|  |  |  | 

Fußball News vom: 15.08.2016 - 09:50

bet365_banner_468x60_new

2. Liga Wetten Dynamo Dresden Union Berlin

2. Liga aktuell: Union Berlin – Dresden Tipp & Wettquoten

Am 2. Spieltag der neuen Zweitliga-Saison kommt es gleich zum brisanten Ost-Derby zwischen Aufstiegs-Kandidat Union Berlin und Aufsteiger Dynamo Dresden. Etwas Besonderes wird es für Dresdens Coach Uwe Neuhaus, der sieben Jahre lang Union-Trainer war.

2. Liga aktuell: Union Berlin – Dresden Tipp & Wettquoten
Trifft Dresdens Pascal Testroet auch gegen Union Berlin? - Credit: facebook.com/SG Dynamo Dresden

Am zweiten Spieltag der Zweitliga-Saison kommt es in Berlin zu einem überaus brisanten Ost-Kracher – Union Berlin gegen Dynamo Dresden.

Auf der einen Seite stehen die Berliner, die lange Zeit die Nummer 1 im Osten waren, auf der anderen der achtmalige DDR-Meister aus Dresden, der aus der 3. Liga in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist.

Auch ihre Ansprüche sind (noch) unterschiedlich: Union Berlin, das die letztjährige Zweitliga-Spielzeit auf Rang 6 beendeten, haben insgeheim den Aufstieg in die Bundesliga im Visier, während bei Dynamo Dresden wohl erstmals der Klassenerhalt im Fokus steht.

In der Tabelle sieht es nach dem ersten Spieltag aber nicht danach aus: Dresden erkämpfte sich beim Zweitliga-Comeback (2 Jahre, 2 Monate und 26 Tage nach dem Abstieg 2014) zu Hause ein 1:1 gegen Aufstiegs-Aspirant Nürnberg, die Berliner verloren in Bochum mit 1:2.
 


Der fussballportal.de Tipp: Union Berlin gegen Dynamo Dresden endet remis

Wetten zu Union Berlin – Dynamo Dresden bei Interwetten


 

Der nächste Fehlstart von Union Berlin

Doch für Union ist ein Fehlstart ohnehin nichts Außergewöhnliches – schließlich gelang in den letzten beiden Spielzeiten auch erst jeweils am 6. Spieltag der erste Sieg.

Dennoch wäre diesmal durchaus auch mehr drinnen gewesen. Trainer Jens Keller: “Wir hatten so viele Chancen und gute Aktionen. Es ist ärgerlich, dass wir mit null Punkten nach Hause fahren mussten.”

Aber er lobte auch die Spielweise sowie das Pressing, durch das sich das Team immer wieder gute Chancen erspielte. Soll heißen: Der Weg, der mit der neuen 4-3-3-Formation eingeschlagen wurde, ist richtig. So haben die „Eisernen“ doch auch etwas Positives aus dem Westen mitnehmen können.

 

Drei Weg Wette Sieg Union BerlinUnentschiedenSieg DresdenAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,153,403,30Tipico
Interwetten Fussball Wetten2,203,303,10Interwetten
Bet365 Fussball Wetten2,153,403,30Bet365
Bet3000 Fussball Wetten2,303,503,50Bet3000
Betway Fussball Wetten2,153,303,30Betway
Expekt Fussball Wetten2,103,103,20Expekt
Bwin Fussball Wetten2,153,253,50Bwin
Sunmaker Fussball Wetten2,153,253,30Sunmaker

 

Das fand auch Torhüter Jakob Busk, der mit seinem Schnitzer die 1:2-Niederlage einleitete. “Wir haben gute Spielzüge gezeigt und auch die Moral stimmte – wir haben bis zum Ende weitergespielt.” Anstatt wie noch so oft in der vergangenen Saison nach Rückschlägen auseinanderzufallen.

Das gilt es jetzt gegen Dresden am kommenden Montag zu beweisen.

 
ic_thumb_upBusk vertraut dabei auf die Heimstärke seiner Mannschaft und vor allem auf seine eigene. Seine Bilanz vor heimischem Publikum ist makellos: sieben Pflichtspiele, sieben Siege. Nur gegen Borussia Dortmund, beim 1:3 im letzten Wintertest, hat er als Union-Goalie verloren.

 

Dresden ist seit 17 Pflichtspielen unbesiegt

Doch nun kommt Dynamo Dresden – und mit dem Traditions-Klub aus Sachsen auch ein ehemaliger Trainer von Union Berlin: Uwe Neuhaus.

Sieben Jahre lang stand der 56-jährige Trainer-Fuchs bei Union Berlin an der Seitenlinie und führte sie 2009 in die 2. Liga. Seit 2015 sitzt er nun in Dresden auf der Trainerbank und schaffte mit den „Gelben“ nun dasselbe noch einmal – den Aufstieg von der 3. Liga in die zweite Bundesliga. Und das auf bemerkenswerte Art und Weise.

 
fussball-soccer-footballDynamo Dresden ist die aktuell am längsten ungeschlagene Mannschaft im deutschen Profifußball – saisonübergreifend hat Dynamo jetzt 17 Pflichtspiele in Folge nicht verloren. Seit dem 23. Januar (2:3 in Erfurt) gingen die Dresden-Kicker nicht mehr als Verlierer vom Platz.
 

Gegen Nürnberg am 1. Spieltag wäre diese imposante Serie fast zu Ende gegangen, hätte Stürmer Pascal Testroet mit seinem Tor in der Nachspielzeit nicht zum 1:1 getroffen.

 

facebook.com/SG Dynamo Dresden

Bild oben:Pascal Testroet und sein Treffer zum 1:1-Ausgleich gegen Nürnberg kurz vor Schluss. (Quelle: facebook.com/SG Dynamo Dresden)

 

Kapitän Marco Hartmann (28) war mit dem Auftaktspiel trotz des Punktgewinnes in letzter Minute zufrieden: „Man hat gesehen, dass wir mit unserer Art Fußball zu spielen auch gestandene Zweitligisten in die Bredouille bringen können.“

Die wichtigste Erkenntnis für den Trainer war: „Wir haben gegen einen Mitfavoriten um den Aufstieg ein richtig gutes Spiel gemacht. Nur wer an sich glaubt, kann solche Spiele noch unentschieden gestalten.“

Damit haben die Dynamos bewiesen, dass sie auch in der 2. Bundesliga mitspielen können – zumindest zu Hause mit der Unterstützung eines vollen Stadions. Wie es auswärts aussieht, wird sich am Montag im Topspiel in Berlin bei Union zeigen.

 


Video: Stimmen zu Dresdens erstem Zweitliga-Spiel nach über zwei Jahren. (Quelle: YouTube/SG Dynamo Dresden e.V.)

 

Neuhaus: “Es ist natürlich auch ein Lernprozess eine Liga höher mit deutlich mehr Qualität als noch in der 3. Liga. Da darfst du nicht nervös werden und blind nach vorne stürmen.” Heißt: Seine Mannschaft soll aus einer gesicherten Defensive agieren.

Verzichten muss Neuhaus dabei aber auf Abwehrchef Giuliano Modica. Der Argentinier zog sich gegen Nürnberg eine schwere Prellung und einen erheblichen Bluterguss in der rechten Wade zu. Bei Union fällt Stürmer-Neuzugang Philipp Hosiner aufgrund eines Muskelfaserrisses aus.

 

Dresden konnte noch nie bei Union Berlin gewinnen

Für die Wettanbieter geht der seit 17 Spielen unbesiegte Aufsteiger dennoch nur als Außenseiter in dieses Ost-Derby. Den Berlinern wird dagegen die Favoritenrolle zugeschanzt.

Wohl, weil sie keines der letzten fünf Duelle gegen die Gelben aus Dresden verloren haben und bei drei Siegen und zwei Remis nur ein Gegentor hinnehmen mussten.

Außerdem konnte Dresden von den bisherigen 14 Duellen zwischen den beiden Traditions-Klubs nur zwei gewinnen – beide zu Hause. Zuletzt im August 2011 mit 4:0. Aber: Die letzten zwei Begegnungen in der „Alten Försterei“ in Berlin endeten jeweils torlos.

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.