|  | 

Fußball News vom: 10.04.2012 - 16:09

bet365_banner_468x60_new

EM 2012 Mannschaften

Bento’s Ziel: “Jedes Spiel gewinnen”

Portugal hat sich erst in der Verlängerung für die Euro 2012 in Polen und der Ukraine qualifiziert. Nach Platz zwei hinter Dänemark, konnte sich der EM-Finalist von 2004 erst im Play-off durchsetzen.

Bento’s Ziel: “Jedes Spiel gewinnen”
Paulo Bento will sich nicht von großen Namen beeindrucken lassen. - ©SID IMAGES/pixathlon

Das Duell mit Bosnien-Herzegowina konnte allerdings klar gewonnen werden. Nach dem torlosen Remis auswärts ließen sich Cristiano Ronaldo und Co. nicht lumpen und schickten die Bosnier mit einem 6:2 wieder nach Hause.

Es war eine spektakuläre Partie, die die Portugiesen ihren Fans im November des Vorjahres boten. Dabei hatte die Qualifikation denkbar schlecht begonnen. Nach einem peinlichen 4:4 zuhause gegen Zypern und einer 0:1-Niederlage in Norwegen wurde Paulo Bento als neuer Teamchef geholt.

Der ehemalige Teamspieler hat gleich zu Beginn eine eindrucksvolle Serie mit fünf Siegen hingelegt wodurch Portugal in der Gruppe H lange Zeit Tabellenführer war. Ausgerechnet im letzten Gruppenspiel kassierten Ronaldo und Co. in Kopenhagen eine 1:2-Niederlage. Die Dänen qualifizierten sich direkt, die Portugiesen mussten in die Barrage-Spiele.

Trotz der “verspäteten” Qualifikation will Bento in Hinblick auf die EM 2012 nicht allzu viel ändern. “Mannschaften haben eine Identität und eine Spieldynamik, die man für eine Endrunde nicht einfach auf den Kopf stellen sollte”, so der Portugal-Trainer auf der UEFA-Homepage.

“Wir wissen, dass das jetzt ein ganz anderer Bewerb ist als die Qualifikation. Deshalb könnte es durchaus die eine oder andere taktische Änderung geben. Das will ich nicht ausschließen”, schränkte der 42-Jährige ein.

Kein Wunder, dass sich der Teamchef Änderungen vorbehält, gilt die Gruppe B doch als “Todesgruppe”. Die Portugiesen treffen auf Deutschland, Dänemark und die Niederlande. Wahrlich keine leichte Aufgabe, wie ein Blick auf den EM 2012 Spielplan unterstreicht.

Doch Bento lässt sich von den großen Namen nicht beeindrucken. “Wir wollen bei der Euro mithalten können, gut organisiert sein und jedes Spiel mit dem Ziel angehen, es zu gewinnen. Egal wie der Gegner heißt. In unserem Stil aber natürlich mit einer eigenen Strategie für jedes Spiel”, betont der 35-fache Nationalspieler.

Gleich zum EM-Auftakt kommt es ganz dick. Die Portugiesen treffen am 9. Juni auf Deutschland. Die Zeichen stehen auf Revanche, denn bei der Euro 2008 zogen die Iberer im Viertelfinale mit 2:3 den Kürzeren.

Ähnliche Fußballnews

  • “Teamchef-Interregnum” für Lampard kein Problem

    “Teamchef-Interregnum” für Lampard kein Problem

    Frank Lampard ist eine Fußball-Ikone auf der Insel. Der englische Mittelfeldstratege nimmt im Sommer mit dem englischen Team zum vierten Mal in seiner Karriere an einem großen Turnier teil. Und für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine hat sich der Chelsea-Spieler einiges vorgenommen. Da stört auch nicht die Tatsache, dass England immer noch ohne fixen Teamchef da steht.

  • Prandelli über Balotelli: “Fixer Teil des Teams”

    Prandelli über Balotelli: “Fixer Teil des Teams”

    Mario Balotelli muss die EURO 2012 in Polen und der Ukraine nun doch nicht abschreiben. Obwohl der ManCity-Spieler zuletzt nicht durch sein spielerisches Genie, sondern eher durch disziplinären Wahnsinn auf sich aufmerksam gemacht, bricht Italiens Teamchef Cesare Prandelli für das “Enfant Terrible” des italienischen Fußballs eine Lanze.

  • Del Bosque: Clasico-Rivalität kein Problem fürs Team

    Del Bosque: Clasico-Rivalität kein Problem fürs Team

    Auch Spaniens Teamchef Vicente del Bosque ist vom “Clasico”-Fieber befallen. Kein Wunder, hat der 61-Jährige bei den Madridern doch eine glorreiche Vergangenheit. Mit del Bosque holten die “Königlichen” zwei Mal die Champions League, in den Jahren 2000 und 2002, als Real sich zum bisher letzten Mal die Krone des europäischen Klub-Fußballs aufsetzen konnte.

  • Trotz Horror-Los! Dänen wollen ins Viertelfinale

    Trotz Horror-Los! Dänen wollen ins Viertelfinale

    Alter schützt nicht vor dem Lernen. Auch wenn Morten Olsen Dänemark bereits zu seinem vierten großen Turnier führt, kann der Teamchef auch nach zwölf Jahren auf der dänischen Trainerbank immer wieder dazulernen.

  • Santos bleibt auch nach der EM Griechen-Coach

    Santos bleibt auch nach der EM Griechen-Coach

    Fernando Santos kann der Europameisterschaft in einer Hinsicht gelassen entgegensehen. Der 57-Jährige wird auch nach den Titelkämpfen in Polen und der Ukraine Teamchef Griechenlands bleiben. Der Verband gab per Presseaussendung die vorzeitige Vertragsverlängerung bekannt.