|  | 

Fußball News vom: 29.05.2012 - 09:32

bet365_banner_468x60_new

EM 2012 Wetten

EM-Favoriten: Deutsche trotz Pleite vorne

Wenn die Generalprobe nicht gut läuft, ist das in Theaterkreisen ein gutes Zeichen für die Premiere. Umgemünzt auf den Fußball würde das bedeuten, dass die Testspiele vor der EM 2012 in Polen und der Ukraine kein Grund zur Beunruhigung sind.

EM-Favoriten: Deutsche trotz Pleite vorne
Das deutsche Team hat den EM-Titel im Visier. - ©SID Images/AFP/Arthur THILL

Kaum Auswirkungen der Testspiele

Die internationalen Buchmacher sind dieser Weisheit gefolgt und haben sich durch die teilweise sehr dürftigen Testspielergebnisse der EM-Teilnehmer nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Daran konnte auch die bittere 3:5-Pleite der DFB-Auswahl gegen die Schweiz nichts ändern. Zum ersten Mal seit 56 Jahren ging das deutsche Team gegen die Eidgenossen als Verlierer vom Feld. Teamchef Jogi Löw ist allerdings nicht beunruhigt, denn ihm fehlten die Bayern-Akteure und er hat einiges Neues ausprobiert. Dennoch hat die Partie gezeigt, dass die Defensive die Schwachstelle der deutschen Mannschaft ist.

betvictor_55x22unibet_55x22sportingbet_55x22interwetten_55x22bet365_55x22william-hill_55x221tipico_55x22
EuropameisterBetVictorUnibetSportingbetInterwettenBet365William HillTipico
Deutschland3,753,754,004,004,004,004,00
Spanien3,503,753,503,503,753,753,60
Holland7,507,507,507,507,507,508,00
Frankreich11,011,012,012,013,011,012,0
England13,012,511,012,011,011,012,0
Italien15,015,013,012,015,015,015,0
Alle EM WettquotenEM WettenEM Tipps→ EM Quiz

Der Weg ist nicht das Ziel

Trotz der Niederlage haben sich die die deutschen Quoten nicht verändert. Ebenso wie Löw haben die Wettanbieter einen erfolgreichen Turnierverlauf im Blick, da fallen Rückschläge  nicht so ins Gewicht. Zum EM-Auftakt werden die Fans ein ganz anderes deutsches Team sehen. Mit den Bayern und voll auf die EURO fokussiert. Das ist auch notwendig, denn sonst könnte es gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark ein ganz böses Erwachen geben.

Diese Gefahr sehen weder Löw noch die Buchmacher und halten daran fest, dass die DFB-Auswahl als ganz großer Favorit auf den Titel gilt.

fussballwetten_logo_interwetten_tipp

jetzt bei Interwetten anmelden und EM-Wetten platzieren

.

In der Pole Position auf den Gewinn der Europameisterschaft gilt weiterhin Spanien. Nichts scheint den Titelverteidiger aus der Ruhe zu bringen. David Villa und Carles Puyol fallen aus, Cesc Fabregas laboriert an der Muskelverletzung. Dennoch setzten sich die Iberer gegen Serbien souverän 2:0 durch.

Deutschlands Gruppengegner haben sich hingegen nicht mit Ruhm bekleckert. Dänemark musste sich Brasilien mit 1:3 geschlagen geben, Portugal kam zu einer unspektakulären Nullnummer gegen Mazedonien. Die Niederlande kassierten gegen Bulgarien eine bittere 1:2-Niederlage.

Die Ergebnisse sind nicht überzubewerten, daher haben sich auch bei diesen Teams die EM-Quoten nicht wirklich bewegt.

Allerdings hatten nicht nur negative Ergebnisse so gut wie keine Auswirkungen auf die Einschätzungen der Buchmacher, auch Erfolgserlebnisse schlagen sich in dieser Phase der Vorbereitung nicht zu Buche. England setzte sich in Norwegen mit 1:0 durch. Auch der 1:0-Erfolg der Iren hat nichts an deren krassen Außenseiterstatus geändert. Frankreich schrammte beim 3:2 gegen Island knapp an einer Blamage vorbei, hatte Glück und vor allem Franck Ribéry auf seiner Seite.

Auch der ganz klare 4:0-Sieg von Co-Gastgeber Ukraine über Estland hat so gut wie keine Auswirkungen auf die Einschätzungen den Wettexperten.

Es bleibt im Großen und Ganzen alles beim Alten. Spanien und Deutschland sind die klaren Favoriten auf den EM-Titel, daran ändert auch eine alte Theaterweisheit nichts.

Ähnliche Fußballnews

  • Wettanbieter erwarten enges Finale Spanien – Italien

    Wettanbieter erwarten enges Finale Spanien – Italien

    „Hola“ gegen „Ciao“. Balltechnische gegen taktische Perfektion. Rot gegen Blau. Xavi gegen Andrea Pirlo. Spanien gegen Italien. Auch wenn Deutschlands starke National-Elf knapp vor dem entscheidenden Spiel die Segeln streichen musste, hat das anstehende Finale in Kiew viel zu bieten. Vor allem wenn man es noch zusätzlich aufpeppt:

  • Spanien – Italien Torwette: Doch ein Torfestival?

    Spanien – Italien Torwette: Doch ein Torfestival?

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wenn Spanien auf Italien trifft, dann sind Tore nicht wirklich oft zusehen. In insgesamt 30 Aufeinandertreffen sahen die Fans 69 Tore, was einem Durchschnitt von 2,3 Treffern/Partie entspricht. Bleibt zu hoffen, dass es am Sonntag (20:45 Uhr) in Kiew beim Finale der EM 2012 mehr Treffer zu bejubeln gibt.

  • Wer holt im EM-Finale Spanien – Italien die Trophäe?

    Wer holt im EM-Finale Spanien – Italien die Trophäe?

    Wer gewinnt den Pott? Es ist die Mutter aller Fragen bei der aktuellen EM in Polen und der Ukraine. Das Finale in Kiew ist perfekt. Spanien und Italien stehen zu Recht im Endspiel und wollen nun den Pott holen. Doch wer hat dafür die besseren Karten?

  • EM-Halbfinale Deutschland – Italien: Eine Spezialwette zum mitmachen

    EM-Halbfinale Deutschland – Italien: Eine Spezialwette zum mitmachen

    Endlich ist es soweit. Heute um 20.45 Uhr wird der Klassiker Deutschland gegen Italien angepfiffen und der zweite Finalist für Kiew ausgespielt. Das darf sich doch kein Mensch entgehen lassen. Unibet nimmt sich das zum Anlass und bietet eine Wette an, bei der die Italiener selbst, zu einem positiven Ausgang beitragen können.