|  |  |  | 

Fußball News vom: 08.03.2017 - 12:19

bet365_banner_468x60_new

Borussia Dortmund Bundesliga Wetten Hertha BSC

24. Spieltag: Hertha BSC – Borussia Dortmund Tipp & Wettquoten

Bei Borussia Dortmund könnte nach drei Liga-Siegen in Folge wieder die „Vize-Meisterschaft“ Thema werden. Allerdings geht es für den BVB nun nach Berlin zu Hertha BSC. Die „alte Dame“, auf Platz 1 in der Heimtabelle, lässt sich zu Hause nicht gern die Punkte klauen.

24. Spieltag: Hertha BSC – Borussia Dortmund Tipp & Wettquoten
Die Stimmung bei Hertha-Trainer Pal Dardai könnte besser sein. - (© Axel Heimken / dpa / picturedesk.com)

Mit drei Liga-Siegen in Folge, noch dazu alle sehr überzeugend, hat Borussia Dortmund die Peinlich-Pleite beim SV Darmstadt vergessen gemacht – und sich somit auch wieder ins Spiel für den eigentlich nicht mehr möglich gehaltenen Rang 2 gebracht.

Auf diesen fehlen dem BVB als Tabellen-Dritten mit derzeitigem Stand zwar noch immer sechs Zähler, aber sollte die Formkurve in den kommenden Wochen weiterhin steil nach oben gehen, dann könnte es damit vielleicht doch noch klappen.

Hilfreich wäre dabei auf jeden Fall ein Sieg am 24. Spieltag – am Samstag in Berlin bei Hertha BSC.

Das wird für die Borussen wohl alles andere als eine gemütliche Klassenfahrt, denn immerhin geht es zur bislang besten Heimmannschaft der laufenden Spielzeit.

Während die „alte Dame“ auswärts dahin stolpert, blüht sie in den eigenen vier Wänden förmlich auf.

 


Der fussballportal.de Tipp: Hertha gegen Dortmund endet remis

Wetten zu Hertha BSC – Borussia Dortmund bei Interwetten


 

Dortmund leistete sich auswärts immer wieder Ausrutscher

Angst und Bange muss Borussia Dortmund aber auch nicht sein. Die Schwarz-Gelben sollten jedenfalls genug Selbstvertrauen im Gepäck haben, wenn man die letzten drei Liga-Spiele als Referenz hernimmt. Einem 3:0 gegen den VfL Wolfsburg folgte ein weiteres 3:0 in Freiburg und zuletzt gab es zu Hause ein 6:2-Schützenfest gegen Bayer Leverkusen.

Endlich haben die Borussen ihre vielen Chancen in Tore verwandeln können. Auffallend ist auch: Trotz der Blamage in Darmstadt ist Dortmund, gemessen an den letzten fünf Liga-Partien, die beste Mannschaft der Bundesliga. Mit 12 Punkten und 14:4 Toren liegen sie in diesem Zeitraum auf Platz 1.

 

Drei Weg Wette Sieg Hertha BSC Unentschieden Sieg Dortmund Anbieter
Tipico Fussball Wetten 5,50 4,00 1,60 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 5,00 3,75 1,66 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 5,00 4,00 1,65 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 5,50 4,20 1,70 Bet3000
Betway Fussball Wetten 5,00 3,80 1,70 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 5,20 3,80 1,62 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 4,75 3,90 1,65 Bwin

 

Eine Tatsache, die auch BVB-Coach Thomas Tuchel zum Schwärmen bringt: „Die Energie und Qualität ist herausragend, auch die Lust aufs Training. Ich muss auch jenen Spielern ein dickes Kompliment machen, die im Moment ein Stück weit hinten dran sind. Sie sorgen für hohes Niveau.“

Nun gilt es dieses hohe Niveau auch am Samstag in Berlin zu halten.

Es gäbe derzeit wohl leichtere Gegner als beim Tabellen-Fünften antreten zu müssen. Noch dazu, da Dortmund in der laufenden Saison auswärts immer wieder für einen Umfaller gut war. So etwa beim 3:3 in Ingolstadt in der Hinrunde sowie in der Rückrunde beim 1:1 in Mainz wie auch beim 1:2 in Darmstadt.

 


Video: BVB-Coach Thomas Tuchel spricht über den 6:2-Kantersieg gegen Bayer Leverkusen. (Quelle: YouTube/SPOX)

 

In Dortmund ist der Blick jedoch nicht nach hinten, sondern nach vorne gerichtet. Und zum Glück für die Schwarz-Gelben konnte auch Pierre-Emerick Aubameyang seine Torflaute beenden.

Schon in Freiburg traf er zwei Mal und am letzten Samstag machte er seine Bundesliga-Tore Nummer 74 und 75 für den BVB und übertrumpfte damit in der internen Rangliste seinen Vorgänger Robert Lewandowski.

Der Treffsicherheit von „Auba“ verdankten die Dortmunder auch den Punktgewinn im Hinspiel gegen Hertha, als er in der 80. Minute zum 1:1 Ausgleich traf.

 

Hertha ist bislang die beste Heimmannschaft der Saison

Von einem Punkt in der Fremde kann Hertha BSC derzeit nur träumen. Die letzten fünf Auswärtspartien in der Bundesliga gingen allesamt verloren – mit insgesamt 2:10 Toren. Zuletzt gab es ein 0:1 beim Hamburger SV.

Nur Darmstadt war mit null Punkten und 0:9 Toren in den letzten fünf Gastauftritten noch mieser als die Hauptstädter.

Hertha-Coach Pal Dardai erklärte die erneute Niederlage in der Fremde so: „Die erste Halbzeit haben wir voll verschenkt, wir haben null Fußball gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir besser ausgesehen, aber wir hatten nur eine Torchance. Das ist viel zu wenig.“

 

20170305_PD4202 (RM) Pal Dardai Axel Heimken / dpa / picturedesk.com

Foto: Unzufrieden war Hertha-Coach Pal Dardai mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 0:1 in Hamburg. Im Heimspiel gegen Dortmund soll es wieder besser werden, zumal sich die „alte Dame“ zu Hause wohler fühlt als in der Fremde (Credit: Axel Heimken / dpa / picturedesk.com)


 

Dass die Hertha aufgrund der schlechten Auswärts-Darbietungen noch immer vom internationalen Geschäft und sogar von der Champions League träumen darf, liegt an den Leistungen im heimischen Olympia-Stadion.

 
Dort zeigt die „alte Dame“ ein ganz anderes Gesicht. Zu Hause ist Hertha BSC die bislang beste Heimmannschaft der Liga. Von den 11 Partien vor heimischer Kulisse wurden 9 gewonnen. Eines endete mit einem Remis (1:1 gegen die Bayern durch das Gegentor in der 96. Minute), eines ging verloren (0:1 gegen Werder).
 

Nun soll gegen Dortmund der 10. Heimsieg dieser Saison eingefahren werden.

Über die Diskrepanz zwischen den Auftritten in der Fremde und den Leistungen zu Hause rätselt auch Dardai. „Wenn wir nicht an unsere Stärke glauben, wird es schwierig. Unsere Stärken sind Passschärfe und Handlungsschnelligkeit.“ Und: „Wir kommen mit dem positiven Druck nicht klar. Dann fangen die Spieler an nachzudenken und wollen keine Fehler machen.“

 


 

Nun haben seine Spieler wieder Druck. Bei einer Niederlage gegen Dortmund könnten Freiburg, Köln und Gladbach, wenn sie ihre Spiele am Wochenende gewinnen, in der Tabelle an die Hauptstädter ran rücken – und somit wäre ein Europapokal-Startplatz für die Hertha wieder akut gefährdet.

Solche Gedanken wischt Dardai zur Seite. Er verweist lieber darauf, dass seine Mannschaft in der jüngeren Vergangenheit „immer ganz gut gegen die Borussia ausgesehen habe“.

Aus den vergangenen vier Pflichtspielen (zwei in der Liga, zwei im Pokal) erreichten die Berliner – zumindest nach 90 respektive 120 Minuten – immerhin drei Mal ein Remis.

 

Dortmund vertraut den „Jokern“, die Hertha der Defensive

Zwei Mal gingen die Herthaner bei diesen drei Unentschieden sogar in Führung – neben dem 1:1 in der Hinrunde geland dies auch zuletzt im Achtelfinale im DFB-Pokal. Das dritte Remis war das 0:0 im Olympiastadion in der Rückrunde der vergangenen Saison.

Die Wettanbieter rechnen diesmal jedoch mit einem Dortmunder Sieg, wie ein Blick auf die Wettquoten-Übersicht zeigt.

 
Vielleicht auch deshalb, weil der BVB immer für Torgefahr sorgt – sogar beim Spielerwechsel. Denn mit insgesamt 16 Scorer-Punkten (sieben Tore, neun Vorlagen) sind Dortmunds Einwechslungen die erfolgreichsten der Liga. Schon in der Vorsaison landete der BVB in dieser Kategorie auf Platz 1 (9 Tore, 9 Vorlagen).
 

Somit könnten die Joker ein entscheidender Faktor sein, um auch in Berlin zu bestehen. Die „alte Dame“ erweist sich in dieser Spielzeit nämlich alles andere als gastfreundlich.

 


 

Nur vier Punkte konnten die Gästeteams von den bisherigen elf Besuchen mitnehmen und dabei zusamen nur fünf Treffer erzielen. Kein Team hat zu Hause weniger Gegentore zugelassen als die Hertha.

Dortmund selbst hat lediglich eine ausgeglichene Auswärtsbilanz vorzuweisen: Bislang gab es vier Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen. Die bisherigen 18 Gegentore in der Fremde sind auch alles andere als ein Top-Wert.

Ähnliche Fußballnews

  • Relegation 2017: Braunschweig – VfL Wolfsburg Tipp & Wettquoten

    Relegation 2017: Braunschweig – VfL Wolfsburg Tipp & Wettquoten

    Hochspannung im Eintracht-Stadion! Am Montagabend (20:30 Uhr) wird sich innerhalb von 90 Minuten (bzw. 120, sollte es zur Verlängerung kommen, Anm.) entscheiden, ob Eintracht Braunschweig eine Aufstiegssaison bejubeln kann oder der VfL Wolfsburg seinen Kopf doch noch aus der Abstiegsschlinge ziehen kann.

  • DFB-Pokal Finale: E. Frankfurt – Dortmund Vorschau & Wettquoten

    DFB-Pokal Finale: E. Frankfurt – Dortmund Vorschau & Wettquoten

    Das diesjährige Pokalfinale zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund (Samstag: 20:00) Uhr) steht nach jeweiligen Enttäuschungen bei den jüngsten Endspielteilnahmen ganz im Zeichen der Sehnsucht. Für beide Finalisten zählt am Samstag daher nur der Pott.

  • Relegation 2017: VfL Wolfsburg – Braunschweig Tipp & Wettquoten

    Relegation 2017: VfL Wolfsburg – Braunschweig Tipp & Wettquoten

    Durch das späte 1:2 im Saisonfinale gegen den HSV ist das eingetreten, was zu Saisonbeginn niemand für möglich gehalten hätte. Der VfL Wolfsburg muss in die Relegation. Und als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, wartet dort nun auch noch der Lokalrivale aus Braunschweig…

  • 34. Spieltag: Frankfurt – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    34. Spieltag: Frankfurt – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    Eigentlich geht es zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig am Samstag um nichts mehr – und dennoch steht einiges auf dem Spiel: Die Frankfurter brauchen Selbstvertrauen für das Pokal-Finale, die Leipziger sind auf der Jagd nach einigen Bestmarken.