|  |  |  | 

Fußball News vom: 16.03.2017 - 10:40

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten FC Augsburg SC Freiburg

25. Spieltag: FC Augsburg – SC Freiburg Tipp & Wettquoten

Beim FC Augsburg ist man in Alarmbereitschaft – nur noch zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz. Doch nun ist am Samstag der SC Freiburg zu Gast, der wiederum seine Chancen auf den Europapokal nicht verspielen möchte.

25. Spieltag: FC Augsburg – SC Freiburg Tipp & Wettquoten
Jubeln Maximilian Philipp und der SC auch beim FCA? - (© Patrick Seeger / dpa / picturedesk.com)

Zwischen dem FC Augsburg und dem SC Freiburg liegen in der Tabelle nur vier Ränge und sechs Punkte – und dennoch gehen beide mit komplett unterschiedlichen Gefühlen in den 25. Spieltag.

Während der Tabellen-Achte aus dem Breisgau mit 34 Punkten ganz überraschend die Europapokal-Ränge vor Augen hat, haben die auf Platz 13 platzierten Fuggerstädter ihren Blick nach unten gerichtet, da sie mit ihren 28 Zählern nur zwei vom Relegationsplatz entfernt sind.

Plötzlich geht in Augsburg die Angst vor dem Abstieg um. Vor einem Monat betrug der Vorsprung auf den Relegationsplatz noch acht Punkte.

Das Heimspiel gegen Freiburg könnte für den FCA deshalb zum Schlüsselspiel werden. Bei einer Niederlage droht der Fall auf Rang 16 und damit auf den Relegationsplatz.

 


Der fussballportal.de Tipp: Augsburg gewinnt gegen Freiburg

Wetten zu FC Augsburg – SC Freiburg bei Interwetten


 

28 Punkte nach 24 Spieltagen – droht Augsburg das Stuttgart-Schicksal?

Damit dies aber nicht passiert, müssen sich die Augsburger aber um einiges besser präsentieren, als am vergangenen Spieltag auf Schalke. Dort setzte es eine deutliche 0:3-Pleite. Torwart Marwin Hitz klagte danach: „Wir haben nicht mal die Hälfte der Rückrundenspiele gemacht, aber fast schon genauso viele Tore kassiert wie vor der Winterpause.“

Musste der FC Augsburg in den 16 Spielen bis zur Winterpause nur 17 Gegentreffer einstecken, sind es in den letzten acht Partien schon 16. „Wir bekommen auch viel mehr Standard-Gegentore. Das ist alarmierend“, so Hitz. Seit der Winterpause waren es bislang bereits 8, in der gesamten Hinrunde nur 4.

 

Drei Weg Wette Sieg AugsburgUnentschiedenSieg FreiburgAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,303,303,20Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,373,302,90Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,303,303,15Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,403,403,30Bet3000
Betway Fussball Wetten2,303,253,25Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,303,153,05Sunmaker
Bwin Fussball Wetten2,253,303,10Bwin

 

Besonders auffällig: Der FCA musste seit der Winterpause fast immer einem Rückstand hinterherlaufen. Außer beim 2:2 gegen Leipzig waren es immer die Gegner, die das erste Tor schossen. Auch bei den Siegen gegen Wolfsburg (2:1), Bremen (3:2) und Darmstadt (2:1) mussten die Spiele umgebogen werden.

Gegen Schalke gelang dies nicht, weil „alles schief lief, was schieflaufen kann“, wie Kapitän Paul Verhaegh danach enttäuscht analysierte. Deshalb forderte er für das Heimspiel gegen den SCF eine deutliche Leistungssteigerung. „Denn wir brauchen noch Punkte für den Klassenerhalt.“

 


Video: Die Reaktionen der Augsburger nach der 0:3-Pleite beim FC Schalke 04. (Quelle: YouTube/FC Augsburg)

 

Denn: Augsburg hat nach 24 Spieltagen 28 Punkte auf dem Konto – so viele wie der VfB Stuttgart vor einem Jahr. Was mit den Schwaben nach 34 Spieltagen passierte, ist allen bekannt. Auch in Augsburg.

 
Dabei legt der FCA mit 10 Punkten aus sieben Spielen eigentlich eine ganz gute Rückrunde hin – in der Rückrundentabelle liegen sie auf Platz 10. Aber trotzdem kommen die Fuggerstädter dem Abstiegssumpf immer näher, da andere Abstiegskandidaten wie der HSV und Werder fleißig punkten.
 

„Wir dürfen uns jetzt auch von einem Ausreißer nach unten nicht irritieren lassen“, so Augsburg-Trainer Manuel Baum nach der Niederlage beim FC Schalke. Er erwartet am Samstag eine Reaktion seiner Mannschaft – und damit einen Heimsieg.

 

Augsburg hat keines der 4 Heimspiele gegen Freiburg verloren

 

Doch dafür braucht es wohl Tore – nur, wer soll diese schießen? Caiuby fällt mit seinem Knorpelschaden wohl den Rest der Saison aus. Dong-Won Ji steckt in einem Leistungsloch und nun wird wahrscheinlich auch noch Raul Bobadilla verletzungsbedingt ausfallen. Der Angreifer zog sich beim 0:3 gegen Schalke eine Mittelfußprellung zu.

 

In Freiburg regiert Demut statt Euphorie

Beim SC Freiburg herrscht eine komplett gegenteilige Stimmungslage. Die internationalen Startplätze sind zum Greifen nahe.

Eigentlich könnten die Schwarzwald-Kicker schon in den Europapokal-Rängen platziert sein, hätten sie das Heimspiel gegen Hoffenheim am vergangenen Spieltag gewonnen. Stattdessen mussten sie sich mit einem 1:1 begnügen und somit auch weiterhin mit Rang 8 in der Tabelle.

Nun folgt gegen Augsburg ein neuerlicher Angriff auf die begehrten Plätze. Doch in Freiburg will man davon noch immer nichts wissen. Denn mit der bisherigen Punkteausbeute (34) und nur acht Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz ist rein rechnerisch sogar noch der Abstieg in die 2. Bundesliga möglich.

 

20170212_PD7973 (RM) Maximilian Philipp Patrick Seeger / dpa / picturedesk.com

Foto: Freiburgs Stürmer Maximilian Philipp konnte in dieser Saison bereits über über acht Treffer jubeln. Damit hat er großen Anteil daran, dass die Breisgauer weiter von der Europapokal-Teilnahme träumen dürfen. (Credit: Patrick Seeger / dpa / picturedesk.com)


 

Deshalb regiert im Breisgau auch weiterhin Bescheidenheit und Demut.

Nichtsdestotrotz will man natürlich von der Dienstreise nach Augsburg drei Punkte mit nach Hause bringen – und dafür hat SC-Coach Christian Streich die Qual der Wahl: Alle Stammspieler sind fit und einsatzbereit.

 
Deshalb grübelt Streich. Setzt er wieder auf die Dreier/Fünfer-Kette, die gegen Hoffenheim erstmals einen Punktgewinn einbrachte oder wieder auf die bewährte 4-4-2-Formation? Und wird er, wie in der Vorwoche gegen Hoffenheim, wieder eine rein deutsche Start-Elf aufs Feld schicken?
 

Letztmals gab es eine rein deutsche Start-Formation in der Bundesliga beim SC Paderborn im Oktober 2012 (2:2 in Leverkusen). In der Freiburger Klub-Historie war es die insgesamt fünfte Partie in dieser Konstellation, zuletzt am 14. Oktober 1995 beim 0:0 in Düsseldorf.

 

Zwischen Augsburg und Freiburg gab es noch nie ein 0:0

Egal mit welcher Aufstellung der SC in Augsburg aufs Spielfeld kommt – die Wettanbieter sehen in diesem Kräftemessen eine enge Angelegenheit, mit leichten Vorteilen für die Hausherren.

 
Dabei ist der FC Augsburg die drittschlechteste Heimmannschaft. In ihrer WWK-Arena holten die Fuggerstädter aus zwölf Partien nur 13 Punkte. Neben drei Siegen und vier Remis gab es fünf Niederlagen. Die letzten beiden Heimspiele – 2:2 gegen Leipzig und 1:3 gegen Leverkusen – konnten nicht gewonnen werden.
 

Freiburg kommt dagegen als Nummer 12 der Auswärtstabelle nach Augsburg und hat nur einen der letzten fünf Gastauftritte verloren (0:3 in Mönchengladbach). Bei den letzten beiden Auswärtspartien gab es ein Remis (2:2 in Hamburg) und einen Sieg (2:1 in Frankfurt).

Allerdings sind die Freiburger in der Fremde anfälliger für Gegentore – in den 12 Auswärtsspielen kassierten sie bereits 24 Gegentreffer. Allerdings ist der FCA mit nur 12 erzielten Toren zu Hause alles andere als eine Tormaschine. Tore sollten dennoch garantiert sein: In 23 Pflichtspielen zwischen beiden Teams gab es nie noch ein 0:0.

Das Hinspiel ging mit 2:1 an die Freiburger, doch in Augsburg konnte der Sportclub zuletzt 2008 gewinnen. Die letzten beiden Auftritte in Augsburg gingen an den FCA – 2:0 (2014), 2:1 (2013).

Ähnliche Fußballnews