|  | 

Fußball News vom: 25.03.2016 - 13:26

bet365_banner_468x60_new

EM 2016 Wetten

Testspiel EM 2016: Deutschland – England Vorschau & Wettquoten

Mit dem Klassiker gegen England starten am Samstagabend (20:45 Uhr) auch die DFB-Weltmeister ins EM-Jahr. Schauplatz der Partie ist das Berliner Olympiastadion, wo das Team von Joachim Löw eine schwarze Serie beenden will.

Testspiel EM 2016: Deutschland – England Vorschau & Wettquoten
Warum denn so nachdenklich? Bei den Wettanbietern gehen Jogi Löw und sein Team als klare Favoriten in die Partie. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/Bernd FEIL

Zuerst der Skandal um Max Kruse, dann die Anschläge von Brüssel und das Verletzungspech von Kapitän Bastian Schweinsteiger (Innenband-Teilriss) – die Vorbereitung auf den ersten ernsthaften EM-Test gegen England stand unter keinem guten Stern.

Nichtsdestotrotz empfiehlt es sich, den Fokus nun schnellstmöglich wieder auf das sportliche Geschehen zu richten. Schließlich dauert es doch nur noch etwas mehr als zwei Monate, bis in Frankreich die Europameisterschaft beginnt.

Und im Hinblick auf diese wartet sowohl auf das Trainerteam als auch für die Nationalspieler noch jede Menge Arbeit.
 

Viele Personal-Baustellen noch offen

„Es ist sehr gut, dass wir uns seit längerer Zeit wieder einmal mit der Mannschaft treffen“, freut sich Joachim Löw über die seltene Gelegenheit, seine Schäfchen zumindest für ein paar Tage um sich scharen zu können.


Der fussballportal.de Tipp: Deutschland gewinnt gegen England

Wetten zu Deutschland – England bei Betway


Erst recht, weil ihm danach nur noch das EM-Trainingslager im Tessin bleibt, ehe er sich bis zum Ende der Nominierungsfrist am 31. Mai endgültig auf seinen 23-köpfigen EM-Kader festlegen muss. Die schweren Testgegner seien daher ganz bewusst so ausgesucht worden, erklärt der Bundestrainer.

 


„Wir haben alle Möglichkeiten, sind amtierende Weltmeister, das Team ist sehr gut bestückt – fußballerisch gesehen.“

– Thomas Müller plagen im Hinblick auf die EM keinerlei Personalsorgen.


 

Denn Löw erhofft sich wichtige Erkenntnisse für die EURO – sowohl im spielerischen Bereich, als auch hinsichtlich der Kaderplanung. Gerade auf Zweiteres bezogen, gibt es nämlich noch allerhand zu tun.

Dies gilt vor allem mit Blick auf die bis dato unbesetzten Problemzonen: namentlich die beiden Außenverteidigerpositionen, das zentrale defensive Mittelfeld und die offene Planstelle im Ein-Mann-Sturm.

 

Drei Weg Wette Sieg Deutschland Unentschieden Sieg England Anbieter
Tipico Fussball Wetten 1,65 3,80 5,20 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 1,61 3,80 6,00 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 1,75 3,50 4,50 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 1,65 3,80 5,50 Bet3000
Betway Fussball Wetten 1,65 3,80 5,50 Betway

 

Auch sportlich hat die Partie ihren Reiz

Wenngleich Thomas Müller betont, dass die Tests mit dem Turnier in Frankreich nichts zu tun hätten, verspricht der Klassiker gegen das Mutterland des Fußballs einiges an Brisanz. Schließlich zählen die Engländer zu jenen wenigen Teams, die auf eine positive Bilanz gegen den Weltmeiste verweisen:

Nach bislang 32 Duellen stehen aus Sicht der DFB-Auswahl 12 Siege, 6 Unentschieden und satte 15 Niederlagen zu Buche. Abgesehen davon gilt es endlich die schwarze Heimserie gegen die „Three Lions“ zu beenden.

Datiert der bis dato letzte Heimerfolg gegen den Weltmeister von 1966 doch aus dem Jahr 1987 und liegt damit bereits über 29 Jahre zurück. Durch Treffer von Pierre Littbarski (2) und Wolfram Wuttek setzte sich die BRD damals im Düsseldorfer Rheinstadion mit 3:1 durch. Den Treffer für die Briten erzielte Gary Lineker.

 

Video: Die Highlights vom 3:1-Erfolg im Jahr 1987.(Quelle: YouTube/Thomas Häßler TV)


 

Überhaupt mussten nach dem ersten Duell 1908 (1:5) 60 Jahre ins Land ziehen, bis eine deutsche Mannschaft erstmals gegen eine englische Auswahl gewinnen konnte. Der Dank dafür gebührt einmal mehr Franz Beckenbauer, der 1968 im Niedersachsenstadion von Hannover für den 1:0-Siegtreffer sorgte.

Immerhin: Von den jüngsten fünf Auseinandersetzungen konnten die Adlerträger drei für sich entscheiden. In Erinnerung geblieben ist dabei vor allem der fulminante 4:1-Erfolg im Achtelfinale der WM 2010, bei dem Rooney & Co. ihr ganz persönliches Waterloo erlebten.
 

Selbstbewusste Engländer sinnen nach Rache

Wohl auch deshalb trachten die Three Lions in Berlin nach einer Revanche – wenn auch ohne ihren Kapitän Wayne Rooney (Manchester United), der diesmal ebenso wie Keeper Joe Hart und Flügelflitzer Raheem Sterling (beide Manchester City) verletzt passen muss.

Nichtsdestotrotz reist die Elf von Roy Hodgson mit breiter Brust in die Hauptstadt. Grund dafür ist in erster Linie die ausgesprochen erfolgreiche – um nicht zu sagen perfekt – verlaufene EM-Qualifikation, im Rahmen derer das Mutterland des Fußballs alle zehn Partien für sich entscheiden konnte.

 


„Sie haben ihre Mannschaft verjüngt. Sie spielen aus einer sehr guten Defensive, haben wenig Gegentore kassiert. Sie haben Spieler, die schnell im Konter sind.“

– Joachim Löw über die Stärken der englischen Nationalmannschaft.


 

Zudem beachtenswert: England musste über den kompletten Quali-Verlauf hinweg gerade mal drei Gegentreffer hinnehmen – dies jedoch gegen vergleichsweise schmalbrüstige Kontrahenten wie Slowenien, Estland, Litauen, San Marino und die Schweiz.

Dennoch spricht vieles dafür, dass sich die Truppe von der Insel gut von ihrem peinlichen Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien erholt hat. Inwiefern dies tatsächlich der Fall ist, wird jedoch erst der samstägliche Härtetest gegen den Weltmeister zeigen.

 

Ähnliche Fußballnews

  • Portugal – Frankreich EM Finale 2016 Tipp, Wetten & Quoten

    Portugal – Frankreich EM Finale 2016 Tipp, Wetten & Quoten

    Nach dem Sieg gegen die deutsche Mannschaft scheint der EM-Titel für den französischen Gastgeber schon zum Greifen nahe zu sein: Im Finale gegen die Portugiesen (Sonntag, 21:00 Uhr) könnte es sich dennoch als ein Trugschluss erweisen, dass der größte Teil der Arbeit nunmehr erledigt ist.

  • Portugal oder Frankreich: wer wird Europameister 2016?

    Portugal oder Frankreich: wer wird Europameister 2016?

    Es ist soweit: In Saint-Denis steigt am Sonntag ab 21:00 Uhr das EM-Finale zwischen Portugal und Frankreich. Während die Portugiesen die Schmach von 2004 mit dem ersten Titelgewinn vergessen machen wollen, träumen die Franzosen vom dritten Turniersieg im eigenen Land.

  • Alle Wetten zu Portugal – Frankreich im Finale der EM 2016

    Am Sonntag ist es endlich soweit und im Pariser Stade de France wird zwischen Frankreich und Portugal ausgefochten, wer sich zum Fußball-Europameister 2016 krönen darf. Klar, dass die Buchmacher bei dieser Entscheidung viele spannende Wettmöglichkeiten anbieten.