|  |  |  | 

Fußball News vom: 29.03.2017 - 12:42

bet365_banner_468x60_new

Bayern München Bundesliga Wetten FC Augsburg

Bundesliga aktuell: FC Bayern – FC Augsburg Tipp & Wettquoten

Während Derbys andernorts eine große Sache sind, hat der FC Bayern das Heimspiel gegen Augsburg (Samstag, 15:30 Uhr) lediglich als ein harmloses Vorgeplänkel angedacht. Das Duell gegen die Fuggerstädter bietet sich zum vorerst letzten Mal zum gründlichen Luftholen an.

Bundesliga aktuell: FC Bayern – FC Augsburg Tipp & Wettquoten
Kommt Joshua Kimmich (re.) gegen Augsburg endlich wieder zum Zug? - (© Andreas Gebert / dpa / picturedesk.com)

Mit den Partien in Hoffenheim und gegen Dortmund hat die erste Englische Woche nach der Länderspielpause schließlich noch deutlich größere Bewährungsproben vorgesehen. Sollten diese bestanden werden, könnte bereits gegen den BVB das endgültige Meisterstück gelingen.

Unmittelbar nach den nationalen Härtetests erreicht die Spannungskurve mit den beiden Duellen gegen Real Madrid ihren vorläufigen Höhepunkt, bevor dann – noch immer im April – abermals gegen die Schwarz-Gelben der Einzug in das Endspiel des DFB-Pokals zur Debatte steht.

Hatte die zunehmende Dominanz der Münchner in der Meisterschaft zuletzt wieder für vorhersehbare Spielverläufe gesorgt, dürften bei den sich nun ankündigenden Auftritten des Rekordmeisters am allerwenigsten langweilige Verhältnisse zu befürchten sein.

 


Der fussballportal.de Tipp: Bayern gewinnt gegen Augsburg

Wetten zu Bayern – Augsburg bei Tipico


 

Boateng springt in die Startelf

Da hier nach der Papierform lediglich das bayrische Derby eine Ausnahme macht, hat so mancher Spieler die entsprechenden Vorkehrungen getroffen: So ließ sich Javi Martinez beim letzten Gastspiel in Gladbach vielleicht nicht ganz zufällig kurz vor Schluss zum exakt fünften Mal verwarnen.

Die damit einhergehende Sperre hat dem Spanier immerhin einen gern mitgenommenen Kurzurlaub eingebracht. Nachdem der Innenverteidiger beim 2:0 in Frankreich abermals nur die Ersatzbank drückte, tröstete sich Martinez zunächst in der Heimat über die Nebenrolle in der Nationalelf hinweg.

Die Abwesenheit des 28-Jährigen bringt automatisch Jerome Boateng ins Spiel, der am Samstag endlich seinem Startelf-Debüt entgegensieht, welches der Weltmeister jedoch unter denkbar ungewohnten Vorzeichen absolvieren wird.

 


 

Hatte sich der Fußballer des Jahres 2016 im vergangenen Herbst noch im Glanz der so stark absolvierten Europameisterschaft gesonnt, scheint der gebürtige Berliner im Zuge seiner langwierigen Schulterverletzung verzichtbar geworden zu sein.

Der ersatzweise eingesprungene Martinez hatte in den letzten Wochen derart symbiotisch mit Mats Hummels harmoniert, dass der FC Bayern in den jüngsten fünf Partien nur ein Gegentor kassierte – was nun namentlich auch in den anstehenden Prüfungen für einen Einsatz dieses Duos spricht.

 


„Wir müssten fünf Mal verlieren und die Anderen müssten fünf Mal gewinnen, um uns einzuholen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch mal auf dieser Welt passieren kann.“

– Uli Hoeneß hat den Meistersekt bereits geöffnet.


 

Drei Weg WetteSieg FC Bayern MünchenUnentschiedenSieg FC AugsburgAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,129,0020,0Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,109,0023,0Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,109,0027,0Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,1212,035,0Bet3000
Betway Fussball Wetten1,119,0026,0Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,0810,526,25Sunmaker
Bwin Fussball Wetten1,0910,020,0Bwin

 

Während Martinez unter der spanischen Sonne Kraft für die Wochen der Entscheidung tankte, vermochte dessen Landsmann Xabi Alonso deutlich weniger aus seiner Gelbsperre zu machen: Da der Altstar nicht mehr für die Rote Furie tätig ist, kam er in den letzten Tagen nicht um die Teilnahme am regulären Trainingsbetrieb herum.

 

Douglas Costa hat Real im Blick

Für den einmalig fehlenden Alonso bietet sich in Augsburg in erster Linie Joshua Kimmich als Lückenbüßer an, der im Jahr 2017 endlich seinen zweiten Einsatz über die volle Distanz erhofft; von Ancelotti wurde der Aufsteiger der Vorsaison zum notorischen Kurzarbeiter degradiert.

Am Samstag dürfte es die Aktien des deutschen Nationalspielers zusätzlich steigen lassen, dass Arturo Vidal erst am Donnerstag an der Isar zurückerwartet wurde – und nach Abstechern zur chilenischen Auswahl ist der „Krieger“ traditionell immer ein bisschen durch den Wind.

Aus gesundheitlichen Gründen ist in der Allianz Arena zudem auch an einen Einsatz von Douglas Costa nicht zu denken; infolge einer kürzlich erlittenen Knieverletzung hatte der Brasilianer in den vergangenen Tagen lediglich watteweich auf Sand trainiert.

 


Joshua Kimmich vs Augsburg - Andreas Gebert / dpa / picturedesk.com - 20161029_PD2880 (RM)

Joshua Kimmich (rechts) hofft am Samstag gegen Augsburg auf seinen im Jahr 2017 zweiten Einsatz über die volle Distanz.
(Credit: Andreas Gebert / dpa / picturedesk.com)


 

Angesichts der zunächst drohenden Operation können die Bayern dennoch mit dem Heilungsverlauf zufrieden sein; laut Karl-Heinz-Rummenigge kehrt der 26-Jährige spätestens zum Kracher gegen Real zurück: „Es scheint ihm so gut zu gehen, dass er in nicht allzu ferner Zukunft spielen kann.“

Der gastierende FC Augsburg kann nach der spielfreien Woche dagegen von einer verbesserten Personalsituation berichten; zahlreichen angeschlagenen Spieler wie Moravek oder Danso hat die kleine Pause sichtlich gutgetan.

Im Freundschaftsspiel gegen Fürth meldete sich zudem der seit Ende September an einer Schambeinentzündung laborierende Finnbogason im Team zurück – um sich beim 1:1 gegen die Kleeblätter sogleich in die Liste der Torschützen einzutragen.

 

Kann eine Dreierkette die Bayern stoppen?

Für Daniel Baier stellte sich die jüngste Auszeit hingegen als zu kurz heraus, um seine Probleme mit der Achillessehne in den Griff zu kriegen; sogar noch etwas längere Zeit müssen die Fuggerstädter zudem auf die Innenverteidiger Callsen-Bracker und Gouweleeuw verzichten.

Am Samstag könnte sich das Fehlen des gelbgesperrten Koo allerdings als eine noch größere Bürde erweisen; dem Südkoreaner wäre es sicherlich noch am ehesten zuzutrauen gewesen, gelegentliche Entlastungsangriffe auf den Weg zu bringen.

 


 

Dennoch hat Manuel Baum mittlerweile wieder genügend Spieler um sich versammeln können, um mit Optimismus in die Zukunft zu sehen. Nachdem der Vorsprung auf den Relegationsplatz zuletzt auf zwei Zähler zusammenschmolz, sollten der guten Laune nun aber auch dringend Taten folgen.

Im Überlebenskampf sieht es der Trainer vor allem als großen Vorteil an, dass sich seine Mannschaft derartigen Situationen schon in der Vergangenheit gewachsen zeigte, während das Stochern im Sumpf für so manchen Konkurrenten absolutes Neuland ist:

„Wir sind von Haus aus auf das Thema Klassenerhalt gepolt. Es ist allerdings überraschend, dass derzeit einige Mannschaften mit 29 Punkten eng zusammenstehen. Das bedeutet, dass man bis zum Ende nicht nachgeben darf und ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass wir unser Ziel auch erreichen werden.“

Um nun selbst bei den eigentlich übermächtigen Bayern den angekündigten Widerstand leisten zu können, zaubert Baum vermutlich die Dreierkette aus dem Hut, die auch schon beim erwähnten Testspiel gegen die Spielvereinigung zur Anwendung kam.

Für eine solche taktische Variante dürfte zudem die Tatsache sprechen, dass vor einem Monat mithilfe der Dreierkette bereits ein 2:2 gegen RB Leipzig gelang: Ein Bonus-Zähler, der im engen Kampf um den Klassenerhalt durchaus den entscheidenden Unterschied bedeuten kann.

Ähnliche Fußballnews