|  |  |  | 

Fußball News vom: 13.04.2017 - 17:37

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten FC Ingolstadt VfL Wolfsburg

29. Spieltag: VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 04 Tipp & Wettquoten

Mit Siegen gegen Mainz, Augsburg und Darmstadt hat sich das zuvor abgeschlagene Ingolstadt tatsächlich noch einmal an das rettende Ufer herangekämpft. Erst das Gastspiel in Wolfsburg (Samstag, 15:30 Uhr) wird nun aber zeigen, was die perfekte Englische Woche wirklich wert gewesen ist.

29. Spieltag: VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 04 Tipp & Wettquoten
Wer behält im Abstiegskampf die Nerven? - (© Armin Weigel / dpa / picturedesk.com)

Während der VfL mit einem Auswärtssieg in der Volkswagen-Arena bereits überflügelt werden kann, blieben die Schanzer im Falle eines Rückschlags auch weiterhin fest mit den direkten Abstiegsplätzen verwachsen.

Angesichts der aktuellsten Entwicklungen kommt es aber natürlich nicht überraschend, dass man sich diesbezüglich in Oberbayern zunächst keine allzu großen Sorgen macht: Längst wurde schließlich der Beweis erbracht, auf das Lösen unmöglicher Aufgaben spezialisiert zu sein.

So grenzt es schon an ein Wunder, dass der Klassenerhalt für den FC Ingolstadt überhaupt wieder in Reichweite erscheint; mit einem Horror-Rückstand von acht Zählern auf den Relegationsplatz hatte der Klub noch die unlängst genossene Länderspielpause als gefühlter Zweitligist verbracht.

 


Der fussballportal.de Tipp: Wolfsburg gegen Ingolstadt endet remis

Wetten zu Wolfsburg – Ingolstadt bei Bwin


 

Die Schanzer sind nicht totzukriegen

Die in jenen Tagen tapfer verbreitete Aufbruchsstimmung schien deshalb auch nur Teil des branchenüblichen Geklappers zu sein – mit dem unmittelbar folgenden 9-Punkt-Lauf ließ das Team den schönen Worten dann aber tatsächlich auch die erforderlichen Taten folgen.

Dank des starken Zwischenspurts darf sich der Verein nun einer fundamental verbesserten Prognose erfreuen, von der sich Pascal Groß zudem auch positive Langzeitfolgen erhofft: „Jetzt sind wir wieder mittendrin im Geschäft. Wir sind im Aufwind, andere im Sturzflug. Es ist alles möglich.“

 


„Ich freue mich über die perfekte Woche. Wir müssen jetzt weiter Gas geben und dranbleiben.“

– FCI-Coach Maik Walpurgis strotzt derzeit vor Tatendrang.


 


 

Trotz des zunächst weiterhin zu Buche schlagenden 17. Tabellenplatzes wurde der Schwarze Peter in der Tat vorerst an die unmittelbaren Mitbewerber weitergereicht; nicht zuletzt auch den VfL Wolfsburg treiben mit einem Male bis vor kurzem undenkbare Sorgen um.

Fiel es den Niedersachsen schon sichtlich schwer, den aufgezwungenen Kampf um den Relegationsplatz auch in mentaler Hinsicht anzunehmen, wird dem deutschen Vizemeister von 2015 nun sogar der direkte Absturz in die 2. Liga angedroht.

Infolge der sieglos absolvierten Englischen Woche schmolz das so stabil anmutende Zehn-Punkte-Polster im Rekordtempo dahin – den Krisengipfel am Samstagnachmittag geht die Mannschaft von Andries Jonker nun lediglich noch mit einem Vorsprung von zwei Zählern an.

 

Drei Weg Wette Sieg VfL Wolfsburg Unentschieden Sieg FC Ingolstadt Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,00 3,30 4,00 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,00 3,30 3,75 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,00 3,40 3,80 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,10 3,50 4,00 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,00 3,30 4,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,00 3,40 3,75 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 1,95 3,40 3,80 Bwin

 

 

In Niedersachsen flattern die Nerven

Entsprechend zuversichtlich sind die Gäste, dass der VfL unter dem nochmals gestiegenen Druck endgültig zusammenbricht; so ist sich etwa Florent Hadergjonaj sicher, dass den Wolfsburgern ihre objektiv größere Klasse im Kampf um den vorentscheidenden Big-Point keine nennenswerte Hilfe ist:

„Wir wissen alle, dass Wolfsburg eine ungemeine individuelle Qualität hat – das kann wohl keiner bestreiten. Mit diesem Kader ist es allerdings für sie eine neue Situation und das könnte unser Vorteil sein. Der Druck liegt bei ihnen und sie müssen jetzt unbedingt punkten, weil sie sonst in höchster Gefahr sind.“

Nachdem Hadergjonaj gegen die Lilien noch eine Gelbsperre verbüßte, möchte der Schweizer nun wieder höchstpersönlich von der Verunsicherung der gegnerischen Stürmer profitieren; der 22-Jährige kommt wie gerufen, um den für zwei Spiele aus dem Verkehr gezogenen Bregerie zu ersetzen.

VfL-Coach Jonker dürfte dagegen gezwungen sein, sich im Vorfeld deutlich intensiver mit seiner Hintermannschaft zu beschäftigen, gerade auch aufgrund eklatanter Abwehrschwächen nahm die Englische Woche einen verheerenden Verlauf.

 


Jung vs Arnold - Armin Weigel / dpa / picturedesk.com - 20161126_PD3852 (RM)

Das Duell in der Hinrunde zwischen Ingolstadt und Wolfsburg endete mit einem 1:1-Unentschieden.
(Credit: Armin Weigel / dpa / picturedesk.com)


 

Die in Leverkusen und auf Schalke kassierten sieben Gegentreffer lassen es geradezu als ein Glücksfall erscheinen, dass wenigstens der Partie in der BayArena ein Punktgewinn entsprang – bei dem es angesichts der zwischenzeitlichen 0:1-Schlappe gegen Freiburg dann allerdings auch blieb.

Schien der niederländische Trainer zunächst genau der richtige Mann zu sein, um die Niedersachsen ohne dramatische Zuspitzungen zum Klassenerhalt zu führen, fiel die Mannschaft innerhalb weniger Tage nun doch wieder in überwunden geglaubte Muster zurück.

 

Bekommt der VfL die Abwehr dicht?

Der vorläufige Tiefpunkt auf Schalke deckte zu allem Überfluss Schwächen auf, die auch einen potentiellen Retter überfordern müssen; die insbesondere in der Anfangsphase desorientiert agierende Abwehr dürfte schließlich auch auf absehbare Zeit alternativlos sein.

Mit Bruma und Rodriguez gilt es nun auch gegen die Schanzer zwei offensichtlich unverzichtbare Stabilisatoren zu ersetzen; um aus der Not eine Tugend zu machen, redete Jonker den zuletzt besonders verlässlich patzenden Jung in den vergangenen Tagen unermüdlich stark.

 


 

Der in Gelsenkirchen gleichfalls enttäuschende Luiz Gustavo machte gleichwohl deutlich, dass sich Wolfsburg noch nicht einmal von den Rückkehrern Besserung erhoffen kann; nach der Auszeit gegen Freiburg gelang es auch dem Brasilianer abermals nicht, seine verunsicherten Kollegen anzuführen.

Nach der in jeglicher Hinsicht enttäuschenden Vorstellung in Gelsenkirchen blieb den Niedersachsen aber zumindest der Trost, dass es eigentlich nur besser werden kann – weshalb sich Daniel Didavi sogar in etwas Optimismus verstieg:

„Das gute an der Bundesliga ist, dass wir schon am nächsten Wochenende die nächste Möglichkeit haben. Wir wollen vor allem den Fans zeigen, dass wir uns über den Ernst der Lage durchaus bewusst sind. Das ist ein extrem wichtiges Spiel und da müssen wir Punkten.“

Einzuwenden ist hier allerdings, dass sich dieser „Trost“ bereits nach früheren Enttäuschungen oft genug als falsch erwies. Selbst das Prinzip Hoffnung droht sich rund um die Volkswagen-Arena somit allmählich abzunutzen.

Ähnliche Fußballnews

  • Relegation 2017: VfL Wolfsburg – Braunschweig Tipp & Wettquoten

    Relegation 2017: VfL Wolfsburg – Braunschweig Tipp & Wettquoten

    Durch das späte 1:2 im Saisonfinale gegen den HSV ist das eingetreten, was zu Saisonbeginn niemand für möglich gehalten hätte. Der VfL Wolfsburg muss in die Relegation. Und als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, wartet dort nun auch noch der Lokalrivale aus Braunschweig…

  • 34. Spieltag: Frankfurt – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    34. Spieltag: Frankfurt – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    Eigentlich geht es zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig am Samstag um nichts mehr – und dennoch steht einiges auf dem Spiel: Die Frankfurter brauchen Selbstvertrauen für das Pokal-Finale, die Leipziger sind auf der Jagd nach einigen Bestmarken.

  • Bundesliga 2016/17: Ingolstadt – Schalke Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2016/17: Ingolstadt – Schalke Tipp & Wettquoten

    Während am letzten Spieltag noch in sieben Bundesliga-Stadien über die Vergabe internationaler Startplätze sowie die Teilnahme an den Relegationsspielen entschieden wird, sind die Würfel für Ingolstadt und Schalke bereits vor dem direkten Duell im Audi-Sportpark gefallen.

  • 34. Spieltag: Köln – Mainz Tipp & Wettquoten

    34. Spieltag: Köln – Mainz Tipp & Wettquoten

    Nach einer schier unendlichen Wartezeit von 25 Jahren ist der 1. FC Köln nur noch einen Sieg von einem Comeback auf dem internationalen Parkett entfernt: Der geschichtsträchtige Dreier soll am Samstag den jüngst geretteten Mainzern abgenommen werden.