|  |  |  | 

Fußball News vom: 10.02.2014 - 14:50

bet365_banner_468x60_new

1860 München 2. Bundesliga Quoten & Wetten zur 2. Liga Fortuna Düsseldorf

2. Liga 2013/14: 1860 München – Düsseldorf Vorschau, Tipp & Quoten

Mit den Münchener Löwen und Fortuna Düsseldorf kehren am heutigen Abend auch die letzten Zweitligisten aus der Winterpause zurück – insbesondere die Gastgeber kann man schon seit etlichen Tagen erwartungsfroh mit den Hufen scharren hören. Obwohl die Hinrunde in spielerisch eher dürftigen Bahnen verlief, wird von den Blau-Weißen fortan ganz auf die Karte „Bundesliga“ gesetzt.

2. Liga 2013/14: 1860 München – Düsseldorf Vorschau, Tipp & Quoten
1860 startet in das Frühjahr mit dem Ziel Bundesliga - ©SID-IMAGES/PIXATHLON/

Die Löwen wittern Bundesliga-Luft

Der Traditionsklub von der Isar will sich nicht länger mit seiner Rolle als Methusalem der 2. Liga zufriedengeben. Wenngleich der Klub angesichts seiner mehr als zehnjährigen Zugehörigkeit inzwischen zur letzten Konstante des Bundesliga-Unterhauses geworden ist, fühlen sich die Löwen in der unterklassigen Spielklasse doch immer noch wie auf einer Durchgangsstation nach oben gefangen. Die derzeit dicht gedrängte Tabellenkonstellation hat der Verein somit als große Chance erkannt, endlich aus der „geschlossenen Gesellschaft“ zu entkommen. Von diesem festen Vorhaben bringt Friedhelm Funkel nun auch die Tatsache nicht ab, dass der Lauterer Dreier im Spitzenspiel den Bayern nicht unbedingt in die Karten spielte: „Die anderen Ergebnisse interessieren mich nicht. Bei der momentanen Tabellensituation ist es wichtig, dass wir unsere Spiele gewinnen, die eigene Leistung so abrufen, damit wir den Platz als Sieger verlassen. Deshalb schauen wir nur auf uns.”

Der fussballportal.de Tipp: 1860 München gewinnt gegen Düssldorf

betsafe_143x46

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Betsafe auf 1860 München – Düsseldorf wetten!


Während die Münchener die derzeit noch besser platzierten Mannschaften mit konsequenter Missachtung strafen, war ihnen der heutige Gegner dann aber doch eine etwas intensivere Beobachtung wert. Weil die Rheinländer von wenigen Tagen bei ihrer 3:4-Testspielniederlage gegen den Vizemeister aus Dortmund streckenweise schon recht ansehnlichen Fußball boten, greift Funkel vor dem direkten Aufeinandertreffen vorsichtshalber in die Motivations-Trickkiste zurück. So wird die Startaufstellung auch den eigenen Spielern erst unmittelbar vor dem Anpfiff in der Allianz Arena offenbart – obwohl sich die Löwen eigentlich in der Rolle des zu allem entschlossenen Jägers sehen, scheint der Trainer („Dadurch halte ich die Spannung hoch”) mit dieser Maßnahme doch bereits jetzt der zerstörerischen Selbstzufriedenheit entgegensteuern zu müssen.

Behebt Osako die Sturmflaute?

Allerdings wird dennoch längst nicht von jedem Münchener Spieler um einen Einsatz zum Rückrunden-Auftakt gezittert. So ist etwa für den in der Winterpause verpflichteten Yuya Osako mit Sicherheit bereits gegen die Fortuna die Aufgabe vorgesehen, der seit Monaten zu beklagenden Abschlussschwäche zu Leibe zu rücken. Technisch brillante Vorstellungen in der Vorbereitung haben dem Japaner schnell die Rolle des großen Hoffnungsträgers eingebracht – zumal dem 23-Jährigen erstaunlicherweise bislang keinerlei Anpassungsschwierigkeiten an seine neue sportliche Heimat zu schaffen machten: „Sako hat in den letzten fünf Wochen viel gelernt, auch in Bezug auf die Kommunikation mit seinen Mitspielern. Er fühlt sich einfach wohl. Das ist die Grundvoraussetzung, um gute Leistungen zu bringen. Ich bin mir sicher, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden.”

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22bet3000-logo_schwarz_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22betvictor_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeBet3000InterwettenBetsafeBetvictor
Sieg 1860 München2,302,202,252,302,202,162,20
Unentschieden3,303,203,153,403,303,203,25
Sieg Fortuna Düsseldorf3,203,403,103,403,103,003,40

Dennoch ist Funkel erfahren genug, um zu ahnen, dass sich der gewaltige Erwartungsdruck auch als eine enorme Bürde für den sensiblen asiatischen Neuzugang erweisen könnte – umso mehr stehen am heutigen Abend seine Kollegen in der Pflicht, dem japanischen Nationalspieler hilfreich zur Seite zu springen: „Sako ist nicht der alleinige Hoffnungsträger, auch wenn er sich in der Vorbereitung körperlich stark verbessert hat. Er kann uns nicht im Alleingang zum Sieg verhelfen, da muss schon die ganze Mannschaft mithelfen.” Immerhin ist damit zu rechnen, dass es die Münchener Offensive zum Rückrunden-Start mit einem kleinen gegnerischen Bollwerk zu tun bekommt: Der neue Fortuna-Coach Lorenz-Günther Köstner ließ schließlich bereits verlauten, dass ihm der Ballbesitz in Bayern weitgehend schnuppe ist.

Die Fortuna hat in der Allianz Arena Lehrgeld dabei

Nach dem völlig verkorksten Jahr 2013 will der 62-Jährige seine natürlich einigermaßen verunsicherte Mannschaft nicht gleich im Premierenspiel mit dem Anspruch auf attraktiven Offensiv-Fußball überfordern. Gegen einen stürmisch ausgerichteten Gegner führt stattdessen wohl allenfalls ein defensivstarker Auftritt mit nadelstichartigen Gegenstößen zum erhofften Erfolg: „Es wird viel davon abhängen, wie wir nach Ballgewinn agieren. Wenn wir unsere Konter schnell und zielgerichtet fahren und unseren Stürmern kein Weg zu weit ist, bekommen wir unsere Chancen.“ Um den Spielern die Furcht vor dem Versagen zu nehmen, zieht Köstner sogar einen Fehlstart bewusst ins Kalkül – wenngleich ihm ein erfolgreicher Start in die Rückrunde natürlich dennoch gelegener käme: „Ein Erfolgserlebnis setzt immer neue Kräfte frei. Das würde eine gewisse Befreiung und Lockerheit bringen. Aber wir haben auch keine Angst vor einer Niederlage. Nur müsste man dann die richtigen Lehren daraus ziehen.“

Die wichtigste Lehre haben die Fortunen allerdings schon in der Vorbereitung gezogen; da es den Vorrunden-Auftritten regelmäßig an der erforderlichen Bindung der verschiedenen Mannschaftsteile fehlte, wurde in der Winterpause ein Hauptaugenmerk auf teambildende Maßnahmen gelegt. In diesen Bereich sind im Testspiel gegen den BVB tatsächlich bereits erste Fortschritte erkennbar geworden. Insgeheim hofft man bei den Gästen deshalb ganz sicher darauf, dass sich nun nach dem heutigen Gastspiel zunächst wider Erwarten der eigene Klub als neuer Aufstiegsanwärter herauskristallisiert: „Ich habe in mehreren Trainingsspielen und auch in der Partie gegen Borussia Dortmund Solidarität innerhalb unseres Teams gespürt. Die Spieler wollen dem Team helfen. Und ein Credo von mir ist: Wenn man helfen will, macht man vieles richtig.“


2-liga-liveticker-400x400

Ähnliche Fußballnews

  • 2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Sandhausen – HSV Tipp & Wettquoten

    Duell zweier Erstrundenverlierer! Am Sonntag (13:30 Uhr) treffen mit dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV zwei Mannschaften aufeinander, die zum Auftakt der 2. Liga einen Fehlstart hingelegt haben. Während die Niederlage des SVS nicht unbedingt unerwartet war, kam die Pleite des HSV überraschend.

  • 2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: Magdeburg – St. Pauli Tipp & Wettquoten

    Für den FC Magdeburg beginnt mit dem Auftakt gegen den FC St. Pauli (So., 13:30 Uhr) auch gleich eine neue Zeitrechnung – erstmals spielt der ehemalige DDR-Meister in der 2. Bundesliga. Die Wettanbieter erwarten gleich einmal einen Premieren-Sieg.

  • 2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    2. Bundesliga: HSV – Holstein Kiel Tipp & Wettquoten

    Am Freitag (20:30 Uhr) eröffnet der Hamburger SV mit dem Duell gegen Holstein Kiel die Saison 2018/19 der 2. Bundesliga. Für den HSV ist dies zugleich eine Premiere – das erste Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte. Die Wettanbieter gehen von einem Sieg aus.

  • 3. Liga Aufstiegswetten: Hinspiele mit Vorschau, Tipp & Quoten

    3. Liga Aufstiegswetten: Hinspiele mit Vorschau, Tipp & Quoten

    Aus sechs mach drei! Nachdem die Regionalligen ebenfalls ihre Meister gekürt haben, kämpfen die fünf Meister sowie der Vizemeister der RL Südwest um die drei Aufstiegsplätze in die 3. Liga. Manch Teilnehmer wird das Herz von Fußballtraditionalisten höher schlagen lassen, denn es sind ein paar ganz große Namen mit dabei.