|  |  | 

Fußball News vom: 16.06.2017 - 12:50

bet365_banner_468x60_new

Fußball International Nationalmannschaft

U21-EM: Deutschland Favorit der Wettanbieter – Quoten & Vorschau

Europas Fußball-Nachwuchs gibt sich in Polen ein Stelldichein! Vom 16. bis zum 30. Juni kämpfen zum ersten Mal ein Dutzend Nationen um den begehrten Nachwuchstitel. Mit von der Partie sind bereits absolute Top-Stars, die in der Bundesliga, Premier League oder der Primera Division ihre Brötchen verdienen.

U21-EM: Deutschland Favorit der Wettanbieter – Quoten & Vorschau
Für Serge Gnabry und Co. wird es am Sonntag ernst. (© Thomas Eisenhuth / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)

Erstmals in der Geschichte der U21-Europameisterschaft wird die EM-Endrunde mit zwölf Teilnehmern ausgetragen. Gespielt wird in drei Gruppen, der jeweilige Gruppensieger zieht ins Halbfinale ein. Der beste Gruppenzweite kann sich ebenfalls über ein Ticket für die Vorschlussrunde freuen.

 

DFB: Neuer Trainer, Bundesliga-gestählter Kader

Die deutsche Auswahl geht mit einem neuen Trainer ins Titelrennen. Stefan Kuntz hat die Nachfolge von Horst Hrubesch angetreten, der sich nach dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio zurückgezogen hat.

Der DFB ist mit einem überaus erfahrenen Kader nach Polen aufgebrochen. Die Kuntz-Truppe bringt es insgesamt auf 1122 Einsätze und 116 Tore in der Bundesliga. Routiniertester Bundesligist ist Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg, der bisher in 126 BL-Partien aufgelaufen ist und dabei 19 Treffer erzielen konnte.

 


Der fussballportal.de Tipp: Deutschland gewinnt die U21-EM

Wetten zur U21-Europameisterschaft bei Tipico


 

Zu den weiteren Mannschaftsstützen, die wie Arnold auch schon bereits A-Länderspiele bestritten haben, gehören Yannick Gerhardt, Serge Gnabry und Max Meyer. Die Wettanbieter haben die DFB-Elf zu den Top-Favoriten auf den Titelgewinn gekürt. Deutschland hat durch eine mehr als souveräne Qualifikation aufhorchen lassen. Mit dem Punktemaximum von 30 Zählern hat sich die Kuntz-Elf die EM-Teilnahme gesichert.

 

Kuntz: „Wollen jeden schlagen“

Dementsprechend optimistisch zeigte sich der U21-Trainer unmittelbar vor Turnierbeginn. „Ich will jedes Spiel gewinnen und das wollen meine Jungs auch. Wenn es nicht klappt, können wir hinterher darüber reden, woran es lag. Aber grundsätzlich wollen wir jeden schlagen“, betonte der ehemalige Nationalspieler.

 

Wettquoten Sieger U21-EM 2017

zu Tipico
zu Bet365
Interwetten
zu Bet3000
zu Betway
zu Sunmaker
zu Betfair
Tipico Sportwetten
Bet365 Sportwetten
Interwetten Sportwetten
Bet3000 Sportwetten
Betway Sportwetten
sunmaker-logo_55x22
betfair-logo_55x22
Spanien
1,40
1,44
1,40
1,40
1,36
1,40
1,44
Deutschland
2,90
2,75
2,80
2,90
2,90
2,80
2,87

* Quoten Stand 29.06.2017; Text wurde vor Turnierbeginn erstellt
 
In der Gruppe C trifft Deutschland auf Tschechien, Dänemark und Italien. Zum Auftakt bekommt es die DFB-Auswahl am Sonntag (18:00 Uhr) in Tychy mit den Tschechen zu tun. Das deutsche Team will bereits im ersten Spiel seine Favoritenstellung untermauern.

„Wir haben die Tschechen genau analysiert. Aber wir müssen unser Spiel gestalten und unsere Stärken zeigen. Die Tschechen sollen sich vor allen Dingen Gedanken machen, wie sie uns stoppen können“, gab sich Kuntz selbstbewusst.

 

20170614_PD6827 (RM) Serge Gnabry Deutschland U21 © Thomas Eisenhuth / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Mit großem Optimismus stellt sich die U21-Auswahl des DFB der Herausforderung der U21-EM in Polen. Serge Gnabry und seine Teamkollegen wollen den Titel. Leicht wird’s aber nicht.
(© Thomas Eisenhuth / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)

 
Am 21. Juni wartet Dänemark und zum krönenden Abschluss der Gruppenphase steigt am 24. Juni das Duell mit Italien, in dem es aller Wahrscheinlichkeit nach um Platz eins gehen wird. Die tschechische Republik hat sich unter anderem in der Quali gegen Belgien durchsetzen können. Dänemark hat lediglich gegen Wales Punkte liegen lassen und schaffte den Sprung zur Endrunde ungeschlagen.

 

Italien eine besonders harte Nuss

Italien, das als härtester Konkurrent der DFB-Elf um den Aufstieg gilt, lieferte sich mit Serbien einen harten Kampf um das direkte EM-Ticket. Am Ende hatte die „Squadra Azzurra“ die Nase knapp vorne. Die „Azzurri“, mit fünf Titelgewinnen immer noch Rekordsieger, wollen sich 13 Jahre nach ihrem letzten Triumph endlich wieder zum U21-Europameister küren.

 

 
Mit Serie A-gestählten Profis wie Milans Torhüter Gianluigi Donnarumma, Abwehrchef Daniele Rugani von Meister Juventus Turin oder die Stürmer Domenico Berardi (Sassuolo) und Fiorentinas Federico Bernardeschi zählen die Italiener zu den besonders aussichtsreichen Titelkandidaten.

In der Gruppe mit Deutschland könnte allerdings auch das frühe Aus kommen, denn neben den drei Gruppensiegern steigt nur der bestplatzierte Zweite ins Halbfinale auf.

 

Gruppe B: Zweikampf Spanien vs. Portugal erwartet

Serbien, das sich im Play-off gegen Norwegen durchsetzen konnte, muss in der Gruppe B ran und bekommt es mit Spanien, Mazedonien und Portugal zu tun. Bereits am 1. Spieltag am Samstag könnte eine Vorentscheidung fallen. Portugal, das sich ebenfalls zu den Hauptanwärtern auf den EM-Titel zählen darf, trifft auf die Serben.

Angesichts der weiteren Konkurrenz mit Spanien und der Überraschungsmannschaft Mazedonien, könnte ein Umfaller zum Auftakt allfällige Halbfinalhoffnungen empfindlich dämpfen. Acht mazedonische Spieler haben bereits A-Länderspielerfahrung. In der Quali verwies der Außenseiter Frankreich auf Platz zwei.

 

Video: Ein paar Eindrücke aus der fulminanten Saison, die Marco Asensio heuer hingelegt hat. Folgt nach dem Sieg in der Champions League der Triumph bei der U21-EM? (Quelle: YouTube/MNXHD)


 

Spaniens U21-Auswahl ist gespickt mit Spielern, die sich bereits international einen Namen gemacht haben. So beispielsweise Marco Asensio von Real Madrid, der sowohl gegen den FC Bayern München als auch im Finale der Champions League gegen Juventus getroffen hat. Oder Denis Suárez, der es beim FC Barcelona heuer auf 36 Einsätze gebracht hat.

Allen voran dürfte Saul Niguez von Atletico Madrid dem Turnier seinen Stempel aufdrücken. Die Spanier, die sich überraschend erst im Play-off für die Endrunde qualifizierten, werden nach Meinung der Wettanbieter neben Deutschland die besten Chancen auf den Titelgewinn zugestanden.

 

Titelverteidiger Schweden eröffnet gegen England

Den Auftakt zur prestigeträchtigen U21-EM bestreiten am Freitag (18:00 Uhr) Titelverteidiger Schweden und England. Nach ihrem Überraschungscoup vor zwei Jahren wollen die Schweden einen ähnlichen Husarenritt abliefern. Es ist freilich zu bezweifeln, dass den Skandinaviern neuerlich eine derartige Überraschung gelingt.

 


„Ich bin aufgeregt. Wir sind genau dort, wo wir sein wollen – unter den Top-Nationen des europäischen Fußballs.“

– Englands U21-Trainer Aidy Boothroyd.


England ist in der Gruppe A, in der zudem noch Gastgeber Polen und die Slowakei im Einsatz sind, der Favorit auf den Gruppensieg. Die „Young Lions“ haben mit Calum Chambers, James Ward-Prowse und Nathan Redmond drei Spieler in ihren Reihen, die auf A-Länderspielerfahrung zurückgreifen können.

Die erstmals mit zwölf Mannschaften ausgetragene U21-EM in Polen verspricht von Beginn an Hochspannung. Durch den Umstand, dass nur die drei Gruppensieger sowie der beste Zweitplatzierte ins Halbfinale aufsteigen, kann jeder Punktverlust das Aus bedeuten.

 

Ähnliche Fußballnews

  • Spanien Supercopa 2017: Real Madrid – Barcelona Tipp & Wettquoten

    Spanien Supercopa 2017: Real Madrid – Barcelona Tipp & Wettquoten

    Nach dem hochdramatischen Hinspiel in der spanischen Supercopa fiebern die Fans dem alles entscheidenden Rückspiel am Mittwoch (23:00 Uhr) regelrecht entgegen. Schließlich geht es für Real Madrid im Heimspiel gegen den FC Barcelona darum, das 3:1 aus dem Hinspiel zu verteidigen – allerdings ohne Ronaldo.

  • UEFA Super Cup 2017: Real Madrid – Man United Tipp & Wettquoten

    UEFA Super Cup 2017: Real Madrid – Man United Tipp & Wettquoten

    Als erster Klub überhaupt konnte Real Madrid in der zurückliegenden Saison einen Erfolg in der europäischen Königsklasse wiederholen. Am Dienstagabend (20:45 Uhr) wird von den Spaniern nun auch im UEFA Super Cup eine fast schon historische „Doublette“ anvisiert.

  • Frauen-EM 2017: Niederlande – Dänemark Tipp & Wettquoten

    Frauen-EM 2017: Niederlande – Dänemark Tipp & Wettquoten

    Die Frauen-EM in den Niederlanden erlebt am Sonntag (17:00 Uhr) ihren Höhepunkt. Das gesamte Land ist euphorisch, denn die Gastgeberinnen haben den Sprung ins Endspiel geschafft. Das Stadion in Enschede wird noch einmal prall gefüllt sein, wenn die „Oranje Leeuwinnen“ gegen Dänemark um ihren ersten großen Titel kämpfen.