|  |  |  | 

Fußball News vom: 11.03.2017 - 10:17

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Gladbach Hamburger SV

Bundesliga 2016/17: HSV – Gladbach Tipp & Wettquoten

Viel Abwechslung hat der Fußball den Gladbacher Fohlen derzeit nicht zu bieten: So wird der Dauer-Clinch mit dem FC Schalke am Sonntagnachmittag nur unterbrochen, um noch einmal in dem ebenfalls schon kürzlich beehrten Volkspark einzukehren.

Bundesliga 2016/17: HSV – Gladbach Tipp & Wettquoten
Ist diesmal am Ende der HSV obenauf? - (© Christian Charisius / dpa / picturedesk.com)

Da der Weg in die Vorschlussrunde des DFB-Pokal im Viertelfinale über Hamburg führte, war Borussia Mönchengladbach zuletzt vor elf Tagen beim Hamburger SV zu Gast, um nach 90 Minuten einen ziemlich schmeichelhaften 2:1-Erfolg in Empfang zu nehmen.

Gegen den nach der Klatsche in München erkennbar um Rehabilitation bemühten „Dino“ hatte die Mannschaft von Dieter Hecking vor anderthalb Wochen gleich zwei Elfmeter gebraucht, um das Tor zum Endspiel im Berliner Olympiastadion ein weiteres Stück aufzustoßen.

Dass sich das Auswärts-Glück mit dem im Winter vollzogenen Trainerwechsel die Seite der Borussia schlug, hatte sich zuletzt auch in der Veltins-Arena gezeigt, wo sich gegen immer entschlossener anstürmende Knappen allein Keeper Yann Sommer als Fels in der tosenden Brandung erwies.

 


Der fussballportal.de Tipp: HSV gewinnt gegen Gladbach

Wetten zu HSV – Gladbach bei Interwetten


 

Gladbach tanzt weiter auf allen Hochzeiten

Angesichts der von Schalke abgefeuerten 23 Torschüsse muss es den Fohlen wie ein Geschenk erscheinen, dass es in wenigen Tagen mit einem aussichtsreichen 1:1 in das Achtelfinal-Rückspiel der Europa League geht – die Gäste selbst hatten schließlich nur sparsame fünf Mal ihr Glück probiert.

Hecking, der seiner Mannschaft „von der Struktur her“ ohnehin die bessere Leistung attestierte, mochte dennoch nicht von einem glücklichen Charakter des Unentschiedens sprechen. Immerhin hätten auch seine Jungs eine ganze Menge Torgefahr entfacht.

 

Drei Weg Wette Sieg Hamburg Unentschieden Sieg Gladbach Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,80 3,40 2,50 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,75 3,30 2,60 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,75 3,25 2,60 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,90 3,40 2,70 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,80 3,20 2,62 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,80 3,20 2,60 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 2,75 3,30 2,60 Bwin

 

„Schalke hatte sicherlich mehr Torschüsse als wir, aber was die Zahl der klaren Chancen angeht, war es recht ausgeglichen. In der Schlussphase hat Yann zweimal hervorragend gehalten, aber auch wir hatten im ersten Durchgang zwei Top-Möglichkeiten“, erklärte Hecking.

Neutrale Beobachter kommen aber vermutlich kaum umhin, dem Gladbacher Coach hier eine ziemlich originelle Betrachtungsweise zu attestieren; so hatte dessen Team schon allein bei den beiden Aluminiumtreffern der Hausherren eine ganze Menge Dusel.

 


„Wir sind nicht hierhin gefahren, um Schalke aus dem Stadion zu schießen. Es war uns klar, dass es schwer wird, und das haben wir heute auch gesehen.“

– Dieter Hecking ahnte schon vorab ein schwieriges Gastspiel in Gelsenkirchen voraus.


 

Nichtsdestotrotz spricht es natürlich für die erfolgreiche Arbeit von Hecking, dass der fünffache Meister unter seine Führung in der Fremde auch weiterhin ungeschlagen bleibt – wenngleich es nach einer Serie von sechs Auswärtssiegen am Donnerstag erstmals wieder „nur“ zu einem Unentschieden reichte.

 

Die Fohlen sind plötzlich spitze

Auf die plötzlich erwachte Auswärtsstärke ist es dann auch maßgeblich zurückzuführen, dass Gladbach derzeit die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga stellt; mit 15 von möglichen 18 Zählern hat sich der fünffache Meister vorerst an die Spitze der Rückrundentabelle gesetzt.

Nachdem die erste Saisonhälfte auf einem geradezu katastrophalen 14. Platz beschlossen wurde, benötigte die Borussia somit offensichtlich wieder einmal frisches Trainerblut, um nun nach dem Jahreswechsel regelrecht zu explodieren.

 

20170301_PD8071 (RM) HSV Gladbach Christian Charisius / dpa / picturedesk.com

Foto: Vor kurzem duellierten sich der Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal, wie hier Hamburgs Gideon Jung und Gladbachs Andreas Christensen. Am Sonntag kommt es zum ligainternen Kräftemessen. (Credit: Christian Charisius / dpa / picturedesk.com)


 

Dank der verbesserten Resultate machte das Team im ersten Drittel der Rückrunde bereits zehn Zähler auf das oberste Tabellendrittel gut – und auch der noch verbliebene Rückstand von drei Punkten ist im besten Falle schon an diesem Wochenende Geschichte.

Da der auf Rang sechs geführten Eintracht am Samstag das Wasser in der Münchener Allianz-Arena vermutlich bis zum Halse steht, könnte Gladbach die kürzlich noch so aussichtslos erscheinende Aufholjagd bereits zum Abschluss des Spieltages für beendet erklären.

 


 

Gegen diesen schönen Plan bringt der Hamburger SV allerdings seine Heimstärke in Stellung, die zuletzt lediglich beim erwähnten Pokal-K.-o. ihren verlässlichen Dienst versagte: In der Liga hält der Dino derzeit nur dank der im Volkspark gefeierten Erfolge tapfer sein Fähnchen hoch.

 
Der aktuell zu Buche schlagende Lauf von vier Siegen und zwei Unentschieden soll nach dem Willen von Sportdirektor Jens Todt jedoch natürlich nur den Beginn einer langen Serie markieren, an dessen Ende dann mit einer gewissen Zwangsläufigkeit der abermalige Klassenerhalt zu finden sein müsste.
 

Todt: „Wir haben uns vorgenommen, das Volksparkstadion zu einer Festung zu machen und befinden uns auf einem guten Weg. Der Rückhalt und die Unterstützung der Fans ist dabei phantastisch und eine große Hilfe für uns.“

 

Der HSV muss nachlegen

Die Liste der zuletzt abgewatschten Gegner macht in jedem Falle Mut, dass nun auch gegen die Fohlen eine Korrektur gelingt; mit der Hertha, Leverkusen, Schalke und den Kölner Geißböcken (im DFB-Pokal) wurden in den vergangenen Wochen schon ganz ähnliche Kaliber zur Strecke gebracht.

Aufgrund der weiterhin angespannten tabellarischen Lage ist der Druck in Hamburg aber freilich noch immer sehr viel größer als die Lust. Weil die Konkurrenz nicht minder fröhlich punktet, droht nach jetzigem Stand einmal mehr die Relegation über das Schicksal der „Rothosen“ zu entscheiden.

 


Video: Das sagten die Gladbach-Spieler nach dem Sieg im DFB-Pokal-Viertlfinale beim HSV. (Quelle: YouTube/Borussia Mönchengladbach)

 

Angesichts dieses unschönen Szenarios dürfte es sich wohl nur als ein frommer Wunsch von Markus Gisdol erweisen, dass sich sein Team ausschließlich auf die eigenen Belange konzentriert: „Für uns ist es wichtig, dass wir nicht zu sehr auf die Tabelle und andere Ergebnisse schauen, sondern unser Ding durchziehen.“

An diesem Wochenende dürfte dem HSV das Ausschalten fremder Störgeräusche schon allein deshalb nicht gelingen, weil zunächst von sämtlichen Konkurrenten vorgelegt werden kann – was den Dino dann am frühen Sonntagabend wohl über zum Reagieren zwingt.

Ähnliche Fußballnews

  • 31. Spieltag: Mainz 05 – Gladbach Tipp & Wettquoten

    31. Spieltag: Mainz 05 – Gladbach Tipp & Wettquoten

    Mainz 05 hat den freien Fall in der Bundesliga gestoppt – und jetzt bietet sich die Chance, einen großen Schritt Richtung Liga-Verbleib zu machen. Voraussetzung: Ein Heimsieg über Borussia Mönchengladbach, das jedoch selbst noch Europapokal-Ambitionen hegt.

  • 31. Spieltag: VfL Wolfsburg – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    31. Spieltag: VfL Wolfsburg – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    Auf den VfL Wolfsburg wartet im sportlichen Bundesliga-Überlebenskampf die vielleicht schwerste aller Aufgaben – der FC Bayern München. Angewiesen ist der VfL dabei auf die Tore von Mario Gomez, der 9 der letzten 11 Wolfsburg-Tore schoss.

  • Bundesliga 2016/17: Dortmund – 1. FC Köln Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2016/17: Dortmund – 1. FC Köln Tipp & Wettquoten

    Am vergangenen Wochenende konnte sich der BVB noch beim 1. FC Köln bedanken, denn durch das Remis der Domstädter gegen Hoffenheim hatte Dortmund die Chance, an der TSG vorbeizuziehen und Platz drei zu erobern. Am Samstag (15:30 Uhr) wird es dennoch keine Geschenke geben, wenn die Borussen den „Effzeh“ zu Gast haben.