|  |  |  | 

Fußball News vom: 15.03.2017 - 14:27

bet365_banner_468x60_new

1. FC Köln Bundesliga Wetten Hertha BSC

Bundesliga aktuell: 1. FC Köln – Hertha BSC Tipp & Wettquoten

Mit dem 2:1-Erfolg gegen den BVB hatte die Berliner Hertha am vergangenen Wochenende ihren internationalen Startplatz abgesichert. Fortan werden vor allem die Auftritte in der Fremde darüber entscheiden, ob es möglicherweise sogar zum Einzug in die Königsklasse reicht.

Köln-Coach Peter Stöger - (© Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com)

Erscheint die beeindruckende Heimbilanz solide genug, um der Mannschaft von Pal Dardai vor der zögerlichen Konkurrenz einen dauerhaften Aufenthalt im obersten Tabellendrittel zu versprechen, steht bislang die enorme Auswärtsschwäche einem richtig großen Wurf im Weg.

Nachdem die letzten fünf Gastspiele allesamt verloren gingen, droht nun die samstägliche Partie beim 1. FC Köln (15:30 Uhr) das halbe Dutzend vollzumachen – immerhin sind auch die Geißböcke als verlässliche Heim-Auswahl bekannt.

Da der „Effzeh“ bei seinen ersten zehn Auftritten im Rheinenergiestadion nicht kleinzukriegen war (5 Siege, 5 Unentschieden), führte erst der Besuch der Bayern den ersten Fehlschlag herbei: Bei jener 0:3-Niederlage kamen die Rheinländer nicht gegen die aktuelle Wucht des Tabellenführers an.

 


Der fussballportal.de Tipp: Köln gewinnt gegen Hertha

Wetten zu Köln – Hertha bei Sunmaker


 

Eine Krise auf hohem tabellarischen Niveau

Wurde die weitgehend geordnete Vorstellung gegen die Münchner von vielen Beobachtern dennoch wohlwollend kommentiert, fand das jüngste 2:2 in Ingolstadt weniger Gnade; auch Coach Peter Stöger hatte an dem „Schweinskick“ in Oberbayern keinen rechten Spaß.

Dabei hatte sich beim heimschwächsten aller Bundesligisten die große Chance geboten, endlich etwas Bewegung in das Tabellenbild zu bringen; mit dem eigentlich anvisierten Dreier wäre den Rheinländern der Sprung auf den sechsten Rang geglückt.

Infolge des lediglich mitgenommenen Punktgewinns müssen sich die Kölner nun stattdessen auch weiterhin in Stehversuchen üben: Bereits seit dem 13. Spieltag hängt der Verein scheinbar unrettbar auf dem siebten Platz der Tabelle fest.

Nach der Einschätzung ihres Trainers konnte sich die Mannschaft mit ihrem Auftritt im Audi-Sportpark aber noch nicht einmal die Verteidigung des Status quo verdienen – laut Peter Stöger hatte sich die gezeigte Leistung nicht gerade für künftige Touren durch Europa empfohlen.

 


Peter Stöger - Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com - 20170304_PD3356 (RM)

Für Köln-Trainer Peter Stöger war die Leistung seiner Mannschaft in Ingolstadt indiskutabel.
(Credit: Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com)


 

„Wenn wir so spielen, dann werden wir über Platz sechs, sieben nicht reden brauchen. Wir müssen gucken, dass wir besser spielen, dass wir besser organisiert sind und dass wir eine andere Körpersprache zeigen. Das ist unser Job“, sagte Stöger.

Diesen Job hatten die Geißböcke in Ingolstadt allerdings beileibe nicht zum ersten Mal nur in einem ungenügenden Maß erledigt; angesichts der in den jüngsten fünf Partien eroberten zwei Pünktchen drohen die internationalen Ambitionen schon bald Geschichte zu sein.

 

Auch Rang 7 wackelt

Auch das nun anstehende Heimspiel gegen die Hertha lässt nicht auf die benötigte Trendwende schließen. Da die Berliner fünf ihrer sechs letzten Auswärtsspiele in der Domstadt gewannen, schaut am Samstag ein gefürchteter Angstgegner dabei.

 


 

Die bereits erwähnte Auswärtsschwäche brachte es allerdings mit sich, dass auch die Truppe von Pal Dardai zuletzt in der Fremde oftmals hasenfüßig agierte; unerschütterliches Selbstvertrauen strahlte die Alte Dame lediglich in den gewohnten Mauern des Olympiastadions aus.

Folglich scheint es auf den ersten Blick auch nicht allzu viel wert zu sein, dass dem Team im jüngsten Heimspiel gegen Borussia Dortmund ein neuerlicher Coup gelang – das Hochgefühl solcher Erfolge hielt bislang noch immer nur bis zum nächsten Termin in der Fremde an.

 


„Wir müssen es mit der richtigen Konzentration und dem Willen hinkriegen, unser Limit zu erreichen. Wenn wir das schaffen, werden wir dort punkten.“

– Mit großem Aufwand redet Pal Dardai das Ende der Berliner Auswärtskrise herbei.


 

Drei Weg Wette Sieg 1. FC Köln Unentschieden Sieg Hertha BSC Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,30 3,20 3,30 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,25 3,20 3,20 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,30 3,30 3,15 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,40 3,30 3,40 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,40 3,20 3,10 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,35 3,10 3,25 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 2,25 3,25 3,10 Bwin

 

Trotzdem steht natürlich außer Frage, dass mit dem jüngsten Dreier ein ganz besonders wichtiger Big-Point eingefahren wurde; immerhin wurde der Rückstand auf den dritten Tabellenplatz auf nur noch äußerst handliche drei Zähler verkürzt.

Als noch bedeutsamer könnte es sich allerdings erweisen, dass das Polster auf die Kölner nunmehr beruhigende sechs Punkte beträgt: Der nochmals vergrößerte Vorsprung auf den seit Monaten in den Startlöchern kauernden Verfolger nimmt der Hertha eine ganze Menge Druck.

 

Muss Weiser schon wieder passen?

Obendrein ließen die euphorischen Äußerungen von Pal Dardai auch noch nach Tagen erahnen, dass ein Sieg gegen Dortmund eben doch etwas ganz Besonderes ist, der nun möglicherweise auch endlich in den Auswärtsspielen den Groschen zum Fallen bringen kann:

„Das Selbstvertrauen aus der Partie wollen wir natürlich mitnehmen, aber wir beschäftigen uns nur noch mit dem kommenden Gegner. Bis Saisonende gehen wir jedes Spiel so an, dass wir gewinnen wollen – natürlich ohne hochnäsig zu sein.“

 


 

Allerdings scheint sich der Trainer noch nicht ganz darüber im Klaren zu sein, welche Ausrichtung am Samstag am ehesten Erfolg verspricht; auch augenzwinkernde Worte können eine gewisse Ratlosigkeit nur ungenügend verstecken: „Wir versuchen auch auswärts, mit unserem Ballbesitz-Fußball klarzukommen. Vielleicht müssen wir uns einfach einbunkern und nur kontern.“

Offen bleibt zudem vorerst auch noch die Frage, ob Hertha in Köln auf den gerade erst genesenen Mitchell Weiser bauen kann: Bei seinem schwungvollen Kurz-Comeback gegen den BVB hatte sich der 22-Jährige prompt wieder eine Blessur am linken Knöchel zugezogen.

Auf Seiten der Geißböcke gingen zuletzt hingegen sowohl Timo Horn als auch Matthias Lehmann unversehrt aus ihren ersten Gehversuchen in der Rückrunde hervor; aufgrund seines entscheidenden Patzers denkt zumindest aber der Keeper dennoch nur ungern an das vergangene Wochenende zurück.

Für eine aussichtsreiche Vorstellung gegen die Hertha wird es nun sicherlich eines fehlerfreien Auftritts von Timo Horn bedürfen: Immerhin lassen die schon zwölf kassierten Treffer in der noch jungen zweiten Saisonhälfte erahnen, warum der Effzeh seit Wochen auf der Stelle tritt.

Ähnliche Fußballnews

  • 25. Spieltag: Mainz 05 – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

    25. Spieltag: Mainz 05 – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

    Platz sechs in der Bundesliga wieder fest im Blick, dazu der Einzug ins Viertelfinale der Europa League – die vergangene Woche hätte für Schalke 04 nicht besser laufen können. Können die Knappen ihren Aufwärtstrend am Sonntag in Mainz fortsetzen?

  • 25. Spieltag: Eintracht Frankfurt – HSV Tipp & Wettquoten

    25. Spieltag: Eintracht Frankfurt – HSV Tipp & Wettquoten

    Hoffen und Bangen in Frankfurt. Hoffen auf das Ende der Negativserie und den Europapokal, Bangen vor dem Totalabsturz. Denn nur 9 Punkte trennen die Hessen vor dem Relegationsplatz. Auf dem liegt der HSV – und dieser kommt am Samstag zur Eintracht.

  • Bundesliga aktuell: Werder Bremen – RB Leipzig Tipp & Wettquoten

    Der Motor von RB Leipzig geriet in den vergangenen Wochen vermehrt ins Stottern. Ein Hinweis darauf, dass die Zeiten, in denen der Brauseklub seine Kontrahenten regelmäßig zur Verzweiflung brachte, nun endgültig vorbei sein könnten. Ganz anders die Situation bei den Bremern, die momentan auf einer Erfolgswelle reiten.