| EM 2012 News | EM 2012 Teilnehmer – die 16 Mannschaften der EURO 2012 | 

EM Teilnehmer Tschechien

Verband: Ceskomoravsky fotbalovy svaz

Gründungsjahr: 1901

Teamchef: Michal Bilek

Erfolgsgaranten: Petr Cech (Chelsea), Tomas Rosicky (Arsenal), Michal Kadlec (Bayer Leverkusen), Jaroslav Plasil (Girondins Bordeaux), Milan Baros (Galatasaray Istanbul)

Hier gehts zum aktuellen Kader und zur Kader-Analyse der tschechischen Nationalmannschaft

Wettquoten Vergleich: Tschechien Europameister 2012

betvictor_55x22unibet_55x22sportingbet_55x22interwetten_55x22bet365_55x22william-hill_55x221tipico_55x22
EM QuotenBetVictorUnibetSportingbetInterwettenBet365William HillTipico
Tschechien41454135453440
Alle EM WettquotenEM WettenEM Tipps→ EM Quiz

tn_fussballportal_pfeil Tschechien Europameister: beste Wettquote 45,0 bei Bet365

Spitzname: Narodni tym (Nationalmannschaft)

Größter Erfolg bei einer EM: als Tschechien Finale 1996; als Tschechoslowakei Sieger 1976;

Kuriosum: Beim umjubelten EM-Titel 1976 kam ein Großteil der Spieler der Tschechoslowaken aus der Slowakei. Seit der Trennung der beiden Länder konnte sich jedoch die Slowakei für keine Europameisterschaft qualifizieren, während der Nachbar an jeder einzelnen EM teilnahm.

Road to…: Die Fünfer-Gruppe I mit Spanien, Schottland, Litauen und Liechtenstein sollte sich letztlich als machbare Gruppe für Tschechiens Nationalmannschaft herausstellen. Gegen die Übermacht Spaniens mit acht Siegen in acht Spielen konnten auch Petr Cech und seine Kollegen nichts ausrichten, doch die entscheidenden Duelle gegen Mitfavorit Schottland wurden mit 1:0 und 2:2 wichtige Resultate eingefahren. Eine 0:1-Heimniederlage in Olmütz gegen Litauen zu Beginn der Qualifikation rüttelte die Mannschaft zur richtigen Zeit auf. Schließlich sicherten sich die Tschechen mit zwei Punkten Vorsprung auf die Highlander den nötigen zweiten Platz und es warteten die Play-offs. Dort traf man auf Montenegro, die bis zu diesem Zeitpunkt noch nie in dieser europäischen Elite mitspielten und sich mit der neuen Situation überfordert zeigten. Schon im Hinspiel schafften Vaclav Pilar und Tomas Sivok mit den Toren zum 2:0-Heimsieg für eine gute Ausgangsbasis. Im zweiten Match spielte die Mannschaft von Michal Bilek ihr Plus an Erfahrung dann gekonnt aus und sicherte sich den Aufstieg mit einem 1:0-Erfolg (Torschütze Petr Jiracek).

Aussichten: Bei der Euro 2012 wartet mit der Gruppe A eine spannende Herausforderung auf die traditionell starke Fußball-Nation. Beginnen werden die Europameister von 1976 am 8. Juni in Breslau in Polen, der fixem Vorrunden-Spielstätte Tschechiens, gegen Russland. Am 12. Juni wartet Griechenland, wo man sich für die schmerzende Halbfinal-Niederlage bei der EM 2004 rächen will. In Breslau findet auch das wohl entscheidende Duell um den Aufstieg gegen Gastgeber Polen statt. Es dürfte dabei zu einem der heißesten Spiele dieser EM kommen, liegt Breslau selbst doch auch nur rund 90 Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt.

Fazit: Tschechien befindet sich aktuell in einer schwierigen Phase. Der Umbruch von der „goldenen Generation“ rund um Pavel Nedved auf die durchaus starke Jugend wurde noch nicht ganz geschafft. Die Mannschaft spielt solide, nicht mehr und nicht weniger. Sollte Tomas Rosicky zu seiner Form finden und der Mannschaft die nötigen Impulse im Angriff geben können, ist der Aufstieg machbar.

Hier geht’s zur Übersicht aller EM Teilnehmer

tn_fussballportal_pfeil Tschechien Europameister: beste Wettquote 80 bei Tipico