|  |  |  | 

Fußball News vom: 18.03.2017 - 10:17

bet365_banner_468x60_new

Bayern München Bundesliga Wetten Gladbach

Bundesliga 2016/17: Gladbach – FC Bayern Tipp & Wettquoten

Nur drei Tag nach dem Schalke-Trauma sieht der Borussia-Park bereits dem nächsten Höhepunkt entgegen. Unmittelbar vor der Länderspielpause schaut am Sonntag (17:30 Uhr) mal eben noch der FC Bayern zum Spitzenspiel am Niederrhein vorbei.

Bundesliga 2016/17: Gladbach – FC Bayern Tipp & Wettquoten
Bekommt am Sonntag Boateng oder Martinez den Vorzug? - (© Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)

Wenngleich Gladbach in der Tabelle noch immer Luft nach oben hat, erscheint es durchaus legitim, von einem solchen Top-Duell zu sprechen – immerhin werden zum Abschluss des 25. Spieltages die beiden besten Teams der laufenden Rückrunde zusammengeführt.

Noch bis zum letzten Wochenende hatten die Fohlen selbst das entsprechende Ranking mit 17 Zählern angeführt: Weil es jedoch beim HSV die erste Auswärtsniederlage unter Dieter Hecking setzte, schoben sich die Bayern mit dem Sieg gegen Frankfurt mit nunmehr 19 Punkten an die Spitze.

Der Gladbacher Ärger über das 1:2 im Volkspark wurde aber freilich längst von einem sehr viel stärkeren Nackenschlag aus dem Bewusstsein verdrängt. Das kaum mehr für möglich gehaltene Scheitern im Achtelfinale der Europa League hat den Verein in einen mittleren Schockzustand versetzt.

 


Der fussballportal.de Tipp: Bayern gewinnt gegen Gladbach

Wetten zu Gladbach – Bayern bei Interwetten


 

Fassungslosigkeit im Borussia-Park

Dank der etwas glücklich herausgeschossenen 2:0-Pausenführung hatten die Borussen zur Halbzeit schließlich schon wie der sichere Sieger ausgesehen, bevor sich eben dieses Glück dann doch noch mit all seiner Unberechenbarkeit auf die Seite der Königsblauen schlug.

Dass der Vorsprung infolge eines Platzfehlers und eines unberechtigten Handelfmeters in die Binsen ging, wurde von Spielern wie Patrick Hermann mit der angemessenen Fassungslosigkeit kommentiert: „Das ist ganz schwer zu verdauen. Aus dem Europapokal auszuscheiden tut schon verdammt weh. Aber dann auf diese Art und Weise, das ist unfassbar.“

Allenfalls dem Trainer schien es etwas besser zu gelingen, sich in das Unvermeidliche zu fügen. Auf der obligatorischen Pressekonferenz ließen die Äußerungen von Dieter Hecking auf eine beinahe staatsmännische Größe schließen.

 


 

„Wir haben zwei tolle Europa League-Spiele gesehen, nach denen wir heute sehr unglücklich ausgeschieden sind. Ich kann meiner Mannschaft aber nur ein großes Kompliment machen – sie hat heute alles versucht. Die Art und Weise, wie wir ausgeschieden sind, ist natürlich sehr enttäuschend“, sagte Hecking.

Das tröstende Lob an die Mannschaft trug dabei auch der Tatsache Rechnung, dass diese in der sechsten in Serie absolvierten Englischen Woche erkennbar am Ende ihrer Kräfte war – was insbesondere das erforderliche Aufbäumen nach dem plötzlichen Ausgleich erheblich erschwerte.

 


„Es gibt einfachere Sachen, als in dieser Situation gegen die Bayern zu spielen. Dennoch werden wir vor der Länderspielpause noch einmal alles geben.“

– Patrick Hermann hätte sich lieber einen entspannteren Ausklang der Englischen Wochen gewünscht.


 

Drei Weg Wette Sieg Mönchengladbach Unentschieden Sieg FC Bayern München Anbieter
Tipico Fussball Wetten 8,00 5,00 1,37 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 8,00 4,75 1,40 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 7,00 4,50 1,45 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 7,00 5,00 1,50 Bet3000
Betway Fussball Wetten 8,00 5,25 1,40 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 8,25 4,85 1,37 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 7,00 5,00 1,42 Bwin

 

Im bereits 40. Pflichtspiel der Saison bekamen die Fohlen somit vor Augen geführt, dass es sich auf Dauer doch nur schwerlich auf sämtlichen Hochzeiten tanzen lässt – selbst die sich nunmehr ankündigenden Bayern mussten in der laufenden Spielzeit erst in 37 Partien brillieren.

 

Die Fohlen sind urlaubsreif

Wenngleich sich die Betroffenen bemühten, einen Zusammenhang zwischen dem straffen Pensum und dem Ausscheiden zu verneinen, musste Hermann nicht zum ersten Mal einen Leistungseinbruch nach dem Wiederanpfiff eingestehen:

„Natürlich ist es anstrengend, seit Wochen in diesem Rhythmus zu spielen. Aber das soll und darf keine Ausrede sein. Wir waren in der zweiten Halbzeit nicht mehr so effektiv. Nach dem Ausgleich mussten wir wieder Druck machen. Wir haben noch einmal alles versucht, hatten das nötige Glück aber nicht auf unserer Seite.“

Pflichtbewusst wendete sich der 26-Jährige dennoch bereits am Donnerstag der nun anstehenden Aufgabe zu – wenngleich sich beim Gedanken an ein Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister partout keine Vorfreude einstellen mochte.

 


 

„Wir müssen trotzdem versuchen, die Köpfe so schnell wie möglich freizubekommen, auch wenn es die nächsten Tage bestimmt schwerfallen wird. Es hilft ja nichts. Sonntag geht es mit der Bundesliga weiter. Da müssen wir wieder voll da sein“, sagte Herrmann.

Während es den Fohlen trotz bester Absichten nur schwerlich gelingen dürfte, die jüngsten Rückschläge im Eiltempo zu verdauen, blicken die Gäste auf einen wunderbaren Lauf zurück, mit dem das Team mittlerweile auch den letzten Verfolger aus Leipzig um zehn Zähler distanzierte.

Unter der spielfreien Woche konnte die Mannschaft von Carlo Ancelotti zudem in aller Ruhe neue Kräfte tanken, derweil dem italienischen Coach sogar eine echte Premiere seiner noch kurzen Amtszeit in Süddeutschland beschieden war.

 

Außer Vidal sind alle an Bord

Da sich nach dem Langzeitverletzten Boateng mittlerweile auch der zuletzt mit Muskelproblemen pausierende Bernat wieder beim Mannschaftstraining blicken ließ, konnte der Erfolgstrainer erstmals überhaupt sämtliche Schäfchen um sich versammeln.

Lediglich die Gelbsperre von Arturo Vidal hat deshalb zur Folge, dass es in Gladbach doch zumindest einen Ausfall zu beklagen gibt: Trotz dieser Personalie scheinen die Möglichkeiten der Bayern fortan aber auch in personeller Hinsicht nahezu grenzenlos zu sein.

 


Jerome Boateng & Javi Martinez - Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com - 20170311_PD12882 (RM)

Jerome Boateng feierte gegen Frankfurt sein Comeback, nachdem er für Javi Martinez eingewechselt wurde. Nun stellt sich die Frage: Welcher der beiden Innenverteidiger darf in Gladbach starten? Oder bekommt Mats Hummels eine Pause? (Credit: Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)


 

Erleichterung ruft diesbezüglich insbesondere die Rückkehr von Jerome Boateng hervor, der im Heimspiel gegen Frankfurt bereits seinen ersten Kurzeinsatz absolvierte: Aufgrund der engen Personaldecke in der Innenverteidigung wurde der Weltmeister schmerzlich vermisst.

Als Menschenkenner zeigte sich Ancelotti jedoch vor allem darum bemüht, dem zuletzt viel gefragten Martinez die Angst vor einem Bedeutungsverlust zu nehmen; Spielminuten könne er schließlich auch dem Spanier weiterhin im Überfluss garantieren:

„Ich habe die Möglichkeit, da zu rotieren, wir haben im April viele wichtige Spiele. Bei den Innenverteidigern gibt es keine Nummer eins, zwei oder drei. Sie sind alle drei fantastisch und ich werde sie alle brauchen. Zwei werden spielen, einer wird eine Pause bekommen.“

Dennoch ließ auch der Italiener wissen, dass er in der defensiven Zentrale am ehesten Martinez für verzichtbar hält; nicht von ungefähr hatte Ancelotti bereits über alternative Szenarien nachgedacht: „Ich weiß, dass er ein guter Mittelfeldspieler ist. Das kann eine Option sein.“

Somit ist davon auszugehen, dass sich am Sonntag zunächst das Traumgespann Hummels/Boateng der Horror-Bilanz im Borussia-Park widersetzt: In Gladbach konnte der deutsche Rekordmeister lediglich vier seiner letzten 26 Gastspiele für sich entscheiden.

Ähnliche Fußballnews

  • 31. Spieltag: Mainz 05 – Gladbach Tipp & Wettquoten

    31. Spieltag: Mainz 05 – Gladbach Tipp & Wettquoten

    Mainz 05 hat den freien Fall in der Bundesliga gestoppt – und jetzt bietet sich die Chance, einen großen Schritt Richtung Liga-Verbleib zu machen. Voraussetzung: Ein Heimsieg über Borussia Mönchengladbach, das jedoch selbst noch Europapokal-Ambitionen hegt.

  • 31. Spieltag: VfL Wolfsburg – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    31. Spieltag: VfL Wolfsburg – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    Auf den VfL Wolfsburg wartet im sportlichen Bundesliga-Überlebenskampf die vielleicht schwerste aller Aufgaben – der FC Bayern München. Angewiesen ist der VfL dabei auf die Tore von Mario Gomez, der 9 der letzten 11 Wolfsburg-Tore schoss.

  • Bundesliga 2016/17: Dortmund – 1. FC Köln Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2016/17: Dortmund – 1. FC Köln Tipp & Wettquoten

    Am vergangenen Wochenende konnte sich der BVB noch beim 1. FC Köln bedanken, denn durch das Remis der Domstädter gegen Hoffenheim hatte Dortmund die Chance, an der TSG vorbeizuziehen und Platz drei zu erobern. Am Samstag (15:30 Uhr) wird es dennoch keine Geschenke geben, wenn die Borussen den „Effzeh“ zu Gast haben.