|  |  |  | 

Fußball News vom: 18.09.2015 - 14:22

bet365_banner_468x60_new

2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga Fortuna Düsseldorf VfL Bochum

2. Liga aktuell: VfL Bochum – Düsseldorf Vorschau, Tipp & Quoten

In der Zweiten Bundesliga sind fast alle Spitzenmannschaften bereits am Freitagabend gefordert. Der Auftritt des Tabellenführers VfL Bochum wird dabei zusätzlich durch eine stimmungsvolle Derby-Atmosphäre aufgewertet – schließlich schaut die Düsseldorfer Fortuna zum West-Schlager im rewirpowerStadion vorbei.

2. Liga aktuell: VfL Bochum – Düsseldorf Vorschau, Tipp & Quoten
Bochum ist derzeit obenauf - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

 

Die “graue Maus” tanzt auf dem Tisch

Geht es nach den ursprünglichen Saisonplanungen, findet der am heutigen Vorabend (18.30 Uhr) angepfiffene Klassiker im Pott unter ziemlich verqueren Vorzeichen statt: Dass die Düsseldorfer in der Sommerpause klare Aufstiegshoffnungen kommunizierten, während sich der VfL vorgeblich wieder einmal mit dem ihm zugedachten Rolle der grauen Maus zufrieden gab, war den jeweiligen Pressekonferenzen vor dem 7. Spieltag beim besten Willen kaum noch zu entnehmen. So können die Gastgeber dank eines Traumstarts mit fünf Siegen und einem Remis auch im Derby von einer ganz breiten Brust profitieren, derweil die Fortuna wie ein Bittsteller in Bochum erscheint.

Was der VfL in den ersten Saison-Wochen geleistet hat, wird sich nach der Überzeugung von Sportvorstand Christian Hochstätter nicht zuletzt auf den Rängen manifestieren: Hatten die unter einer extremen Heim-Schwäche leidenden Bochumer in den vergangenen beiden Jahren noch mit beeindruckender Konsequenz das eigene Stadion leer gespielt, ist es dieses Mal nun nicht mehr allein auf die treue Anhängerschaft der Gäste zurückzuführen, dass das Duell der benachbarten Rivalen einen würdigen Rahmen erhält: “Es ist schön zu sehen, dass das, was sich die Mannschaft erarbeitet hat, bei den Fans auf fruchtbaren Boden fällt. Die Partie gegen die Fortuna findet in einem absoluten Erstligarahmen statt. Das freut uns auch für die Spieler.”


Der fussballportal.de Tipp: Bochum gewinnt gegen Düsseldorf

Wetten zu Bochum – Düsseldorf bei Bet3000


Bochum hofft auf Bundesliga-Atmosphäre

Den gewachsenen Zuspruch des Publikums nimmt naturgemäß auch Trainer Gertjan Verbeek dankbar als Anerkennung seiner geleisteten Arbeit hin: “Wir haben eine große Fangruppe, und wir haben viele Zuschauer. Unser Ziel muss es sein, dass diese Zuschauer zu den Spielen kommen und dann hoffentlich als Fans am VfL hängen bleiben.” Das seit dem Amtsantritt im letzten Winter Erreichte soll dabei allerdings nur den Ausgangspunkt einer veränderten Positionierung des früheren Bundesligisten sein – so plant der einstmals in Nürnberg gescheitere Holländer, seinem Klub ein völlig neues Image zu verpassen: “Die Bochumer waren die Unabsteigbaren. Jetzt müssen wir versuchen, die Unbesiegbaren zu werden.”


“Wir haben bis zur nächsten Länderspielpause ein ganz schönes Brett vor uns. Aber das haben unsere jeweiligen Gegner ebenfalls. Wir brauchen uns nicht zu verstecken.”

– Christian Hochstätter scheint sich mit seinen Bochumern an der Tabellenspitze pudelwohl zu fühlen.


Wie groß das Selbstvertrauen des Trainers ist, wird nicht zuletzt durch die freiwillige Übernahme der Favoritenrolle deutlich; reden viele seiner Kollegen vor derartigen Duellen wortreich den Gegner stark, nimmt Verbeek lediglich die Huldigungen der Gäste in Empfang: “Man hört es in den Gegnerinterviews. Sie wissen, dass die Spiele gegen uns sehr schwierig werden. Es geht bei uns also in die richtige Richtung.” Somit fällt Hochstätter die Aufgabe zu, doch noch ein paar freundliche Worte an die Fortuna zu richten – wenngleich auch bei den Ausführungen des Sportvorstands der eigene Coach die meisten Blumen bekommt: “Düsseldorf hat eine Mannschaft, die einen Plan hat. Zuletzt haben sie gegen einen starken Gegner klar gewonnen. In der Defensive tritt die Fortuna gut geordnet auf und in der Offensive hat sie gleich mehrere Möglichkeiten. Es ist uns dennoch wichtig, dass wir unsere weiße Weste bewahren. Wir müssen clever Fußball spielen. Aber davon gehe ich aus, der Trainer wird die Mannschaft schon richtig einstellen.”

 

Drei Weg Wette Sieg BochumUnentschiedenSieg DüsseldorfAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,953,503,80Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,953,603,60Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,803,504,20Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,003,704,00Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten1,953,503,65BigBetWorld

 

Kramer stapelt tief …

Während der Spitzenreiter irgendwie bereits nach nur sechs absolvierten Spieltagen einen ziemlich satten und selbstzufriedenen Eindruck hinterlässt, haben die Gäste gerade erst damit begonnen, ihren Punkte-Hunger zu stillen. Nachdem es für die Düsseldorfer in den ersten fünf Runden lediglich zu einem Unentschieden reichte, wendete jüngst das befreiende 3:0 gegen die bayrischen Löwen den totalen Absturz ab – wenngleich Frank Kramer die Situation offensichtlich deutlich weniger dramatisch sieht: “Wir waren zuletzt nicht zu Tode betrübt, werden jetzt aber auch nicht aus dem Häuschen sein. Wir setzen auf Realität und Klarheit. Der Sieg gegen München ist die Bestätigung unserer Arbeit, die wir bisher gemacht haben. Wir müssen jetzt aber nochmal eine Schippe drauflegen.”

 

Video: VfL-Trainer Gertjan Verbeek und Sportvorstand Christian Hochstätter auf der Pressekonferenz vor dem West-Derby gegen Düsseldorf (Quelle: YouTube/VfL BOCHUM 1848)

 

Derart nüchtern geht es auf der Pressekonferenz der Gäste ebenfalls zu, wenn die Erfolgsaussichten im Derby zur Sprache kommen; der kompakt zusammengefasste Team-Vergleich muss fast unweigerlich zu dem Ergebnis führen, dass die Fortuna allenfalls eine Minimal-Chance auf eine Überraschung geltend machen kann: “Bochum hat fünf Siege und ein Unentschieden, wir haben einen Sieg und ein Unentschieden auf dem Konto. Der VfL hat eine gefestigte Mannschaft, die gewachsen ist. Sie haben zuletzt sechsmal mit der gleichen Startelf gespielt und verfügen über eine eingespielte Mannschaft.”

 

… und hat dennoch Hoffnung

Allerdings wäre Kramer natürlich völlig deplatziert, hätte er am Ende die obligatorische Kampfansage vergessen. Immerhin bietet ein Sieg in Bochum die verlockende Möglichkeit, den Fehlstart mit einem großen Befreiungsschlag abzuhaken – um sich danach vielleicht schon in der englischen Woche selbst im Dunstkreis der Aufstiegskandidaten anzumelden: “Es wird ein schweres Spiel für uns. Wir sind am Freitag Außenseiter: Das sehe ich aber als Chance. Wir können unheimlich viel gewinnen. Es gilt, sich in die Partie reinzubeißen und am Freitag alles, was wir im Tank haben, abzurufen. Wenn uns das gelingt, können wir aus Bochum was mitnehmen und genau das ist unser Ziel.”

 

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.