|  |  |  | 

Fußball News vom: 11.05.2015 - 10:46

bet365_banner_468x60_new

2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga Darmstadt 98 Karlsruher SC

2. Liga heute: Karlsruher SC – Darmstadt Vorschau, Tipp & Quoten

Showdown in Karlsruhe! Zum Abschluss des 32. Spieltags in der 2. Liga steigt beim KSC eine besonders brisante Partie. Der Karlsruher SC hat im Montagsschlager (20:15 Uhr) Darmstadt 98 zu Gast. Durch die bisherigen Ergebnisse vom Wochenende hat das Duell der beiden Aufstiegskandidaten zusätzlich Pfeffer bekommen.

2. Liga heute: Karlsruher SC – Darmstadt Vorschau, Tipp & Quoten
Hiroki Yamada und der KSC wollen auf Platz zwei springen. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Der FC Ingolstadt ist Platz eins aller Voraussicht nach nicht mehr zu nehmen, doch hinter den Schanzern spitzt sich der Kampf um den zweiten fixen Aufstiegsplatz weiter zu. Da Kaiserslautern und Braunschweig gepatzt haben, kann der Tabellenvierte Karlsruher SC mit einem Heimsieg über den Dritten aus Darmstadt den zweiten Rang erobern. Dasselbe gilt allerdings auch für die Gäste, die mit einem vollen Erfolg im Wildparkstadion einen großen Schritt Richtung Bundesliga schaffen könnten. Dementsprechend spannend wird dieses Montagsduell werden.

KSC musste erste Niederlage verkraften

Die Karlsruher mussten am vergangenen Spieltag mit dem überraschenden 1:3 in Aue die erste Pleite im Jahr 2015 verdauen und rutschten in der Tabelle aus den Aufstiegsrängen heraus. Doch die Elf von Markus Kauczinski will so schnell wie möglich auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Motivation könnte kaum größer sein, denn im Falle eines Heimsieges winkt der Sprung auf Platz zwei, da sich der 1. FC Kaiserslautern völlig überraschend zuhause dem FC St. Pauli mit 0:2 geschlagen geben musste. Zudem kann der KSC-Trainer aller Voraussicht nach auf seine beste Aufstellung zurückgreifen.


Der fussballportal.de Tipp: Karlsruhe gewinnt gegen Darmstadt

bigbetworld_143x46

Wetten zu KSC – Darmstadt bei BigBetWorld


Das Wildparkstadion wird aus allen Nähten platzen, denn die Bedeutung der Partie gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten könnte kaum größer sein. Das betonte der KSC-Coach auch auf der Vereinswebsite: “Da brauchen wir nicht drumherum reden, es ist ganz klar: Jetzt geht’s ans Eingemachte und jetzt gilt es, als Mannschaft da zu sein, dem Druck standzuhalten.”

 

“Jetzt geht’s ans Eingemachte” – KSC-Coach Kauczinski zum Montagsschlager gegen Darmstadt

Zuhause ist Karlsruhe schwer zu besiegen. Eine einzige Niederlage gab es in der bisherigen Saison für den KSC vor eigenem Publikum. Allerdings mussten sich die Badener gleich mit acht Unentschieden zufrieden geben. Daher belegt die Kauczinski-Truppe in der Heimtabelle auch keinen Spitzenplatz. Dennoch gehen die Wettanbieter von einem KSC-Heimerfolg aus.

 

Drei Weg Wette Sieg KarlsruheUnentschiedenSieg DarmstadtAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,053,303,70Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,003,303,75Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,003,303,60Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,003,404,30Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten2,003,203,80BigBetWorld

 

Darmstadt hat Chancen auf den Durchmarsch

Der SV Darmstadt 98 gehört ohne Zweifel zu den Überraschungen der laufenden Zweitliga-Saison. Der Liga-Neuling ist weiterhin ein Anwärter auf den Durchmarsch in die Bundesliga und könnte mit einem Auswärtssieg in Karlsruhe einen großen Schritt in diese Richtung machen. In der Hinrunde gab es eine Nullnummer. Die Gesamtbilanz spricht allerdings gegen die Siegesambitionen der Gäste: von den insgesamt 21 Aufeinandertreffen konnten die Lilien nur drei gewinnen. In Karlsruhe gab es noch keinen einzigen vollen Erfolg der Darmstädter. Zwei Unentschieden waren bisher das höchste der Gefühle.

 
FußballDarmstadt gehört zu den absoluten Lieblingsgegnern des KSC. Von 13 Duellen in der 2. Bundesliga gewann Karlsruhe sieben und holte drei Unentschieden.
 
FußballDen letzten Sieg von Darmstadt gegen Karlsruhe feierten die 98er in der Zweitliga-Saison 1979/80. Am 9. Mai 1980 konnten sich die Lilien über einen 3:0-Heimerfolg freuen. Seither gab es in 13 Pflichtspielen nur vier Remis.

 
Doch heuer hat die Elf von Dirk Schuster die Konkurrenz immer wieder verblüfft und befindet sich sogar weiterhin mitten im Aufstiegskampf. Nach drei sieglosen Spielen konnte zuletzt der 1. FC Kaiserslautern mit 3:2 besiegt werden. In Karlsruhe wird allerdings Kapitän und Abwehrchef Aytac Sulu aufgrund einer Gelbsperre fehlen. Schuster sieht nach dem Erfolg gegen den FCK keinen Anlass für große Änderungen. “Wir werden nichts an der Art und dem Ansatz, Fußball zu spielen, ändern. Wir wollen einmal mehr das Gesicht von Darmstadt 98 zeigen”, so der Fußballlehrer, der die Lilien nach über 30 Jahren wieder ins Oberhaus führen könnte.

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.