|  |  |  | 

Fußball News vom: 20.04.2015 - 18:45

bet365_banner_468x60_new

1. FC Kaiserslautern 2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga RB Leipzig

2. Liga heute: Kaiserslautern – RB Leipzig Vorschau, Tipp & Quoten

Hatte RB Leipzig schon mehrmals in dieser Saison das Ziel vom Bundesliga-Aufstieg für gescheitert erklärt, so könnte ein Sieg im Montagsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern den großen Traum nun doch wieder in greifbare Nähe bringen.

2. Liga heute: Kaiserslautern – RB Leipzig Vorschau, Tipp & Quoten
Schafft RB Leipzig heuer doch noch auf den letzten Drücker den Aufstieg? - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

So schnell kann es im Fußball oft gehen: Noch vor wenigen Wochen hatte man bei RB Leipzig das einstige Saisonziel vom sofortigen Aufstieg in die 1. Bundesliga auf die kommende Spielzeit verschoben, zu deutlich schien bereits der Rückstand auf die Top-Drei. Ausgerechnet im Saisonfinish könnte sich das Blatt aber nochmals zugunsten der Ostdeutschen wenden. Nach drei Siegen aus den vergangenen vier Spielen haben diese wieder den Anschluss zu den Aufstiegsrängen in Sichtweite. Sechs Zähler trennen den Brauseklub momentan sowohl vom Relegationsplatz als auch Rang zwei, welcher sogar einen direkten Aufstieg zur Folge hätte.

RB Leipzig wittert große Chance

Dass sich die Bullen überhaupt nochmal ernsthafte Gedanken über einen Aufstieg machen dürfen, ist allerdings nicht alleine auf das aktuelle Formhoch zurückzuführen, sondern muss zu einem großen Teil auch der führenden Konkurrenz angelastet werden, die beinahe im Wochenrhythmus fahrlässig Punkte liegen lässt.


Der fussballportal.de Tipp: Kaiserslautern gewinnt gegen Leipzig

interwetten_logo_143x46

Wetten zu Kaiserslautern – Leipzig bei Interwetten


 

 
Da der Spielplan den Leipzigern nun die Möglichkeit einräumt, an den kommenden zwei Spieltagen den Aufstiegskonkurrenten aus Kaiserslautern und Darmstadt im direkten Duell weitere Zähler abzuknöpfen, macht selbst RB-Trainer Achim Beierlorzer keinen Hehl daraus, das alte Saisonziel wieder im Visier zu haben. „Wenn wir gegen Kaiserslautern und Darmstadt erfolgreich sind, haben wir weiter gute Chancen.“ Optimismus, den der 47-Jährige nach der Amtsübernahme noch vermissen ließ. Kein Wunder, schien doch zunächst auch unter neuer Regie bei den Ostdeutschen nur wenig zusammenzulaufen.

“Für Lautern geht‘s doch um viel mehr”

So gelang Beierlorzer der Debütsieg erst im dritten Anlauf, nachdem der Auftakt gegen den FSV Frankfurt ordentlich in die Hose gegangen war (0:1) und es auch im zweiten Spiel gegen Eintracht Braunschweig nur zu einer Punkteteilung gereicht hatte. Mitte April dann die Kehrtwende, mit drei Siegen aus vier Partien. Druck verspürt Beierlorzer deshalb allerdings nicht, schließlich läge dieser weiterhin bei der Konkurrenz. „Für Lautern geht‘s doch um viel mehr als für uns. Die müssen aufsteigen“, so der 47-Jährige, der seine Truppe deshalb aber nicht in die krasse Außenseiterrolle drängen möchte: „Wir können für die Überraschung sorgen, sind dort überhaupt nicht chancenlos.“

 

Drei Weg Wette Sieg KaiserslauternUnentschiedenSieg LeipzigAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,703,605,50Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,613,606,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,703,704,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,704,006,00Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten1,603,705,75BigBetWorld

 

Tatsache bleibt jedoch, dass sich die Leipziger gerade auf fremdem Geläuf alles andere als wohl fühlen. Zwar konnte erst am letzten Spieltag beim VfL Bochum ein voller Erfolg erzielt werden, dieser war allerdings erst der dritte seiner Art in der laufenden Saison. Das Nummer vier nun ausgerechnet am Betzenberg eingefahren wird, scheint aus mehrerer Hinsicht fragwürdig. Zum einen haben die Lauterer in den vergangenen elf Ligaspielen nur eine Niederlage vorzuweisen, zum anderen haftet gerade am Betzenberg der Ruf einer uneinnehmbaren Festung.

Friss oder stirb

Nicht ohne Grund datiert die letzte Niederlage Kaiserslauterns in den eigenen vier Wänden vom 13. Februar vergangenen Jahres. Für die Buchmacher ist die Rollenverteilung im Vorfeld daher mehr als klar. Selbst der Gewinn eines einzigen Punktes scheinen die Wettanbieter Leipzig nur schwer zuzutrauen, wie Remis-Quoten jenseits der 3,50-Marke verdeutlichen. Dabei ließen sich die Lauterer gerade auf diesem Weg (3 Unentschieden in letzten 5 Spielen) zuletzt einige Zähler abtrotzen. Den Leipzigern kann es jedoch herzlich egal sein, dort stehen die bevorstehenden Spiele ohnehin unter dem Motto „friss oder stirb“, denn nur mit weiteren Siegen kann aus den leisen Aufstiegshoffnungen letztlich noch eine tosende Aufstiegsfeier werden.

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.