|  |  |  |  | 

Fußball News vom: 30.12.2016 - 10:44

bet365_banner_468x60_new

England Fußball International Liverpool Manchester City

Premier League 2016/17: Liverpool – Man City Tipp & Wettquoten

Das Jahr geht mit einem richtigen Fußball-Kracher zu Ende – der Tabellen-Zweite FC Liverpool gegen den Dritten Manchester City. Die „Reds“ vertrauen dabei auf ihre Heimstärke und die „Citizens“ hoffen auf ein Ende ihrer Negativ-Serie an der Anfield Road.

Premier League 2016/17: Liverpool – Man City Tipp & Wettquoten
Man City muss beim FC Liverpool bestehen. - (Credit: LINDSEY PARNABY / AFP / picturedesk.com)

Wenige Stunden bevor der Jahreswechsel mit riesigen Feuerwerken gefeiert wird kommt es in der Premier Legue noch zu einem sportlichen Kracher.

Der FC Liverpool, Tabellen-Zweiter, empfängt am Samstag um 18:30 Uhr den Tabellen-Dritten Manchester City. Für beide Klubs geht es an dem letzten Spieltag der Hinrunde um sehr viel – die „Reds“ haben sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Chelsea, die „Skyblues“ sogar sieben.

Und da Chelsea am Nachmittag zu Hause gegen Stoke City spielt, könnte der Rückstand auf die „Blues“, sollten die ihrer Favoritenrolle gerecht werden, bis zum Anpfiff sogar noch größer sein.

Der Verlierer dieses Verfolgertreffens könnte Chelsea und die Tabellenspitze somit bereits aus den Augen verlieren.

 


Der fussballportal.de Tipp: Liverpool gewinnt gegen Man City

Wetten zu FC Liverpool – Manchster City bei Tipico


 

Festung Anfield: Liverpool blieb in den letzten 23 Heimspielen unbesiegt

Um das zu verhindern, ist es notwendig zu gewinnen. Das sieht auch Liverpool-Coach Jürgen Klopp so: „Es ist ein sehr wichtiges Spiel für beide. Sechs Klubs kämpfen um die vorderen vier Plätze – jedes Spiel ist wie ein Finale.“

Die Wichtigkeit dieser Partie lässt sich auch daran erkennen, dass City-Coach Guardiola höchstpersönlich den FC Liverpool unter die Lupe nahm. Bei deren letzten Heimspiel gegen Stoke City am 27. Dezember saß er auf der Tribüne und machte sich ein genaues Bild des kommenden Gegners.

 

Drei Weg Wette Sieg Liverpool Unentschieden Sieg Man City Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,30 3,50 3,00 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,35 3,60 3,10 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,40 3,30 2,95 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,40 3,70 3,10 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,30 3,40 3,10 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,30 3,50 3,05 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 2,30 3,30 3,00 Bwin

 

Gesehen hatte er eine Liverpool-Truppe, die defensiv immer wieder fehlerhaft agierte, dann aber auch äußerst druckvoll, zielstrebig und begeisternd nach vorne spielte – und am Ende mit 4:1 nach 0:1-Rückstand gewann.

„Vielleicht war er hier, um guten Fußball zu sehen“, kommentierte Klopp den Guardiola-Besuch danach mit einem Augenzwinkern. Diesen bieten die „Reds“ in dieser Spielzeit zweifellos. Vor allem zu Hause, an ihrer legendären Anfield Road.

 
Von den bisherigen acht Heimspielen hat der LFC sechs gewonnen und zwei unentschieden gespielt. Das heißt: Zu Hause sind sie in dieser Saison noch unbesiegt. Vier der letzten fünf Heimspiele haben sie gewonnen – mit einem Torverhältnis von 16:5. In diesem Zeitraum war nur der FC Chelsea vor eigenem Publikum besser.
 

Insgesamt ist Liverpool zu Hause bereits seit 23 Spielen unbesiegt. „Anfield ist eine Festung“, sagt Liverpools Niederländer Georginio Wijnaldum. „So, wie wir spielen, und so, wie wir in Heimspielen Tore schießen, macht das jedem Gegner Angst.“

 

Guardiola steckt in der Philosophie-Zwickmühle

Ob das auch auf Manchester City zutrifft, wird man sehen. Jedenfalls sind die Citizens die zweitbeste Auswärtsmannschaft im bisherigen Saisonverlauf – von den neuen Gastauftritten in fremden Stadien haben sie sieben gewonnen.

Zuletzt mit 3:0 bei Schlusslicht Hull City. Ein Erfolg, der deutlicher ausfiel, als der Spielverlauf war. City mühte sich lange gegen die tapfer kämpfenden „Tigers“.

Somit wächst auch weiterhin die Kritik am Spielstil von Guardiola. Nach einem furiosen Saisonstart mit sechs Liga-Siegen in Folge, schien er die optimistischsten Erwartungen noch zu übertreffen und die Konkurrenz wie bei seinen Vorgänger-Klubs zu Statisten zu degradieren.

 

20161226_PD2514 (RM) Toure Manchester City LINDSEY PARNABY / AFP / picturedesk.com

Foto: Manchester City durfte am „Boxing Day“ einen 3:0-Auswärtserfolg bei Tabellen-Schlusslicht Hull City bejubeln. Am Silvester-Tag müssen die Citizens beim FC Liverpool bestehen, um die Chance auf den Meistertitel zu wahren. (Credit: LINDSEY PARNABY / AFP / picturedesk.com)

 

Doch nach der 0:2-Pleite gegen Tottenham war der Pep-Zauber plötzlich verflogen. Bevor Heimsiege gegen Watford und Arsenal die Lage entspannten, hatte City wettbewerbsübergreifend nur vier der letzten 15 Matches und seit Mitte September keine Ligapartie vor eigenem Publikum gewonnen.

 
Als zwischenzeitlicher Tiefpunkt wurde die Pleite bei Leicester City gesehen – trotz 78:22 Prozent Ballbesitz und 903:371 Ballberührungen stand es am Ende 2:4 (nach 0:4-Rückstand). Kritisiert wurde Citys schlechtes Zweikampfverhalten, worauf Pep energisch entgegnete: „Ich bin kein Coach für Zweikämpfe, deshalb lasse ich keine Zweikämpfe trainieren.“
 

Trotz der Verachtung von „tackles“, die zum Inbegriff des englischen Fußballs zählen, stand Manchester City in dieser Saison in der Tabelle bisher nie schlechter als Rang fünf.

Dennoch dürfte Guardiola seine Spielphilosophie in den letzten Wochen etwas überdacht haben. „Der zweite oder dritte Pass ist sowieso ein langer Ball, und den musst du dann verteidigen können. Das ist der Schlüssel, daran muss ich mich anpassen.“

Somit ist der City-Coach gezwungen, das richtige Maß zwischen unbedingter Treue zu seinen Prinzipien und einer gewissen Modifikation angesichts neuer Umstände zu finden.

 

Man City hat seit 2003 kein Liga-Spiel beim FC Liverpool gewonnen

Mit einem Kader, dem innerhalb der Premier League die größte Qualität attestiert wird – darunter mit Sergio Aguero und David Siva zwei Spieler, die sowohl mit der Pep-Philiosphie als auch mit dem britisch-rauhen Liga-Alltag bestens vertraut sind – sollte Guardiola diese Anpassung im Laufe der Saison durchaus zuzutrauen sein.

 
Ob es ihm schon im Schlagerspiel beim FC Liverpool gelingt, ist offen. Zum einen, da sich die Citizens bereits in der Prä-Guardiola-Zeit an der Anfield Road sehr schwer getan haben. ManCity hat zuletzt 2003 ein Liga-Spiel beim FC Liverpool gewonnen und bei 13 Versuchen danach nur drei Mal unentschieden gespielt.
 

In den letzten drei Spielzeiten hat Liverpool das Heimspiel jeweils gewonnen – 3:2 im April 2014, 2:1 im März 2015 und in der letzten Saison, im März, sogar mit 3:0. Und da Liverpool in der vergangenen Spielzeit auch bei den Citizens gewann, haben die „Reds“ die letzten drei Duelle alle für sich entschieden.

 


Video: Liverpool-Coach Jürgen Klopp freut sich auf den Silvester-Knaller gegen Manchester City. (Quelle: YouTube/SPOX)

 

Nicht nur deshalb, sondern auch aufgrund der derzeitigen Formkurve – Liverpool hat die letzten drei Liga-Spiele allesamt gewonnen – sehen die Wettanbieter die „Reds“ in der Favoritenrolle für dieses Duell.

Wobei: Auch die Citizens haben ihre letzten drei Liga-Spiele siegreich gestalten können. Klopp dazu: „Ich würde mal sagen, dass meine Mannschaft derzeit kein Problem mit dem Selbstvertrauen hat.“ Dafür aber etliche in der Defensive.

 
21 Gegentore musste die Klopp-Mannschaft in den bisherigen 18 Meisterschafts-Partien bisher hinnehmen – so viele wie kein anderes Team aus den Top-6. Allerdings ist auch die City-Defensive alles andere als ein unüberwindbares Bollwerk, dort schlug es bereits 20 Mal ein.
 

Somit sollten Tore in diesem Kräftemessen garantiert sein. Dazu kommt, dass in den letzten 12 Duellen zwischen Liverpool und City immer mindestens zwei Treffer fielen. Das letzte Mal, als sich die beiden Teams torlos voneinander trennten, war im Februar 2010.

Ähnliche Fußballnews

  • U21 EM 2017: Italien – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    U21 EM 2017: Italien – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Bei der Europameisterschaft in Polen stellt sich die deutsche U-21-Auswahl nach zwei absolvierten Partien als einzige Konstante der Gruppe C heraus: Gegen Italien (Samstag, 20:45 Uhr) reicht nun bereits ein Unentschieden, um mit dem Gruppensieg den Einzug in das Halbfinale zu buchen.

  • U21 EM 2017: Deutschland – Dänemark Vorschau & Wettquoten

    U21 EM 2017: Deutschland – Dänemark Vorschau & Wettquoten

    Mit dem 2:0-Erfolg gegen Tschechien hatte die deutsche U-21-Auswahl bei der Europameisterschaft in Polen den vorgesehenen Start nach Maß erwischt. Beim zweiten Auftritt der Vorrunde soll es am Mittwoch (20:45 Uhr) nun auch der dänischen Mannschaft an den Kragen gehen.

  • Confed Cup 2017: Russland – Portugal Vorschau & Wettquoten

    Confed Cup 2017: Russland – Portugal Vorschau & Wettquoten

    Nach dem Plfichtsieg zum Auftakt gegen Neuseeland wartet auf Russland am Mittwoch (17:00 Uhr MESZ) mit dem Spiel gegen Europameister Portugal die erste echte Bewährungsprobe. Die Iberer starteten mit einem Remis gegen Mexiko und stehen daher unter Zugzwang.

  • U21 EM 2017: Portugal – Spanien Vorschau & Wettquoten

    U21 EM 2017: Portugal – Spanien Vorschau & Wettquoten

    Am Dienstagabend (Anpfiff um 20:45 Uhr) kommt es bei der U21 EM in Polen zum Showdown zwischen Portugal und Spanien. Das Vorrunden-Duell der beiden Titelkandidaten könnte aufgrund des veränderten Modus bereits von vorentscheidender Bedeutung sein.