|  |  | 

Fußball News vom: 10.08.2017 - 09:57

bet365_banner_468x60_new

England Fußball International

Vorschau Premier League 17/18: Meister & Absteiger – Wettquoten

Gelingt Chelsea die Titelverteidigung oder stößt Pep Guardiola die Blues in seinem zweiten Jahr bei Manchester City vom Thron? Und was ist diesmal Manchester United und Liverpool zuzutrauen? Die Meister- und Abstiegsquoten zur neuen Saison.

Vorschau Premier League 17/18: Meister & Absteiger – Wettquoten
Will mit United hoch hinaus: Jose Mourinho. © AFP Photo / Nikolay Doychinov

Die Premier League steht in den Startlöchern und mit ihr zig Millionen begeisterte Fans, die es kaum abwarten können, endlich wieder gepflegten englischen Fußball serviert zu bekommen.

Doch nicht immer führt dieser auch zum Erfolg, war es in der Vorsaison doch Chelsea-Trainer Antonio Conte, der mithilfe einer geschickten Abwandlung des italienischen Catenaccio Englands Fußballthron erobert hatte.

Obwohl die Blues somit als Titelverteidiger in die neue Premier League-Saison starten werden, sind es nicht sie selbst, die bei den Wettanbietern mit den vielversprechendsten Meisterquoten versehen wurden.

Stattdessen werden Pep Guardiola und seine Citizens als aussichtsreichste Titelanwärter gehandelt – und das obwohl die Premieren-Saison des katalanischen Star-Coaches so gar nicht nach Wunsch verlaufen war.

 


Der fussballportal.de Tipp: Manchester City gewinnt die Premier League

Wetten zur Premier League-Saison 2017/2018 bei Interwetten


 

Manchester-Klubs blasen zum Angriff auf Chelsea

Weder in der Meisterschaft noch in der Champions League konnten die Citizens unter ihrem neuen Übungsleiter reüssieren. Mehr noch: Da City auch keinen der Pokal-Bewerbe gewinnen konnte, musste Guardiola erstmals eine Saison ganz ohne Titelgewinn beschließen.

Ein persönliches Desaster, welches der nach Perfektion strebende 45-Jährige so freilich nicht stehen lassen kann. Die logische Folge: Manchester City rüstete im Sommer gewaltig auf.

 


Wettquoten Premier League Meister 2017

zu Tipico
zu Bet365
Interwetten
zu Bet3000
zu Betway
zu Sunmaker
zu Betfair
Tipico Sportwetten
Bet365 Sportwetten
Interwetten Sportwetten
Bet3000 Sportwetten
Betway Sportwetten
sunmaker-logo_55x22
betfair-logo_55x22
Man City
2,80
2,80
3,00
2,80
2,75
2,75
2,87
Man Utd.
4,30
4,50
4,50
4,30
4,50
4,50
4,50
Chelsea
4,50
4,50
4,50
4,50
4,50
4,50
4,50
Tottenham
10,0
11,0
10,0
10,0
11,0
10,0
9,00
Liverpool
12,0
13,0
12,0
12,0
13,0
13,0
12,0
Arsenal
12,0
12,0
12,0
12,0
13,0
13,0
13,0
Everton
80,0
81,0
100
80,0
81,0
81,0
81,0
West Ham
350
351
500
-
501
401
351

* Quoten Stand 10.08.2017; Text wurde vor Saisonstart erstellt


 

Sage und schreibe 240,5 Millionen Euro investierte „Pep“ in neue Spieler, wobei der Fokus dabei klar auf die Defensive gerichtet war. Nicht umsonst haben es vier der fünf teuersten Saisontransfers der Sky Blues zur Aufgabe, für eine sichere Hintermannschaft zu sorgen.

Einzige Ausnahme: Bernardo Silva, der für 50 Millionen Euro vom AS Monaco losgeeist wurde und fortan auf der Außenbahn für Wirbel sorgen soll.

Als härteste Verfolger der Sky Blues im Kampf um den Titel werden von den Buchmachern der FC Chelsea und Erzrivale Manchester United angeführt.

 

20170808_PD3949 (RM) Jose Mourinho © AFP PHOTO / Nikolay DOYCHINOV

Jose Mourinho hat mit United den Titel im Visier – Zu Recht, wie die Buchmacher meinen. (© AFP PHOTO / Nikolay Doychinov)


 

Ersterer startet wie bereits erwähnt als amtierender Champion in die neue Saison. Um auch am Ende dieser Spielzeit wieder ganz oben zu stehen, haben sich die Londoner die Dienste von Alvaro Morata (Real Madrid), Antonio Rüdiger (AS Rom) und AS Monacos Tiemoue Bakayoko gesichert.

Letzterer steht fortan vor der Herausforderung, die Lücke im defensiven Mittelfeld zu schließen, die sich durch den Abgang von Nemanja Matic zu Manchester United aufgetan hat. Doch es bestehen berechtigte Zweifel daran, dass der erst 22-Jährige dieser Aufgabe bereits gewachsen ist.

 


„Meine Idee war ursprünglich, ihn langsam heranzuführen, jetzt, nach dem Verkauf von Matic, müssen wir diesen Prozess unbedingt beschleunigen“

– Antonio Conte über die künftige Rolle von Neuzugang Tiemoue Bakayoko.


 

Bei den „Red Devils“ hingegen freut man sich über die zusätzliche Qualität, die durch den Matic-Transfer zweifelsohne gewonnen wurde. Zusammen mit Königstransfer Romelu Lukaku sieht sich United nun gerüstet, die Liga-Spitze zu erklimmen.

 

Klopp & Wenger mit ihren Teams nur im erweiterten Favoritenkreis

Dasselbe Ziel wird freilich auch vom FC Liverpool verfolgt – wenig verwunderlich, nach 28 Jahren ohne einen Meistertitel.

Unter den Buchmachern herrscht allerdings Skepsis, was wohl auch auf Jürgen Klopps zaghaftes Agieren auf dem Transfermarkt zurückzuführen ist. Mit Mohamed Salah (AS Rom) wurde bislang lediglich ein nennenswerter Kauf getätigt.

Zwar verließen im Gegenzug keine Leistungsträger die Mannschaft, ob das reicht, um zum Angrfiff auf Chelsea blasen zu können, bleibt fraglich – zumal sich die Zeichen verdichten, dass die „Reds“ möglicherweise doch noch einen Aktivposten verlieren könnten.

So soll angeblich Philippe Coutinho beim FC Barcelona als Neymar-Ersatz ganz hoch im Kurs stehen.

Auch um diverse Arsenal-Profis ranken sich schon den ganzen Sommer über Abgangs-Gerüchte. Mit der Verpflichtung von Lyon-Striker Alexandre Lacazette haben die Gunners aber schon mal einen dicken Fisch an Land gezogen.

 

Von A wie Anfield bis W wie Wembley: Das Video zeigt die Stadien aller 20 Premier League-Teilnehmer. (Quelle:Youtube/Black German)


 

Doch auch ohne nennenswerte Verluste dürfte für die Londoner in diversen Buchmacher-Rankings bloß der Platz im erweiterten Favoritenkreis übrigbleiben – zu oft stand der FC Arsenal trotz vielversprechendem Saisonverlauf am Ende mit leeren Hände da.

Ebenfalls noch dem erweiterten Anwärterkreis zugehörig ist Vizemeister Tottenham. Sieben Zähler fehlten den Spurs in der Vorsaison nach der Endabrechnung auf Platz eins.

Dass es diesmal mit der dritten Meisterschaft der Klubgeschichte klappen könnte, daran fällt aber schwer zu glauben; erst recht, nachdem die Hauptstädter bislang noch keinen einzigen Neuzugang zu verzeichnen hatten. Im Gegenzug verließ mit Kyle Walker eine waschechte Koryphäe den Klub.

 

Wundertüte Everton

Eine veritable Ikone wurde unterdessen in Everton unter Vertrag genommen. Die Rede ist von Wayne Rooney, der nach rund 13 Jahren bei Manchester United nun wieder zu seinem Jugendklub zurückkehrte. Selbst der Abgang von Lukaku ist da schnell in Vergessenheit geraten.

 


 

Für einen ernsthaften Titelkandidaten ist eine Rooney-Rückkehr freilich zu wenig. Auch, dass mit Jordan Pickford (Sunderland), Michael Keane (Burnley) und Davy Klaassen (Ajax) drei weitere vielversprechende Transfers getätigt wurden, vermag daran nichts zu ändern. Ein Platz unter den Top-7 sollte aber allemal möglich sein.

Ebenfalls ein Fall für die internationalen Startplätze ist West Ham United, dass mit Marko Arnautovic von Stoke City und Leverkusen-Striker Chicharito zwei absolute Transfer-Treffer gelandet hat.

 


Wettquoten Premier League Absteiger 2017

zu Tipico
zu Bet365
Interwetten
zu Bet3000
zu Betway
zu Sunmaker
zu Betfair
Tipico Sportwetten
Bet365 Sportwetten
Interwetten Sportwetten
Bet3000 Sportwetten
Betway Sportwetten
sunmaker-logo_55x22
betfair-logo_55x22
Huddersfield
1,60
1,66
-
-
1,61
1,62
-
Brighton
2,20
2,20
-
-
2,10
2,20
-
Burnley
2,30
2,25
-
-
2,25
2,20
-
Watford
2,50
2,75
-
-
3,00
2,60
-
Swansea
3,20
3,00
-
-
3,00
3,10
-
Newcastle
4,50
4,50
-
-
5,00
4,75
-

* Quoten Stand 10.08.2017; Text wurde vor Saisonstart erstellt


 

Für das untere Tabellenende kommen mit Huddersfield und Brighton Hove Albion indes zwei Liga-Neulinge infrage. Auch Burnley, Swansea City und FC Watford sind nach dem knappen Klassenerhalt in der Vorsaison Kandidaten für einen „Ligawechsel“.

Aufsteiger Newcastle United wird dagegen zugetraut, den direkten Wiederabstieg zu vermeiden – wohl auch deshalb, weil dies den „Magpies“ schon bei ihrer letzten Rückkehr in der Spielzeit 2010/2011 gelungen war.

Ähnliche Fußballnews

  • Vorschau Primera Division 17/18: Meister & Absteiger – Wettquoten

    Vorschau Primera Division 17/18: Meister & Absteiger – Wettquoten

    Am selben Wochenende wie die Bundesliga nimmt auch Spaniens Elite-Liga wieder an Fahrt auf. Im Rennen um den Titel sind wie gewohnt die beiden Top-Klubs Real Madrid und FC Barcelona zu finden. Der Abstand zur Konkurrenz dürfte über die Sommerpause noch größer geworden sein.

  • Spanien Supercopa 2017: Real Madrid – Barcelona Tipp & Wettquoten

    Spanien Supercopa 2017: Real Madrid – Barcelona Tipp & Wettquoten

    Nach dem hochdramatischen Hinspiel in der spanischen Supercopa fiebern die Fans dem alles entscheidenden Rückspiel am Mittwoch (23:00 Uhr) regelrecht entgegen. Schließlich geht es für Real Madrid im Heimspiel gegen den FC Barcelona darum, das 3:1 aus dem Hinspiel zu verteidigen – allerdings ohne Ronaldo.

  • UEFA Super Cup 2017: Real Madrid – Man United Tipp & Wettquoten

    UEFA Super Cup 2017: Real Madrid – Man United Tipp & Wettquoten

    Als erster Klub überhaupt konnte Real Madrid in der zurückliegenden Saison einen Erfolg in der europäischen Königsklasse wiederholen. Am Dienstagabend (20:45 Uhr) wird von den Spaniern nun auch im UEFA Super Cup eine fast schon historische „Doublette“ anvisiert.

  • Frauen-EM 2017: Niederlande – Dänemark Tipp & Wettquoten

    Frauen-EM 2017: Niederlande – Dänemark Tipp & Wettquoten

    Die Frauen-EM in den Niederlanden erlebt am Sonntag (17:00 Uhr) ihren Höhepunkt. Das gesamte Land ist euphorisch, denn die Gastgeberinnen haben den Sprung ins Endspiel geschafft. Das Stadion in Enschede wird noch einmal prall gefüllt sein, wenn die „Oranje Leeuwinnen“ gegen Dänemark um ihren ersten großen Titel kämpfen.