|  |  |  | 

Fußball News vom: 11.05.2017 - 10:25

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Gladbach VfL Wolfsburg

33. Spieltag: Wolfsburg – Gladbach Tipp & Wettquoten

Für den VfL Wolfsburg geht es um den Klassenerhalt, für Borussia Mönchengladbach um die Europa League. Heißt: Keiner sollte das Duell am Samstag verlieren. Die „Wölfe“, bislang zwar äußerst heimschwach, haben zuletzt 2003 ein Heimspiel gegen Gladbach verloren.

33. Spieltag: Wolfsburg – Gladbach Tipp & Wettquoten
Dieter Hecking kehrt mit Gladbach zu seinem Ex-Klub Wolfsburg zurück. - (© Marius Becker / dpa / picturedesk.com)

Eigentlich sollte es in dem Duell am 33. Spieltag zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach um die Teilnahme am Europapokal gehen – doch es sieht ein bisschen anders aus.

Für die Gladbacher geht es zwar sehr wohl um das Erreichen der Europa League, aber die „Wölfe“ kämpfen statt um Europa nur noch ums nackte Überleben in der Bundesliga.

Zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz für die auf Rang 14 liegenden Wolfsburger. Mit einem Heimsieg wären sie so gut wie gerettet – doch ausgerechnet ihr Ex-Trainer könnte ihnen diesen Wunsch vermasseln.

Dieter Hecking war seit 2012 in Wolfsburg tätig, ehe er dann im Laufe dieser Saison, im Oktober 2016, entlassen wurde. Nun kehrt er mit der Gladbacher Borussia an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Vor dem Wiedersehen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber möchte sich Hecking jedoch nicht äußern.


Der fussballportal.de Tipp: Wolfsburg gewinnt gegen Gladbach

Wetten zu VfL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach bei Betfair


 

Gladbachs letzte Chance für die Europa League?

„Ich hoffe auf Verständnis, dass ich mich vor unserem Spiel in Wolfsburg die nächsten Tage nicht zum Gegner äußern werde. Ich tue dies aus Respekt einem tollen Verein gegenüber und auch der Mannschaft, die mal mein Team war“, sagte Hecking im Interview auf der Homepage von Borussia Mönchengladbach.

Zudem will sich Hecking selbst auf die schwere Aufgabe vorbereiten – immerhin kann er mit seinen „Fohlen“ noch die Europa League erreichen. Aktuell liegt Gladbach in der Tabelle mit 43 Punkten auf Rang 9. Nur zwei Zähler fehlen auf Rang 7, der, wenn Dortmund den DFB-Pokal gewinnt, zur Teilnahme am „kleinen Europapokal“ reicht.

 

Drei Weg Wette Sieg Wolfsburg Unentschieden Sieg Gladbach Anbieter
Tipico Fussball Wetten 1,90 3,70 4,00 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 1,85 3,75 4,20 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 1,90 3,70 3,80 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 1,90 4,20 4,20 Bet3000
Betway Fussball Wetten 1,85 3,80 4,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 1,86 3,75 4,05 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 1,83 3,70 4,20 Betfair

 

Allerdings fehlen auch nur drei Punkte auf Rang 6. Damit wäre die EL-Teilnahme fix und die Gladbacher wäre nicht auf einen Pokal-Sieg der Dortmunder Borussia angewiesen. Diese Chance wollen die „Fohlen“ in den verbleibenden zwei Spielen nützen.

Helfen könnte dabei der eine Punkt beim 1:1 gegen den FC Augsburg, der sprichwörtlich in letzter Minute ergattert wurde.“Damit bleiben wir, auch wenn wir zwei Punkte verloren haben, im Kampf um Europa mit dabei. Der Punkt kann vielleicht nochmal wichtig sein“, resümierte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

„Wir sind weiter im Rennen. Wir haben noch zwei Spiele und müssen möglichst voll punkten für Europa“, sagte Torhüter Yann Sommer und Torschütze Andre Hahn ergänzte: „Rein theoretisch ist die Chance auf Europa noch da, wir sollten aus den nächsten beiden Spielen sechs Punkte holen, dann werden wir sehen, wie es aussieht.“

 

20170425_PD5899 (RM) Dieter Hecking Marius Becker / dpa / picturedesk.com

Foto: Im Oktober, mitten im Laufe dieser Saison, wurde Trainer Dieter Hecking beim VfL Wolfsburg entlassen. Nun kehrt er mit Gladbach in die Autostadt zurück und trifft dort auf seinen damaligen Co-Trainer Andries Jonker. (Credit: Marius Becker / dpa / picturedesk.com)


 

Zugute könnte den Gladbachern am kommenden Samstag kommen, dass sie wieder auswärts antreten können. Hatten sich im vergangenen Kalenderjahr die Dienstreisen überhaupt nicht gelohnt, ist das seit der Rückrunde unter Hecking ganz anders – auswärts ist Gladbach fast schon eine Macht.

 
Von den bisherigen acht Auswärtsspielen in der Rückrunde wurden fünf gewonnen! Dazu gab es ein Remis und zwei Niederlagen (in Hoffenheim, in Hamburg). Somit ist die Hoffnung groß, dass die „Fohlen“ auch aus der Autostadt etwas Zählbares mitnehmen können.
 

Aber: Seit 2003 hat die Borussia nicht mehr in Wolfsburg gewonnen. Letztmals gab es 2012 einen Punktgewinn. Damals war es ein 0:0.

 

Keine Rechenspiele in Wolfsburg

Eine torlose Nullnummer könnte unter Umständen auch dem VfL Wolfsburg helfen und für Zufriedenheit sorgen – nämlich dann, wenn Mainz und der Hamburger SV ihre Spiele verlieren. Dann würde der Vorsprung der Wolfsburger auf den Relegationsplatz auf drei Punkte anwachsen und wäre aufgrund der weitaus besseren Tordifferenz gegenüber den Hamburgern so gut wie gerettet.

 
Aber auf solche Rechenspiele will man sich bei den „Wölfen“ nicht einlassen. Für VfL-Coach Andries Jonker, in Heckings Wolfsburg-Zeit dessen Co-Trainer, zählt nur ein Heimsieg – um entweder den vorzeitigen Klassenerhalt zu fixieren oder um sich für den letzten Spieltag eine bestmögliche Ausgangsposition zu schaffen.
 

Mit dem 2:0-Erfolg bei Eintracht Frankfurt haben die Wolfsburger jedenfalls einen wichtigen Schritt Richtung Liga-Verbleib getan. Eine Woche nach dem peinlichen 0:6-Debakel gegen Meister Bayern München schossen Daniel Didavi und Mario Gomez den verdienten Erfolg beim enttäuschenden Pokalfinalisten heraus.

 


Video: Erleichterung und Zufriedenheit beim VfL Wolfsburg nach dem 2:0-Erfolg in Frankfurt. (Quelle: YouTube/VfL Wolfsburg)

 

„Das war extrem wichtig“, resümierte Didavi, der sein 100. Bundesligaspiel absolvierte.“Wir haben zu Recht auf die Fresse bekommen, denn die Leistung war unterirdisch. Es war wichtig, dass wir eine Reaktion gezeigt haben.“

 
Der zweite Matchwinner war Mario Gomez, der erstmals im VfL-Trikot einen Treffer vorbereitete und dann auch noch selbst einnetzte. Der Nationalspieler war in dieser Saison an der Hälfte (!) der insgesamt 32 Wolfsburger Tore direkt beteiligt (15 Tore, eine Torvorlage).
 

Gomez ist somit die „Lebensversicherung“ des VfL – ohne seine Tore könnte der Klub wohl schon längst für die zweite Bundesliga planen. Dennoch ist Gomez nicht restlos zufrieden – mit sich selbst. Der Nationalstürmer sagt selbstkritisch: „Wenn ich in der Hinrunde schon so getroffen hätte wie in der Rückrunde, würden wir woanders stehen.“

In der Hinrunde hatte er gegen die Gladbacher getroffen – beim 2:1-Erfolg steuerte er, wie könnte es auch anders sein, das Siegestor bei. Nun soll es am Samstag ähnlich laufen.

 

Gladbach hat zuletzt 2003 in Wolfsburg gewonnen

Die Wettanbieter gehen jedenfalls davon aus. Die Online-Buchmacher sehen die Wolfsburger recht eindeutig in der Favoritenrolle für dieses tierische Kräftemessen zwischen den „Wölfen“ und den „Fohlen“.

 
Jedoch sind die Wolfsburger die zweitschlechteste Heimmannschaft in der bisherigen Saison. Von den 16 Heimspielen konnten sie nur fünf gewinnen. Aus den jüngsten fünf Heimpartien gab es zwei Siege und drei Niederlagen. Insgesamt erzielten die „Wölfe“ zu Hause erst 14 Tore – keine anderes Bundesliga-Team traf zu Hause weniger.
 

Allerdings kommt mit den Gladbachern eine Art Lieblingsgegner. Von den letzten 11 Heimspielen gegen den Klub vom Niederrhein wurden 10 gewonnen, zuletzt vier hintereinander. Dazwischen gab es im Februar 2012 ein torloses Remis.

Gladbachs letzter voller Erfolg in Wolfsburg liegt fast 14 Jahre zurück – das war ein 3:1 im November 2003.

Ähnliche Fußballnews

  • 34. Spieltag: Frankfurt – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    34. Spieltag: Frankfurt – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    Eigentlich geht es zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig am Samstag um nichts mehr – und dennoch steht einiges auf dem Spiel: Die Frankfurter brauchen Selbstvertrauen für das Pokal-Finale, die Leipziger sind auf der Jagd nach einigen Bestmarken.

  • Bundesliga 2016/17: Ingolstadt – Schalke Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2016/17: Ingolstadt – Schalke Tipp & Wettquoten

    Während am letzten Spieltag noch in sieben Bundesliga-Stadien über die Vergabe internationaler Startplätze sowie die Teilnahme an den Relegationsspielen entschieden wird, sind die Würfel für Ingolstadt und Schalke bereits vor dem direkten Duell im Audi-Sportpark gefallen.

  • 34. Spieltag: Köln – Mainz Tipp & Wettquoten

    34. Spieltag: Köln – Mainz Tipp & Wettquoten

    Nach einer schier unendlichen Wartezeit von 25 Jahren ist der 1. FC Köln nur noch einen Sieg von einem Comeback auf dem internationalen Parkett entfernt: Der geschichtsträchtige Dreier soll am Samstag den jüngst geretteten Mainzern abgenommen werden.

  • Bundesliga 2016/17: Hertha BSC – Leverkusen Tipp & Wettquoten

    Nachdem Leverkusen den Klassenerhalt bereits vor Wochenfrist fixiert hat, kann die Werkself in ihrem letzten Saisonspiel in Berlin befreit aufspielen. Anders die Hertha, der noch ein Punkt fehlt, um die Europa League-Teilnahme in trockene Tücher zu bringen.