat gegen die Spitzenteams (Nürnberg, Düsseldorf, Kiel, Anm.)”.

Duelle wie das heutige seien daher nicht als Entscheidungsspiele im Aufstiegsrennen, sondern vielmehr als “Gradmesser” für den aktuellen Leistungsstand zu verstehen. Es lässt sich also heraushören: In den Aussagen des ehemaligen FCN-Spielers (1999-2001) schwingt auch jede Menge Respekt für seinen Ex-Klub mit.


Wussten Sie, dasss…Ingolstadts Sonny Kittel aktuell die Scorerwertung der 2. Bundesliga anführt.

Der 60-fache Bundesligaspieler (für Frankfurt und Ingolstadt) bringt es in 2017/18 bereits auf starke sieben Treffer und ebenso viele Vorlagen.


Besonders die flexible Nürnberger Spielweise mit vielen Sytemwechseln habe es ihm angetan, sagt der 40-Jährige, dem zudem nicht entgangen sei, das der Club mittlerweile wieder eine Vielzahl an jungen Toptalenten in seinen Reihen hat.

Insbesondere taktisch stelle das Gastspiel im Frankenland für seine Truppe daher eine große Herausforderung dar. Ähnlich den Wettanbietern, glaubt jedoch auch er daran, “dass wir mehr als Paroli bieten können”.

Ob Leitl Recht behält, wird sich heute Abend zeigen…

 

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.