|  |  |  | 

Fußball News vom: 30.09.2013 - 15:26

bet365_banner_468x60_new

2. Liga Wetten Dynamo Dresden Greuther Fürth

2. Liga heute: Greuther Fürth – Dresden Vorschau & Wettquoten

Der Spitzenreiter der Zweiten Bundesliga gegen das Kellerkind, da scheinen die Verhältnisse klar. Dynamo Dresden wartet auf den ersten Saisonsieg, dass dieser ausgerechnet bei Greuther Fürth gelingt ist sehr unwahrscheinlich.

2. Liga heute: Greuther Fürth – Dresden Vorschau & Wettquoten
Goran Sukalo und Greuther Fürth sind gut in Form. - ©SID-IMAGES/PIXATHLON/

„In der zweiten Liga ist überhaupt nichts klar. Die ist so ausgeglichen, dass du immer auf der Hut sein musst“, mahnte Kleeblatt-Trainer Frank Kramer dennoch vor dem Spiel gegen Dresden. Mit größeren Umstellungsschwierigkeiten vom Pokalspiel in Hamburg auf das Heimspiel gegen Dynamo rechnet der Coach dagegen nicht: „Hinter dem Spiel beim HSV ist ein Haken, der ist so groß, der passt kaum in die Kabine.“

Nun versucht Dresden, Punkte aus Franken zu entführen. Sie waren es zwar, die den Franken die bis dato letzte Auswärtsniederlage beifügten, aber im Gegenzug konnten die Dresdner bisher auch nur einmal im Fürth siegen. Am 15. April 2005 sicherte der „weiße Brasilianer“ Ansgar Brinkmann den 1:0-Sieg, seitdem durften die Ostdeutschen in Fürth nicht mehr einen Dreier bejubeln.

Der fussballportal.de Tipp: Fürth gewinnt gegen Dresden

mybet_143x146

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Mybet auf Fürth – Dresden wetten!

„Dresden steht unter Wert da“

Umso mehr erwartet Kramer eine „sehr aggressive Spielweise“ mit „viel Lauffreude“. „Deshalb werde uns alles abverlangt“, erklärte der Trainer bei der Pressekonferenz und ergänzte: „Dresden steht momentan unter Wert da.“ Mit einer eigentlich namhaften Mannschaft, kämpft Dynamo wieder nur gegen den Abstieg. „Wir freuen uns auf ein stimmungsvolles Spiel“, sagte Kramer weiter: „Flutlicht schafft immer eine besondere Atmosphäre. Natürlich wollen wir die nutzen um nach Möglichkeit einen Heimsieg einzufahren.“

Der Heimdreier könnte dann prächtig auf der Kirchweih gefeiert werden. Was die Wiesn-Zeit in München ist, ist die „Kerwa-Zeit“ in Fürth. „Am liebsten ist es mir, wenn die Fans nach dem Spiel in der Trolli Arena feiern. Natürlich gewinnt man während der Kirchweih besonders gern, weil man weiß, dass die Party für die Anhänger dann noch größer ausfallen könnte“, erklärte der Coach weiter, will davon aber keine Beeinflussung der Spieler sehen: „Aber auf dem Platz darf das keine Rolle spielen. Da müssen wir uns von diesem Umstand lösen und ganz seriös an die Aufgabe herangehen“, forderte Frank Kramer von seinen Spielern.

Im Umfeld Dynamos rumorte es auch nach dem Trainerwechsel weiter. Für Schlagzeilen sorgte Mickaël Poté, allerdings nur neben dem Platz. Seit Monaten ist er ohne Liga-Tor und unter der Woche füllte er die Boulevardmedien der sächsischen Landeshauptstadt, nachdem sein Auto geklaut wurde.

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22mybet_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeMybetInterwettenBetsafe
Sieg Greuther Fürth1,621,651,601,601,551,60
Unentschieden4,003,753,703,803,903,70
Sieg Dynamo Dresden5,505,255,406,005,604,90

Wolfgang Hesl im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt am Montagabend steht jedoch Wolfgang Hesl. Der Keeper und Kapitän der Fürther stand selbst zwischen den Dynamo-Pfosten. „Auf alle Fälle erwarte ich ein sehr emotionales Spiel. Auch wenn Dresden punktetechnisch nicht gut in die Saison gestartet ist, hat Dynamo schon gute Leistungen gezeigt. Aber wir wollen selbstverständlich die Punkte bei uns behalten, ist doch klar“, sagte er in einem Interview auf der Dresdner Vereinshomepage.

Als beide Teams das letzte Mal aufeinander trafen, stand der Keeper noch im Kasten der Schwarz-Gelben. Beim Heimsieg der SGD im eigenen Stadion gegen den späteren Aufsteiger aus Franken hielt Hesl beim Stand von 3:1 einen Elfmeter von Bernd Nehrig und sicherte so seiner Mannschaft drei wichtige Punkte. Wie damals steht die Begegnung zwischen der SpVgg Greuther Fürth und der SG Dynamo Dresden unter der Leitung von Schiedsrichter Tobias Welz aus Wiesbaden.

Aber nicht nur der Unparteiische ist ein gutes Omen: Kein aktueller Fürther hat es vermocht in der Zweiten Bundesliga gegen Dynamo zu treffen. Dennoch wird es „nicht einfach“, weiß Dynamo-Coach Olaf Janßen: „Aber wir bereiten uns gewissenhaft auf dieses Spiel vor“. Der neue Mann an der Seitenlinie schätzte die Grün-Weißen vor allem offensiv als gefährlich ein und nannte als Beispiel die flexible Spielweise, „mit der sie jedem Gegner weh tun können“.
„Wir haben in Fürth etwas zu verlieren, nämlich drei Zähler“, erklärte der 46-Jährige, „und wenn uns der Gegner die Möglichkeit einräumen wird, sie mitzunehmen, werden wir das tun“.

2-liga-liveticker-400x400

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    2. Liga Relegation Wetten: Aue – Karlsruhe Tipp & Quoten

    Am Dienstagabend (18:15 Uhr) fällt die Entscheidung darüber, wer in der Saison 2018/19 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten sein wird. Darum kämpfen im zweiten Spiel der Relegation Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC.